#1 (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von prinz7 26.02.2021 11:48

Mal mit Augenzwinkern, die Lok fehlt noch

Hersteller: Blue Brix

Gebaut aus 100% kompatiblen Klemmbausteinen, wie LEGO(r)

Viel Spass Holger

#2 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von becki 26.02.2021 11:53

avatar

Moin Holger,

why not, vielleicht eine Erinnerung an was auch immer

#3 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von DocBrown 26.02.2021 12:38

Hallo Holger,

schöne Modelle, wie ich finde. ich habe von BlueBrixx die große Bekohlung und den großen Güterschuppen.

Viele Grüße
Marcel

#4 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von StEn 26.02.2021 18:53

avatar

Hallo.

Zwar kein Wegmann-Zug, aber auch von BlueBrixx: ein Schnellzug, vom "Helden" vorgestellt.

Auch sehr sehenswert: der BigBoy von BlueBrixx. Ein wunderschönes Zitat bei 9:33

Grüße
Steffen

#5 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von cauchy 27.02.2021 12:11

avatar

Mahlzeit!


Zitat von prinz7 im Beitrag #1

Gebaut aus 100% kompatiblen Klemmbausteinen, wie LEGO(r)



M.M. nach zu erwähnen: BlueBrixx-Noppensteine haben m.E. (ein Set bisher) keine so gute Qualität wie Lego. Wir haben Steine und "Technik-Elemente" dabei gehabt, die einfach "locker" waren und nicht gehalten haben, wie sie sollen.

Aber: Hingeschrieben, Problem geschildert, Ersatzsteine bekommen ... mit der Antwort, dass sie doch noch ein wenig Probleme mit der "Passform" hier und da haben, dafür aber gerne Ersatz liefern ... also Ende gut, alles gut ...


Grüße,
Harald

#6 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von DRG-ler 08.03.2021 15:18

avatar

Ich warte schon sehnsüchtigt auf die BR475. Werd mir dann noch zusätzliche Steine holen und zur ET165 umbauen.

#7 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von Dominik B 09.03.2021 07:52

avatar

Hallo,

als einer der seit Kindheit mit LEGO aufgewachsen ist (also nicht nur Klemmbausteine sondern wirklich LEGO ) beobachte ich die Entwicklung schon seit paar Jahren sehr gespannt. Für mich ist LEGO so in etwa das Märklin der Klemmbausteine. Jeder verbindet mit Klemmbausteinen LEGO, kaum einer kennt andere Marken (außer natürlich die Eingefleischten) und man hat durchaus was Wertiges in der Hand. Sicherlich sind die meisten LEGO Sets sogar durchaus wertsteigernder als eine Märklin Lok. Mir fällt kaum ein Set ein (außer die die es aktuell noch zu kaufen gibt) das ich für weniger als den Neupreis verkaufen könnte, obwohl es gebraucht ist. Um so mehr schade finde ich die LEGO Entwicklung. Auch die Beschlagnahmung durch den Zoll eines Überseecontainers mit Klemmbausteinen eines alternativen Herstellers, was LEGO auch sehr gefördert hat, ist einfach ein falsches Signal. Der Hersteller ruiniert seinen Ruf, wird immer teurer und es gibt bei der Menge an Sets auf dem Markt eigentlich nur einen Bruchteil im wahrscheinlich sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich an interessanten Sets. Ob die dann noch preislich interessant sind ist ein anderes Thema. Wobei das ja schon Holger aus Österreich immer sagt: LEGO war immer teuer, ist immer teuer und wird immer teuer sein. Weil es eben das Märklin unter den Klemmbausteinen ist.

Allerdings muss ich LEGO auch irgendwo verteidigen. Denn oftmals wird nach den Vorgaben eines Kinderspielzeugs gebaut und wenn ich dann in den Videos erfahre wie schlecht manche Passform ist, wie friemelig mancher Zusammenbau ist und dass man manchmal mit der Zange oder Feile nachbearbeiten muss - das alles passiert einem bei LEGO nicht. Auch habe ich noch nie abgebrochene Steine in der Tüte gehabt. Leider wird meistens vom Spezialisten aus Frankfurt das alles ein wenig unter den Tisch gekehrt. So mancher Mangel der wenn es ein LEGO Set wäre unglaublich ausschweifend schon in der Titelzeile des Videos angeprangert werden würde, wird bei einem Cobi, Cada, Bluebrix etc. Set einfach mal beiläufig im Nebensatz erwähnt.

Ich frage mich auch, wenn ich ein Klemmbausteinhersteller bin und keine Plagiate anbiete, z.B. die Fernbedienung oder die Motore ganz exakt genauso aussehen müssen wie die LEGO Originale. Da hat sich bestimmt der Designer ran gesetzt und ganz zufällig genau die selbe Vorstellung eines Motors gehabt wie LEGO? Und woher kommen die Ideen für so manche Sets? Von Fan-Designern die am Ende keinen Cent für die verkauften Sets bekommen weil die Idee einfach geklaut wird. Nicht bei jedem Set, aber es gibt in den diversen Blogs zahlreiche Beiträge wo sogar der Bluebrix Chef bestätigt dass der Designer beteiligt worden ist im anderen Interview der Designer aber darlegt er habe keinen Cent von Bluebrix bekommen.

Nun, es muss jeder selber entscheiden was er kauft. Durch die negativen Schlagzeilen von LEGO ist es vielleicht aktuell eine Auswahl zwischen Pest und Cholera.

Gruß

Dominik

#8 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von DRG-ler 09.03.2021 20:08

avatar

Zitat von Dominik B im Beitrag #7
...kaum einer kennt andere Marken (außer natürlich die Eingefleischten) und man hat durchaus was Wertiges in der Hand. Sicherlich sind die meisten LEGO Sets sogar durchaus wertsteigernder als eine Märklin Lok.


Schau dir mal zu dieser Aussage bitte dieses Video an! Schau dir das GANZE Video an, und schau dir bei Gelegenheit die anderen Videos an!
https://youtu.be/A4KzKQwZvjA?t=410
Das ganze zieht sich wie ein roter Faden...

Zitat
Mir fällt kaum ein Set ein (außer die die es aktuell noch zu kaufen gibt) das ich für weniger als den Neupreis verkaufen könnte, obwohl es gebraucht ist.


Also ich kann dir sagen, das ich meine Legosets (80er Jahre 9V Light&Sound-Modelle) alle für einen Bruchteil des Kaufpreises gebraucht erworben habe.
Ein paar Beispiele:
6450 = 7,20 €
6480 = 8,- €
6481 = 11,50 €
6482 = 9,80 €
Schau dir mal damals die Neupreise an...da ist garnix mit Wertstabil. Echtes LEGO... würde ich heute nurnoch gebraucht kaufen! Alles andere ist völlig Überteuert.

Zitat
...und wenn ich dann in den Videos erfahre wie schlecht manche Passform ist, wie friemelig mancher Zusammenbau ist und dass man manchmal mit der Zange oder Feile nachbearbeiten muss - das alles passiert einem bei LEGO nicht.


Ja... Muss ich zugeben, gibt es! Grad auch Bluebrixx ist da ein Hersteller, wo bei manchen Modellen noch Luft nach oben ist. Aber es gibt auch andere Hersteller aus dem östl. Ausland, die dem Marktführer um längen überlegen sind!!! In Bauweise, Stabilität, Teilequallität, Teileauswahl!!! Preis und Produktionsstandort! Man muss auch unterscheiden, ob wir hier über ein Produkt reden, das die Zielgruppe 4-16 oder 18-50 anspricht.

Zitat
Da hat sich bestimmt der Designer ran gesetzt und ganz zufällig genau die selbe Vorstellung eines Motors gehabt wie LEGO?


Du vergisst hier, das die wenigsten "Legosteine" Patentrechtlich geschützt sind. Und damit stehen den Aletrnativherstellern alle Wege offen.
Es gibt diese Hersteller, die Plagiate herstellen und Vertreiben. Lepin sei da als Beispiel genannt. Diese Sets wird hier in Deutschland aber kein Klemmbausteinhändler anbieten. die Gefahr, das der Container einfach eingeschmolzen wird, ist einfach zu groß.

Mein Fazit unter den ganzen hier... Lego ja, aber nurnoch gebraucht. Die alten Sets finden eh mehr mein Interesse...
Neu ausschließlich nurnoch Alternativhersteller.

Hab übrigens grad wieder zwei Austos im Zulauf...
Sembo Oldtimer
https://www.bluebrixx.com/de/cars/102917...z-tuerkis-Sembo
https://www.bluebrixx.com/de/cars/103589...t-schwarz-Sembo

Ich bin da guter Dinge... sollen morgen kommen.

@ Dom... dein letzter Satz lässt darauf schließen, das du "Fanboy" bist?!?!
Aber alles OK,... wie du schon sagst. Sind alle Alt genug, darf jeder für sich selbst entscheiden.

#9 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von Ulf325 10.03.2021 08:36

Auch der gute "Held" ist ganz dicht unter der Oberfläche doch selbst Fanboy
Ja, er schimpft über Lego, und über Fanboys auch, aber hinter der Fassade meint er selber doch auch immer nur Lego, Lego, Lego
Warum schwadroniert er zB immer wieder, daß Lego keine (bzw zuwenig) Eisenbahnen hat? Tatsächlich gibt es doch jede Menge Eisenbahnen aus Klemmbausteinen. Nun: weil so wirklich möchte die gar nicht. Er möchte eine von Lego.
Dasselbe zieht sich immer wieder durch, auch wenn er über diesen oder jenen speziellen oder seltenen Klemmbaustein schwadroniert. Im Grunde meint er doch immer wieder nur Lego wenn er sich freut daß es endlich wieder einen sandgrünen 2/3 Slope (oder wasweißich) gibt.

Seine Schimpftiraden finde ich manchmal aber durchaus übertrieben. Zum Beispiel wenn es um Farben geht (seine "Farbseuche"). Ich habe einen Cobi Panzer gebaut, da hat man dann 500 gleich graue Steine auf dem Tisch, das baut sich auch nicht schön.

Ich stimme aber Andy zu: Was ist wirklich schlimm daran ?
Es ist ein Hobby und das soll jeder betreiben wie er mag.

#10 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von Dominik B 10.03.2021 10:38

avatar

Hallo Andy,

Zitat von DRG-ler im Beitrag #8
Schau dir mal zu dieser Aussage bitte dieses Video an! Schau dir das GANZE Video an, und schau dir bei Gelegenheit die anderen Videos an!
https://youtu.be/A4KzKQwZvjA?t=410
Das ganze zieht sich wie ein roter Faden...


Das Video von dem Cada Rennauto kenne ich. Habe mir auch die Rezension von Holger angeschaut. Gewiss ist das ein "heißer" Schlitten. Sowas von LEGO wäre ein Träumchen aber zu dem Preis eh unvorstellbar. Ich will ja gar nicht alles andere schlecht reden. Ich meine es gibt auf beiden Seiten der Münze Schmutzspuren. Mal mehr mal weniger stark ausgeprägt. Nur die alternativen Klemmbausteinhersteller werden aktuell schon wahnsinnig in den Himmel gehoben.

Zitat von DRG-ler im Beitrag #8
Also ich kann dir sagen, das ich meine Legosets (80er Jahre 9V Light&Sound-Modelle) alle für einen Bruchteil des Kaufpreises gebraucht erworben habe.
Ein paar Beispiele:
6450 = 7,20 €
6480 = 8,- €
6481 = 11,50 €
6482 = 9,80 €
Schau dir mal damals die Neupreise an...da ist garnix mit Wertstabil. Echtes LEGO... würde ich heute nurnoch gebraucht kaufen! Alles andere ist völlig Überteuert.


Also wenn du meine 9 V Schienen oder meine Santa Fe Zuggarnitur haben möchtest müsstest du schon ein kleines Vermögen aufbringen Und die Modular Building Preise explodieren nach dem sie vom Markt sind genauso. Technic Sets auch, schau dir mal die Preise für den Volvo Radlader oder den Raupenbagger an. Auch der Arcos kostet jetzt deutlich mehr als vorher. Klar gibt es immer Sets die später weniger kosten. Hängt auch einfach davon ab welche Steine sie enthalten.

Zitat von DRG-ler im Beitrag #8
@ Dom... dein letzter Satz lässt darauf schließen, das du "Fanboy" bist?!?!
Aber alles OK,... wie du schon sagst. Sind alle Alt genug, darf jeder für sich selbst entscheiden.


Erwachsene Klemmbaustein Liebhaber sind alle Fanboys. Der Begriff wurde auch nur durch den Held der Steine negativ geprägt. Der ist selber Fanboy, sonst würde er so einen Kanal nicht betreiben. Und im Übrigen finde ich es ja schon ziemlich Dreist wie er manchmal die Fans angeht, die ja seine Videos schauen und ihn mit den Abos belohnen und ihm den Umsatz bringen. Vor 3 Jahren hätte er sich das noch nicht getraut. Da hatten die Videos auch noch eine andere Qualität. Ich schaue lieber die Videos von Henry oder Holger. Da wird noch objektiv bewertet. Bei Thomas geht es nur noch darum LEGO schlecht zu reden und alles andere in den Himmel zu heben. Das ist für mich keine objektive Kritik mehr.

Und ansonsten eben meine Meinung: Es kann jeder das kaufen was er möchte. Einfach mit offenen Augen durch die Welt gehen und kritisch sein. Aber dann bitte in beiden Richtungen. Ist doch bei uns Modellbahnern genauso.

Gruß

Dominik

#11 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von DRG-ler 10.03.2021 21:45

avatar

Zitat
Erwachsene Klemmbaustein Liebhaber sind alle Fanboys. Der Begriff wurde auch nur durch den Held der Steine negativ geprägt.


Ja, gebe ich zu... Ich hab zwar kein Abo, aber ich schaue doch schon recht viele seiner Videos, und diese Wortwahl ist sehr auffällig.

Zitat
Habe mir auch die Rezension von Holger angeschaut. Gewiss ist das ein "heißer" Schlitten. Sowas von LEGO wäre ein Träumchen aber zu dem Preis eh unvorstellbar.


Aber warum nicht? Die Steine kommen aus dem selben Land...Würde mich nicht wundern, wenn sogar aus gleichen Hause/Formen...

Zitat von Dominik B im Beitrag #10
Bei Thomas geht es nur noch darum LEGO schlecht zu reden und alles andere in den Himmel zu heben.

Ja, das liegt aber auch daran, das Lego mit ihm F***e gespielt hat. Wenn ich in seiner Haut stecken würde, würde ich wahrscheinlich nicht anders reagieren.

Zitat von Dominik B im Beitrag #10
Also wenn du meine 9 V Schienen...

9V-Schienen??? Hm... dann weiß ich nicht, ob das was für dich ist... ist ja kein Lego.
https://www.fxbricks.com/fxtrack/

Zitat
...oder meine Santa Fe Zuggarnitur haben möchtest müsstest du schon ein kleines Vermögen aufbringen.


Ja, es gibt auch Leute, die für den Starwars Todesstern 5000€ haben wollen, und es gibt welche, die das zahlen würden.
Ich denke aber, über dessen geistigen Zustand brauchen wir beide hier nicht schwadronieren.

Is nix anderes, als bei der Modellbahn. Die Nachfrage steuert das Angebot. Hab auch einige Roco-Modelle, die ihren Kaufpreis zeitweise vervierfacht hatten. Ich hab dadurch auch Gewinn gemacht, geb ich auch zu. Aber irgendwo sollte einen der gesunde Verstand doch erhalten bleiben.

#12 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von enze 10.03.2021 21:50

Ich bin über meine Tochter wieder zu Lego gekommen.

Lego hat auch heute noch gute Sets, und das zeichnet die Marke aus: Konstruktionen, die stabil sind, mit dem einen oder anderen Gimmick, und auch die Anleitung ergibt Sinn. Bespielbar ist das auch bzw. bringt einen Spielwert mit.

Auch sind viele Sets auch optisch ansprechend und stimmig.

Die Alternativhersteller können das durch die Bank nicht. Da sieht halt die Feuerwehr oder das Wohnmobil nicht so schön aus wie von Lego (ob das die Kinder interessiert?), die Bauanleitung hat manche Tücken oder die Steine sind schwer auseinanderhaltbar...

Taschengeldfähig ist Lego nicht mehr.

Interessante Themenwelten wie Eisenbahnen, Ritter, Piraten, Raumfahrt etc scheinen stiefmütterlich behandelt zu werden.

Es gibt inzwischen etliche Hersteller wie Cobi, Cada oder Mould King, die machen auch gute Sets für Erwachsene, die Steinequalität ist mit Lego vergleichbar. Bluebrixx hat insb. mit dem Eisenbahn-Theme (und deutschen Vorbildern) eine Nische für sich besetzt. Allerdings sind die Modelle i.d.R. nicht für Kinder geeignet.

Der Held der Steine ist doch nebenbei gesagt auch verkappter Fanboy - mit dem was er sagt, hat er inhaltlich recht, auch wenn es natürlich überspitzt ist. Er ist halt von der Marke enttäuscht.

Ich freue mich, dass die Auswahl wächst.

VG Robert

#13 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von prinz7 27.03.2021 16:21

Jetzt ist es ein Henschel - Wegmann Zug ...

#14 RE: (Henschel) Wegmann Zug mal anders ... für 38 mm Gleis ;-) von Dominik B 08.04.2021 11:22

avatar

Hallo Andy,

https://www.fxbricks.com/fxtrack/ kenne ich schon und warte mal ab was sich so tut. Über https://www.jb-spielwaren.de/ würde man auch gut ran kommen. Die Weichen sind sicherlich interessant und ein paar Bögen mit größeren Radien auch. Aber ich würde ohnehin keine Unsummen investieren, weil ich die LEGO Eisenbahn alle paar Jahre mal für paar Wochen aufbaue und ansonsten ist sie in einer Kiste.

Hallo Robert,

so sehe ich das auch. Nachdem was ich so in den Rezensionen sehe sind das Sets eindeutig für Erwachsene. LEGO baut immer noch für Kinder. Selbst wenn 18+ drauf steht spricht das nur die Zielgruppe an. Die Anleitung ist immer noch so, dass es ein 6-jähriges Kind zusammen bauen kann. Bei den anderen Herstellern sind doch mal Steine kaputt, dann kann man sie schlecht auseinander halten, die Anleitung ist manchmal knifflig oder das Design nicht ausgereift. Das passiert einem bei LEGO nur äußerst selten. Ja es gab beim Technic Betonmischer Probleme mit dem Fake-Motor, allerdings wurde das mittlerweile behoben und warum die Osprey nicht in Handel gekommen ist könnte sicherlich auch mit dem Design Problem des Getriebes zusammen gehangen haben. Aber da sie nicht in Handel gekommen ist braucht man daran auch nicht meckern. Ich jedenfalls sehe irgendwie nicht ein noch mehr Geld nach China zu schippern um mir billige Klemmbaustein Sets zu kaufen. Es gibt bei LEGO für mich genug Auswahl an Sets mit denen ich meinen Bedarf am LEGO bauen decken kann. Für mich ist es ein schöner Ausgleich am Wochenende oder nach Feierabend wieder mal ein paar Tüten eines Bauschritts aufzumachen und ne Stunde zu bauen. Von daher interessieren mich die billigen China Replikate gar nicht. Es ist ja glücklicherweise jedem freigestellt das zu kaufen was er mag. Und jeder hat seine Meinung von einem Produkt. Wie bei der Modellbahn auch. Für den einen muss es immer Roco sein, der nächste schwört auf Märklin, der nächstes kauft was ihm gefällt. Solange alle zufrieden sind und solange eine Marke einen gewissen Kundenkreis erfüllt hat sie doch schon ihre Daseinsberechtigung erhalten.

Und egal ob Thomas, Bluebricks oder Johnny's World - hey Leute das sind alles Händler Und weil an LEGO nicht viel zu verdienen ist schwenken sie auf China um, weil dort die Marge viel größer ist. Klar ist LEGO nicht begeistert dass sie ihr Alleinstellungsmerkmal verlieren können. Denn zumindest noch finde ich im Angebot von Klemmbausteinen nur LEGO im Regal. Zumindest bei den üblichen Läden. Logisch dass LEGO ihre Marke schützen möchte. Also ich sehe das alles legitim. Sicherlich ist die Kommunikation öfters mal schief gelaufen, aber ich meine bei dem zurückgehaltenen Container von Thorsten hat ja LEGO selber gesagt dass sie eine Lösung wollen mit der alle zufrieden sind und viele Qman Produkte sind ja bereits frei gegeben. Und Thorsten geht es ja nicht nur darum etwas gutes für die Kinder zu tun damit sie mit Klemmbausteinen spielen können, er verdient ja daran. Also Mutter Theresa ist er auch nicht. Wenn so ein Container beim Zoll festklemmt ist damit kein Geld verdient. LEGO fährt natürlich eine ähnliche Schiene und sagt sie wollen geprüfte Klemmbausteine für Kinder anbieten ohne Giftstoffe etc. Jaja, klar... Aber Priorität Eins ist immer noch damit Geld verdienen. Und ob es nun LEGO A/S, Bluebrix, Steingemachtes, Held der Steine oder wer anders ist - ihnen geht es ums Geld verdienen. Und alle anderen Entschuldigungen und Begründungen werden natürlich nur voran geschoben.

Gruß

Dominik

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz