#1 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 04.11.2019 16:20

Hallo,
mein Name ist Felix, komme aus dem Kölner Osten und bin im Oberbergischen groß geworden.
Lange Jahre habe ich mich mit der Modellfliegerei beschäftigt, doch nach einigen Missgeschicken der letzten Zeit habe ich nach einem neuen, anderem kreativen Hobby Ausschau gehalten.
Mit meinem Vater hatte ich in meiner Kindheit eine Fleischmann-Anlage – lang, lang ist es her und durch Beruf und Familie, aber auch durch die Modellfliegerei blieb diese Leidenschaft im Hintergrund.
Durch einen sehr schönen “Umstand“ bin ich nun seit einigen Monaten im Besitz einer Modulanlage mit der Spurweite H0e. Einige Module sind bereits fast vollständig ausgestaltet, andere brauchen noch einen gewissen (meinen) Schliff und einige sind reine Holzkästen – also viel an Eigenkreativität möglich.
Auf so mancher Ausstellung habe ich unterschiedliche Anlagen gesehen und nach und nach die Liebe zur Schmalspur entdeckt. Auch hatte mich die Schmalspur im Oberbergischen zwischen Engelskirchen und Marienheide immer wieder fasziniert, sodass ich mit dem Erwerb der Module eine Verwirklichung meines kleinen Modellbahntraumes sah.

Wie ich erfahren habe, war der Vorbesitzer hier mal vertreten – insofern könnte so manches Modul hier schon zu sehen gewesen sein. Er hatte mir auch dies Forum empfohlen, hier würde man mir auch kompetent helfen können, wenn ich Fragen habe.
Da ich zwar nicht mehr in der Planung bin, aber im Bau und sicher in Kürze in Betrieb bin, denke ich, dass das Thema hier wohl richtig untergebracht ist.

Nochmal, ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken – der Bahnhof in seiner ursprünglichen Form wurde von jemand anderem gebaut – allerdings hat nun doch schon so manche Veränderung stattgefunden, sodass sich allmählich mein “Stil“ zeigt.
Die beiden Module sind zusammen, ein Fahrbetrieb ist noch nicht möglich, trotzdem - ein paar Züge dürfen schon mal auf die Gleise.
Was die Fahrzeugtypen angeht ........ bei mir soll fahren, was mir gefällt und mir gefällt sehr viel.

(Nachdem ich nun den Fehler gefunden habe, warum es mir nicht gelang, Bilder einzustellen, sollen nun Bilder mehr sagen als Worte ………………)

Zuerst aus der Vogelperspektive eine “Gesamtübersicht“:











Und nun ein paar Einzeleindrücke:





















#2 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von becki 04.11.2019 19:03

avatar

Moin Felix und willkommen im Club,

Ich finde es mutig von dir, quasi als Einsteiger eine fertige bzw. angefangene Modulanlage zu erwerben und diese zu vollenden bzw. weiter auszubauen.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß und Freude bei deinem Vorhaben und bin auf die nächsten Schritte gespannt.

#3 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Weisnix 04.11.2019 19:43

Schön ausgestaltet und auch ansprechend fotografiert.

Gefällt mir.

Gruß
Linus

#4 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von pikoman 04.11.2019 22:45

avatar

Hi Felix,

ich bin begeistert. Nicht nur, weil es endlich mal wieder ein Schmalspur-Fan ins Forum geschafft hat, sondern weil auch die gezeigten Module eine gute Qualität haben.
Spontan fällt mir grad nicht der Vorbesitzer ein, aber ist auch egal, denn du bist ja nun der Eigentümer.
Freue mich auf weitere Beiträge von dir

Gruß,
Alex

#5 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 05.11.2019 08:33

Hallo,
danke für Lob und Tadel - wobei es ja keinen Tadel gab 😉
Mutig war wohl eher, viel Geld für ein (fast) neues Hobby zu investieren. Wenn mir was nicht gelingt, kann ich es ja auf den Vorgänger schieben 😝😂
Nein, werde ich nicht tun, Modellbau ist mir nicht so fremd und es gibt unzählige Beschreibungen im Netz, wie man was machen kann.
Ich werde in Kürze auch eins der eigenen Werke zeigen, bin nämlich gerade dran, so nach und nach alles anzubauen.

Ich hatte hier auch schon gesucht, was bereits gezeigt wurde aber trotz längerer Suche nichts gefunden. Und Du hast Recht, es ist eigentlich egal - selbst wenn etwas kommt, was schon mal zu sehen war, wird es auf meine Art fotografiert.

#6 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Dominik B 05.11.2019 08:40

avatar

Hallo Felix,

das freut mich aber, dass hier ein neuer Schmalspurbahner unterwegs ist. Ich weiß zwar nicht wer der Vorbesitzer ist, sehe ich diesen Bahnhof zum ersten mal, aber er gefällt und ich freue mich schon auf Beiträge von dir. Herzlich Willkommen im Forum und natürlich viel Spaß mit der Modellbahn.

Gruß

Dominik

#7 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 05.11.2019 15:29

Hallo,
Schmalspur ist sicherlich nicht jedermanns Sache - ist in einigen Foren sicherlich so. Entweder ist man sehr am Original orientiert oder aber recht unterrepräsentiert.
Egal - ich hab nun auch gleich mal eine Frage an Euch ........

Ich möchte so nach und nach die Module zusammenfügen und da ergibt sich folgende Situation:
Ein FiddleYard soll der Ausgangspunkt werden. Anschließend kommt ein Abzweigmodul (mein erstes selbst gebautes), dass einerseits zum schon gezeigten Bahnhof führen soll und anderseits in die Strecke. Die Strecke mündet dann nach einigen Modulen auch im Bahnhof, allerdings von der anderen Seite.
Es ist ein Kreisverkehr - anders lässt es sich nicht so realisieren, so wie ich es verstanden habe würde sich aus der Gleisführung eine Kehrschleife ergeben.
Ich habe mir bei 3-2-1-Deins Bemo Weichenantriebe gekauft.

Ich wurde per Nachricht aufgefordert, den Scan einer öffentlichen Bedienungsanleitung zu entfernen.
Verstehe ich offengestanden nicht, da diese Anleitungen bei Bemo im Archiv sind und jeder Verkaufspackung beiliegen - aber egal, wahrscheinlich verstehen Viele Vieles nicht.
Wer mir eventuell eine Antwort auf meine Frage geben kann oder will, dem schicke ich auch gerne den Scan zu.




Die haben mehrere Schaltkontakte, wie aus der Zeichnung zu sehen - nun meine Frage: kann ich über diese Kontakte die Umpolung der Kontakte für das FiddleYard damit durchführen?
Also mein ursprünglicher Gedanke war, das die Strecke die Polung behält und nur für das FiddleYard wird, je nach Weichenstellung, umgepolt.
War mein Gedanke korrekt?

So, jetzt aber auch noch ein paar Bilder vom FiddleYard .........





























Hier nun noch ein kleiner visueller Nachtrag

............. weil es so schön ist, hier noch zwei Bilder mit Beleuchtung ................



#8 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von cauchy 05.11.2019 21:59

avatar

N'Abend!

Zitat von FeRe im Beitrag #7

Ich wurde per Nachricht aufgefordert, den Scan einer öffentlichen Bedienungsanleitung zu entfernen.
Verstehe ich offengestanden nicht, da diese Anleitungen bei Bemo im Archiv sind und jeder Verkaufspackung beiliegen - aber egal, wahrscheinlich verstehen Viele Vieles nicht.
Wer mir eventuell eine Antwort auf meine Frage geben kann oder will, dem schicke ich auch gerne den Scan zu.




Ganz so einfach, wie Du es schilderst (auch in der PN an mich) ist es dann doch nicht: Siehe hier.

Ehe wir jetzt großartig prüfen (lassen), was im Fall dieser Anleitung nun genau zutrifft, kannst Du sie gerne verlinken (wenn sie denn in einem Archiv zu finden ist) oder eben per PN verschicken. Dass sie jedem zu kaufenden Weichenantrieb beiliegen ist natürlich, aber eben kein Argument dafür, den Scan hier einzustellen.

Danke jedenfalls für's Entfernen.


Grüße,
Harald

#9 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Dominik B 06.11.2019 07:51

avatar

Hallo Felix,

interessanter Fiddle-Yard. So ausgestaltet habe ich das noch nie gesehen. Aber schaut gut aus. Ich würde das wie folgt lösen: Der Streckenabschnitt zum Bahnhof (also der längere) wird mit einem Kehrschleifenmodul beschaltet. Ich würde das von Littfinski verwenden:
https://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/...hp?id=de:ksm-sg
Der Anschluss schaut erstmal kompliziert aus, aber ist er eigentlich gar nicht. Du brauchst nur drei Gleisabschnitte die du beidseitig trennen musst. Aber gerade bei Modulen ist das ja kein Problem. Verbinde sie einfach nicht elektrisch, dann hast du die Trennstellen. Das Modul hat nämlich ein Umschaltlgleis (das muss so lang sein wie dein längster Zug) sowie auf beiden Seiten zwei Sensorgleise (die können auch kürzer sein, z.B. etwas mehr als eine Loklänge). Wenn ein Zug die Kehrschleife befährt erkennt das Modul durch die Sensorgleise aus welcher Richtung der Zug kommt und polt den Mittelteil passend um. Dadurch entstehen keine Kurzschlüsse. Andere Kehrschleifenmodule arbeiten auf Kurzschlussbasis. Wenn deine Digitalzentrale allerdings den Kurzschluss schneller erkennt, geht die Zentrale in Not-Aus.

Du fährst doch digital oder?

Gruß

Dominik

#10 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Andreas84 06.11.2019 10:29

avatar

Hallo Felix,

hab das Kehrschleifenmodul von Littfinski selber im Einsatz. Wie Dominik schon schrieb, sieht der Anschluss erstmal kompliziert aus - auf dem zweiten Blick ists aber ganz einfach.

Vor allem ist das Erkennen der Züge mit Hilfe der Sensorgleise perfekt gelöst, da ich die Erkennung per Kurzschluss eher als kritisch sehe - bei der Erkennung über Kurzschluss kann es auch passieren, das am Gleis oder den Rädern der Lok "Beschädigungen" durch den Kurzschluss auftreten, sollte das Kehrschleifenmodul nicht rechtzeitig umschalten bzw. die Zentrale den Kurzschluss erst zu spät erkennen.

Solltest du gerne basteln und löten, dann gibts das Kehrschleifenmodul von Littfinski auch als Bausatz.

#11 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Lernkern 06.11.2019 11:40

avatar

Tag Felix und herzlich willkommen.

Hmmm, der Fiddleyard kommt mir irgendwie bekannt vor... Aber ich komme nicht rauf... Naja.

Schau mal hier der Link, ist das das richtige Schaltbild für deine Weichen?

Gruß

Jörg

#12 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 06.11.2019 15:31

Hallo,
danke für Eure Tipps / Anregungen.
Ich habe mir das Kehrschleifenmodul angesehen, finde es aber für meine Zwecke etwas overdressed.

Auf der gesamten Strecke - auch wenn sie im Kreise verläuft - bleiben die Kontakte immer an der selben Stelle. (Siehe Skizze unten).
Bei dem Weichenantrieb handelt es sich um den Bemo 4225 mit vier Umschaltmöglichkeiten. Eine ist für die Herzstückpolarisierung, eine evtl. als optische Rückmeldung (Signal??) - bleiben noch zwei separate Umschaltmöglichkeiten.
Da nur das FiddleYard "umgepolt" werden muss, weiß ich nicht recht, ob der Aufwand und die Strecken für ein solches elektronische Modul nicht zu viel ist. Das FiddleYard ist nur gerade mal insgesamt 120cm lang.

Hier nun meine Skizze



Ja, wie ich eingangs schon schrieb - so manches Modul ist sicherlich schon mal vorgestellt worden.

#13 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von Zwei-Takt 06.11.2019 16:48

Hallo,

Zitat von FeRe im Beitrag #12
Auf der gesamten Strecke - auch wenn sie im Kreise verläuft - bleiben die Kontakte immer an der selben Stelle. (Siehe Skizze unten).
(...)
Da nur das FiddleYard "umgepolt" werden muss, weiß ich nicht recht, ob der Aufwand und die Strecken für ein solches elektronische Modul nicht zu viel ist. Das FiddleYard ist nur gerade mal insgesamt 120cm lang.


so wie du das schreibst, hast du glaube ich ein Verständnisproblem. Den Fiddleyard selbst umzupolen, bringt überhaupt nichts. Das Kurzschluss-Problem tritt dort auf, wo die Schleife geschlossen wird - also an der Weiche deines Abzweigmoduls. Denn da kommt die auf der einen Seite linke Schiene dann als rechte wieder an, Plus trifft auf Minus und es entsteht ein Kurzschluss. Die Umpolung muss irgendwo innerhalb der Schleife erfolgen, nicht außerhalb.

Viele Grüße
Andreas

#14 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 06.11.2019 19:16

Hallo,
die Schleife besteht aus vielen, einzelnen Modulen. Natürlich kann man in einem der Module ein solches Kehrschleifenmodul einbringen.
Ich dachte mir halt Folgendes:
Die Weiche ist an allen vier Schienen zur Schleife hin getrennt und innerhalb der Weiche erfolgt, je nach Stellung der Weiche, die Umpolung. Also fast so wie die Herzstückpolarisierung.
Von der Weiche zum FiddleYard besteht eine feste Verbindung.

Ich werde mal meine Gedanken in die Tat umsetzen - wenn es nicht funktioniert, muss ich halt auf dies besagte Modul zurückgreifen.

#15 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 11.11.2019 17:53

Hallo,
ich hoffe, dass ich bei Euch nicht in Ungnade falle, da ich doch auf eine einfache Lösung zurückgegriffen habe ...................



Die äußeren Schienen verkabelt, das Herzstück verkabelt und die Weichenzungen mit den jeweiligen Backenschienen verbunden - die Anschlüße dann an den Weichenantrieb angeschloßen und ............................................ es funktioniert.

Klar hätte ich auch so ein Kehrschleifenmodul kaufen können, so habe ich aber etwas Gehirnschmalz eingesetzt.

#16 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von becki 11.11.2019 19:51

avatar

Moin Felix,

Warum stellst du nicht den Link der Bedienungsanleitung des Schaltmoduls ein bzw. Machst einen Schaltplan zu dem Ganzen. Dann wird’s bestimmt verständlicher.

#17 RE: 15Uhr23 ab Remerscheid ………………. von FeRe 12.11.2019 08:31

Hallo,
ich war jetzt zu faul zum Suchen der Bedienungsanleitung im Netz - mir liegt sie ja im Original vor.
Das Thema ist zudem gelöst - der motorische Weichenantrieb mit seinen vier Schaltfunktionen erfüllt seine Aufgabe.

Also kann es jetzt mit der Anbindung weiterer Module weitergehen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz