Seite 2 von 3
#21 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Sören Treuer 14.04.2019 18:10

avatar

Wie schon mehrfach erwähnt, ist die Verdrahtung nach Anschlussschema erfolgt. Ohne Wechselspannungsanschluss würde die rote LED auch nicht blinken. >R < und >S < ist die Rückmeldung - ist auch angeschlossen.

#22 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Akustikus 14.04.2019 22:04

Sorry, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.
Bei mir funktioniert die Programmierung mit dem RS-8 einwandfrei, allerdings verwende ich die LZV100 mit dem Handregler LH100

#23 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Muengstener Brücke 14.04.2019 23:35

avatar

Heute ist ein LR101 (neue Bauform) in der Bucht für 20 € versteigert worden. Die LB101 kann man selbst bauen (siehe hier).

Ich weiß, das hilft Dir bei Deinem Problem auch nicht weiter. Leider habe ich kein RS-8, sonst würde ich es mal selbst probieren. LZV200 und LH101 sind die Nachfolger von LZV100 und LH100, vom Konzept her abwärtskompatibel. Ich kann nicht glauben, dass die sich anders verhalten sollen.

#24 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Sören Treuer 15.04.2019 00:41

avatar

Das LB101 ist nicht mit dem RS-8 zu vergleichen. Wenn ich das LH101 mehre, brauche ich vier stück für 8 Gleise + 1x LR100 für 50 Euro und ein LB050 für 20 Euro. Entspricht rund 150 Euro zudem kommt der Platzbedarf und der Verdrahtungsaufwand. Im Bereich der Drehscheibe brauche ich noch 5 RS-8. Das wird zu teuer und soviel Platz hab ich auch nicht.

Wenn ich von Lenz oder LDT keine positive Antwort bekomme, muss ich auf RS-GB-88-N umsteigen und mir zusätzlich ein HSI-88-USB besorgen, so umgehe ich in der Rückmeldung die LVZ200 und muss nicht alles neu Verdrahten nur zusätzlich Patchkabel verlegen.

#25 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von urmel64 15.04.2019 07:29

Ich kann im vorliegenden Fall weder zu Lenz noch zu LDT etwas sagen, aber du schreibst sie waren verbaut, also vermutlich auch unter dem alten Digitalsystem programmiert?
Dann sollten Sie ja schon Adressen haben, funktioniert es denn mit den alten Adressen?

Ansonsten stimmt etwas mit deinem Programmiervorgang nicht, zumal du schreibst Lenz hätte da eigene Tasten für Magnetartikel.

#26 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Akustikus 15.04.2019 09:25

Zitat von Sören Treuer im Beitrag #24
Das LB101 ist nicht mit dem RS-8 zu vergleichen.


Morgen.

Das stimmt so nicht Lenz benutzt zum Belegtmelden und Rückmelden den LB101, LR 101 und den Spannungsmelder LB050.
Dies alles ist im LDT RS-8 vereint eingebaut und deshalb ist er kostengünsitiger wie die 3 einzelnen Teile von Lenz. Das ist der entscheidende Vorteil. Da dies aber nur im Neuzustand gilt, kann ich von mir behaupten alle meine Lenzteile zu super günstigen Preise gebraucht in Ebay und co gekauft zu haben und die funktionieren seit vielen Jahren ohne Probleme

Gruß
Götz

So wie kann man Dir noch helfen? Wo hast Du die RS-8 gekauft? Neu? Gebraucht?
Ich wohne im Bereich Stuttgart, vielleicht könnte man sich treffen um die RS-8 gemeinsam zu überprüfen

#27 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Muengstener Brücke 15.04.2019 10:29

avatar

Nachtrag: Da ist ein LR101 neu für 20 € verkauft worden, nicht ein LB101. Sorry für den Vertipper, nur so macht es Sinn. Ich habe das oben in #23 korrigiert.

Ich wollte nur wie Götz auch darauf hinweisen, dass man Lenz-Artikel mit etwas Geduld preiswert gebraucht bekommen kann. Und die sind quasi unkaputtbar. Defekte repariert Lenz i.a. "für Umme".

#28 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von topla 15.04.2019 12:06

avatar

Zitat von Sören Treuer im Beitrag #21
Wie schon mehrfach erwähnt, ist die Verdrahtung nach Anschlussschema erfolgt. Ohne Wechselspannungsanschluss würde die rote LED auch nicht blinken. >R < und >S < ist die Rückmeldung - ist auch angeschlossen.

Moin,

vertausche mal spaßeshalber die Anschlüsse J und K am RS-8.

Thomas

#29 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Akustikus 15.04.2019 13:17

Ja das könnte es auch sein, wir hatten im Club auch schon mal das Gleiche mit Littfinski Lichtsignaldecoder, die nahmen die Adresse auch nicht an, wenn J + K vertauscht war

#30 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Sören Treuer 15.04.2019 19:27

avatar

Die Module sind neu direkt von LDT.
Mein altes System war Roco - demzufolge konnten diese nicht programmiert werden. Derzeit haben alle die voreingestellte Adresse 65.
LDT bestätigte damals, das die Module auch später noch mit der Lenz Komponente programmiert werden könnten.

LDT geht aber hier von einer Programmierung mit LVZ2100 und LH100 aus. Beim LH100 ruft man die Magnetartikelsteuerung mit der Tastenkombination >F < und >5 < auf.
Ich habe aber die LVZ200 und den LH101 und dieser hat nun die Taste für die Magnetartikelsteuerung.

Das mit >J < und >K < vertauschen teste ich morgen mal.

Übrigens erhielt ich heute eine Antwort von Lenz. "Fragen Sie bitte den Herstellern der Module."

Gruß

#31 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von BJA 15.04.2019 19:49

avatar

Zitat
"Fragen Sie bitte den Herstellern der Module."



Null Punkte für Lenz!!!

#32 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Sören Treuer 15.04.2019 20:22

avatar

ABER 100 Punkte für Akustikus.!!!

Ich war mal schnell oben Lenz >J < auf LDT >K < geklemmt, und >K < auf >J <. Und siehe da, es funktioniert. Da muss man erstmal drauf kommen.

Gruß

#33 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von topla 15.04.2019 20:25

avatar

Zitat von BJA im Beitrag #31

Zitat
"Fragen Sie bitte den Herstellern der Module."


Null Punkte für Lenz!!!



Moin Bernhard,

was hättest Du denn jetzt von Lenz erwartet?
Das die sich einen solchen Decoder beschaffen und zum Nulltarif Fehlersuche für ein Fremdprodukt betreiben?
Hätte ich auch nicht gemacht...

Thomas

#34 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von funkenburg 15.04.2019 20:36

Hallo miteinander,

als Techniker interessiert mich nun brennend, warum die Adressierung plötzlich nach dem Tausch funktioniert. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, das der RS-Bus symmetrisch ist.
Und wenn alles symmetrisch ist, sollte ein Tausch von K und J keine Auswirkungen haben. Warum also doch? Hat dafür jemand eine fundierte Erklärung? Neben mir wollen sicher auch noch weitere User etwas dazulernen.

Ich habe auf meiner Anlage keine Komponenten mit dem RS-Bus. Somit kann ich diese Erscheinung leider nicht praktisch nachvollziehen!

Viele Grüße

Heinz

#35 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von topla 15.04.2019 21:34

avatar

Moin,

das hat mit dem RS-Bus (Rückmeldebus) überhaupt nichts zu tun. Ob der bei der Programmierung angeschlossen ist oder nicht, ist vollkommen egal.
Nach dem Versetzen in den Programmiermodus lauert der Decoder an J&K auf einen gültigen Schaltbefehl, dem er dann die Adresse entnimmt und diese sich als zukünftige eigene Adresse merkt und anschließend die Led wieder ausknipst.
LDT-Decoder sind (mir) seit langen dafür bekannt, dass sie beim Erkennen von Befehlen im Programmiermodus etwas eigenwillig sein können. In der Praxis hat sich die Vorgehensweise bewährt, mal J&K zu vertauschen - hat ja auch hier funktioniert. Keine Ahnung, wo die Ursache liegt. Mangels eines eigenen Exemplars, des Schaltplans und auch aus fehlendem Interesse an LDT-Decodern kenne ich die Auslegung der Schaltung des DCC-Eingangsteils nicht. Kann auch an der Firmware liegen (ist am wahrscheinlichsten); die ist aber closed source. Ist eine Aufgabe für LDT bzw. dessen Nachfolger, Lenz hat damit ganz sicher nichts zu tun.

Thomas

PS: Der RS-Bus ist nicht symmetrisch, das ist eine Stromschleife.

#36 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von funkenburg 16.04.2019 01:50

Danke Thomas für die Erläuterungen!

Viele Grüße

Heinz

#37 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von BJA 16.04.2019 17:56

avatar

Hallo Thomas,

Du gibst die Antwort selbst in #35.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Lenz das Problem nicht kennt.

Dieses Verhalten kenne ich sonst nur von Märklins massebezogenem MM-System.

#38 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von topla 16.04.2019 20:26

avatar

Zitat von BJA im Beitrag #37

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Lenz das Problem nicht kennt.


Moin Bernhard,

das steht auf einem anderen Blatt.
Ich würde als Hersteller aber niemals über den Kunden auf einen anderen Hersteller zeigen, bestenfalls würde es einen direkten Hinweis auf die Problematik geben. Aber dem Kunden gegenüber soll der mal schön selber in die Bütt gehen. Und da spreche ich aus eigener Erfahrung...

Thomas

#39 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von BJA 17.04.2019 19:10

avatar

Hallo Thomas,

nein, sicher nicht auf jemanden zeigen. Aber der Tipp, mal die Anschlüsse an der Lenz Zentrale zu tauschen wäre hilfreich anstatt "machen wir nicht"

#40 RE: RS-8 von Littfinski programmieren? von Muengstener Brücke 17.04.2019 23:05

avatar

Hallo zusammen,

die ganze Zeit hatte ich so ein merkwürdiges Deja-vu-Gefühl. Dann habe ich gegoogelt. Ergebnis: Wir hatten das schon mal vor drei Jahren, siehe Littfinski RS8 lassen sich nicht umprogrammieren.

TE war "Dä Rallef". Der Clou: Ein Großteil der hier Beteiligten war auch damals beteiligt, mich eingeschlossen. Teilweise mit exakt den gleichen klugen Anmerkungen/Überlegungen, die dann von Thomas aka "topla" widerlegt wurden. Von dem stammte auch damals die Lösung.

Ich habe mir jetzt ein Lesezeichen gesetzt. Kommt bestimmt in drei Jahren wieder...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz