#1 H0 auf 120x60 möglich? von Opi2020 31.05.2020 09:07

Hallo,

Mein Opi wird 90 und jedes Jahr wünscht er sich eine Bahn zum Geburtstag(weil seine ständig kaputt gehen und er damit überfordert ist) . Da er sehr krank ist und auch geistig Schwierigkeiten hat, fällt es ihm von Jahr zu Jahr schwerer komplexe Zusammenhänge zu verstehen.

In den letzten Jahren hat er sich immer wieder Kleinkind Bahnen gekauft (grobmotorisch natürlich besser), aber er wünscht sich im Grunde eine realistische Bahn.
Meine Großeltern haben nicht so viel Platz und da er alles in kürzester Zeit vollstellt, steht ihm für seine Bahn ein Tisch zur Verfügung (damit ist er völlig zufrieden).

Ihm würde ein Kreis sehr glücklich machen und ein Personenwagen. Den Rest "bastelt" er sich aus seinen gesammelten Werken alleine zusammen.

Ich habe im Internet die Märklin ICE gesehen, aber weiß nicht, ob dass das richtige ist. Ich würde ihm das dann schon zusammen bauen auf einer Platte.

Bitte versteht das nicht falsch, er ist wirklich mit so "wenig" zufrieden. Meine Omi und die Familie haben ihm in den letzten Jahren sehr viele unterschiedliche Bahnen für viel Geld gekauft. Aber alles geht so schnell kaputt bei ihm Und dann ist er traurig. Daher reicht ein Kreis, der ambesten unkaputtbar ist.


Meinen Frage:Habt ihr vllt noch einen Tipp? Welche Bahn und Marke soll ich kaufen. Geld spielt keine Rolle. Ist 120x60 ansatzweise überhaupt möglich?
Wir haben bereits mehrmals von Modelleisenbahn eine Bahn bauen lassen, das ist dann aber zu teuer dafür, dass Opi die leider recht schnell kaputt macht (grobmotorisch). Das wir eine dieses Jahr wieder kaufen, steht jedoch fest und nicht zur Debatte (man schlecht einem alten keinen Wunsch aus ;))

Ich wuerde mich sehr über Antworten und vllt Idenn von euch freuen (bitte leicht verständlich, ich habe ehrlich gesagt keine große Ahnung von Modellbau, aber mittlerweile so viele unterschiedliche in der Garage(die ganzen kaputten), dass die Kinder später ein großes Modellbahnzimmer kriegen 🤣
Liebe Grüße und ein schönes Pfingstfest

#2 RE: H0 auf 120x60 möglich? von becki 31.05.2020 09:23

avatar

Moin Opi2020,

..also wenn du einen Kreis mit dem Mindestradius von 350 mm Gleismaterial nimmst, bist du bereits bei ca. 73-75 cm im Durchmesser. Machst du ein Oval bist du bei 1,20 X 0,75 Metern, oder entsprechend länglicher.
Wenn schon Etliches vorhanden sollte doch der Fundus zu einer Lösung führen.

#3 RE: H0 auf 120x60 möglich? von becki 31.05.2020 10:28

avatar

Zitat von becki im Beitrag #2
Moin Opi2020,

..also wenn du einen Kreis mit dem Mindestradius von 350 mm Gleismaterial nimmst, bist du bereits bei ca. 73-75 cm im Durchmesser. Machst du ein Oval bist du bei 1,20 X 0,75 Metern, oder entsprechend länglicher.
Wenn schon Etliches vorhanden sollte doch der Fundus zu einer Lösung führen.

Ein Triebfahrzeug ohne Kupplungen, ob ICE oder Talent ist sicher die richtige Überlegung. Nur wenn Opi richtig „Gas“ gibt, wird das Ding vom Tisch fliegen.
Also muss da noch eine Spannungsbegrenzung mit rein weil diese Triebwagen ne ziemliche Geschwindigkeit entwickeln, von der Stange fällt mir da nichts ein.

Ein wenig Bastelei ist da unumgänglich. Am besten wäre eine fix eingestellte Spannung mit Ein- und Umschalter für Vor- und Rückwärtsfahrt.

#4 RE: H0 auf 120x60 möglich? von Modellsachse 31.05.2020 11:55

Hallo Opi2020,

schau Dir doch mal folgendes Piko Set an: Art.Nr. 57135
Der Personenzug der Epoche IV besteht aus zwei Doppelstockwagen und einer Diesellok, die Aufbaufläche beträgt allerdings 168 x 98cm.
Wenn das zu groß ist, schau Dich doch mal in der Modellbahngröße TT nach Einsteigersets, z.B. bei Tillig um.
Da ist der Platzbedarf z.B. für die Art.Nr. 01425 mit 100 x 70cm angegeben.

Viel Erfolg bei der Suche.

#5 RE: H0 auf 120x60 möglich? von Lernkern 31.05.2020 14:47

avatar

Moin.

Ersma: Ich finde es schön, dass du deinem Opi so eine Freude machen möchtest!

Aber wer sagt dir denn, dass er das, was du ihm hinstellst, nicht auch kaputt kriegt? Oder anders gefragt: was geht denn kaputt?

Gleise hast du doch sicher auch schon in deiner Garage? Was für welche? Ich würde vermuten, dass es schwierig ist, auf eine Platte geschraubte Bettungsgleise kaputt zu machen. Also wäre das vielleicht ein Ansatz. Aber der minimale Platzbedarf bei H0 sind sicher 80cm x 80cm und dann hat er wirklich nur einen Gleiskreis.

Dann würde ich einfach eine anlaoge Bahn mit einem Trafo betreiben. Den dreht er auf, dann fährt die Lok. von Trafe gehen dann zwei Kabel zu den Gleisen. Verschraube den TRafo auf der Platte, dann muss er nur den Stecker in die Steckdoes stecken und kann losfahren. Ob es die Lok bei Vollgas aus der Kurve trägt, dass kannst du ja testen und im Fall der Fälle etwas dagegen tun. Eine ganz einfache Lok mit zwei Wägelchen, am besten einfach mit Bügelkupplungen. Kriegt er das Abkuppeln noch hin?

Das sind viele Fragen von mir, aber es kommt schon drauf an, was dein Opi noch kann bzw. was er halt auch kaputt macht. Deswegen meine Fragen.

Viele Grüße

Jörg

#6 RE: H0 auf 120x60 möglich? von Zwei-Takt 31.05.2020 23:22

Hallo,

vielleicht auch mal für den Grobmotorik-Opi in eine andere Richtung denken. Wie wär's denn als Alternative mit sowas wie einer Gartenbahn?

Das ist alles viel größer, weniger filigran-fummelig und daher vermutlich auch weniger empfindlich gegen Grobmotorik als H0. Die Startsets mit einer kleinen Lok und zwei Wagen kosten auch nicht die Welt. Bei den Schmalspur-Varianten gibt es sehr enge Radien, der Platzbedarf ist daher nicht so riesig, wie man vielleicht denkt. Aber natürlich schon größer als H0, so 120x120cm brauchst schon für einen Kreis mit dem kleinsten Radius.

Viele Grüße
Andreas

#7 RE: H0 auf 120x60 möglich? von croquy 01.06.2020 17:03

avatar

Hallo & willkommen im Forum! Interessante Fragestellung. Wie wäre es mit Fleischmann Magic Train? Die wird zwar nicht mehr produziert, ist aber gebraucht auf eBay und anderenorts leicht und günstig zu bekommen. Da gibt's Startsets z.B. mit Diesellok: schaut nett und realistisch aus, hält aber auch was aus. Platzbedarf für einen Kreis mindestens 80 cm, also deutlich kleiner als Andreas' Gartenbahnvorschlag, aber trotzdem größer als H0. Also was zum Anfassen und auch bei altersbedingten, gesundheitlichen Herausforderungen recht praktisch. Wenn das Platzproblem nicht wäre, wäre die bereits vorgeschlagene Gartenbahn sicher eine gute Wahl.

Und wie der Jörg schon schrieb: Trafo, Kabel, Schienen - fertig. Das sollte dann schon halten, insbesondere wenn man die Gleise festschraubt.

Viel Erfolg & happy hunting,

Patrick

#8 RE: H0 auf 120x60 möglich? von croquy 02.06.2020 11:14

avatar

Hi,

ich kann nicht anders, ich musste mal kurz ausprobieren, was so der Platzbedarf ist bei den Sets, die sich in groesseren Baugroessen anbieten. Wie gesagt, groessere Baugroessen deshalb, weil dann die Handhabung auch mit verminderter Sehkraft oder verminderten feinmotorischen Faehigkeiten noch moeglich sein sollte. Magic Train ist Baugroesse 0e, die Fahrzeuge sind nur geringfuegig groesser als viele H0-Modelle, da sie eine Schmalspurbahn darstellen. Magic Train faehrt auf H0-Gleisen, der Platzbedarf ist also nicht groesser als bei H0. Die Bahnen von Piko und LGB sind fuer Spur G (wie "Gartenbahn"). Die Lok sind deutlich groesser als in H0; der Blick ins Regal beim Fachhaendler hilft hier weiter. Magic Train wird nicht mehr produziert, ist aber gebraucht leicht zu bekommen. Da der Beschenkte sich ja offenbar nicht noch eine riesen Sammlung aufbauen will oder soll, spielt es ja keine Rolle, ob die Ware noch weiterhin produziert werden soll. Ich habe beispielhafte Links zu den diversen Sets eingefuegt.

Fleischmann Magic Train aus dem Startset:



ehemals verfuegbare Startsets:
https://www.mobadaten.info/MoBaDatenInfo...PL_arg4=4#FMTEP-

mit eventueller Erweiterung:




Piko aus dem Startset:



Verfuegbare Startsets: https://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty...&vw_name=detail


Lehmann Grossbahn (LGB) aus dem Startset:



Verfuegbare Startsets: https://www.lgb.de/produkte/schmalspur/p...startpackungen/

Fazit:
Unter 140 cm x 95 xm wird's kaum gehen. Das waere sogar bei H0 schwierig zu unterbieten. Aber wenn's was zum Anfassen sein soll, braucht es halt auch Platz.

Patrick

#9 RE: H0 auf 120x60 möglich? von martin67 18.06.2020 11:46

avatar

Hallo,

mir würde hier auf die Schnelle eine Lionel Startpackung O-27 einfallen. Das ist Spur 0 und läuft auf Dreischienen-Blechgleis. Bei O-27 hast Du einen Kreisdurchmesser von 27 Inch (ca. 70cm), die Modelle sind sehr robust und zuverlässig, allerdings nach US-Vorbild. Komplette Packungen bekommt man auf dem Second-Hand Markt (eBay USA) schon für weit unter 100 US$, kommt halt noch Fracht und Zoll dazu und eventuell ein Märklin-Trafo, weil der amerikanische weder vom Stecker, noch von der Spannung bei uns passt.

https://www.google.com/search?q=lionel+O...BD_deDE845DE845

Martin

#10 RE: H0 auf 120x60 möglich? von Prius 20.06.2020 23:01

Ich denke ein ICE bei einer Größe von 120x60 macht ja wohl wirklich kein Sinn. Ganz ehrlich, wenn er seinen Spass dran hat würde ich Märklin C-Gleis nehmen und ihm nen ALTEN VT95 geben und dann noch eine BR80 mit zwe Donnerbüchsen und ganz wichtig auch zwei drei Güterwagen. Wo ich noch drauf achten würde, alle Wagen nur zwei achsen, keine Drehgestelle, das klappt (scheinbar) nicht mehr. Trafo-Spannung begrenzen ist auch ein guter Tipp. Wobei zu überlegen ist ob die Spannung direkt am Trafo reduziert wird (Umschaltimpuls) oder die Reduzierung in der Lok vor dem Motor durchgeführt wird. Ich denke da hat dein Opa noch richtig Freude. Bei der Dampflok könnte man zur Sicherheit auch noch das Gestänge an den Rädern vorab demontieren.

Ganz nebenbei, ich finde es großartig dass Du oder Ihr euch da so einsetzt. Wirklich topp!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz