#1 FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von StEn 05.03.2019 22:51

avatar

Hallo Modellbahninteressierte!

Dieses Jahr fand das jährliche FREMOdern-Treffen unter dem Titel "2. FREMOdern XXL in Sachsen" in Penig statt.
Erfreulicherweise findet die Eisenbahn-Neuzeit immer mehr Anhänger, so dass die Turnhalle mit einem sehr anspruchsvollen und überaus abwechslungsreichen Arrangement bis in die letzte Ecke verplant war.
Glücklicherweise waren die Laufwege in Realität dann doch etwas breiter als auf dem Plan.
Hier nochmal zum Vergleich das Arrangement aus 2017.

Es dürften so um die 80 Teilnehmer gewesen sein, genau habe ich das nicht gezählt. Bei dieser Anzahl kann man sich als Einzelner dann auch mal zurücklehnen, genießen und Bilder/Videos machen.
Neben einer vorbildlichen Organisation im Vorfeld und im Verlauf des Treffens hat mir besonders gefallen, dass man viele nette Modellbahner kennenlernt (auch hier aus dem Forum), Ideen und Anregungen austauscht und im Team einen sehr ambitionierten Fahrplan bewältigt, ohne dabei den Spaß an der Sache zu vergessen. Faszinierend war auch, dass Vertreter aus 4 Ländern (D, Ö, PL, NOR) nahezu reibungslos miteinander Betrieb machen konnten.
Genug der Vorrede, Ihr wollt ja Bilder sehen.

Ein Überblick über das Arrangement:







Landschaftlich sind mir folgende Module besonders positiv aufgefallen, weil hier mit viel Mühe eine abwechslungsreiche und stimmige Naturlandschaft nachgebildet wurde:













Ein technischer Leckerbissen war diese voll funktionsfähige Signalbrücke:



Ein weiteres Highlight war diese zweigleisige Steilstrecke mit beneidenswert filigraner Oberleitung.



Vom SBf Innsthal mit Höhe 90cm ...





führt eine ca. 12m lange Steilstrecke zum Bf Rheinheim, der erstmals bei einem Modultreffen dabei war. Auch hier wurde feinste Oberleitung mit viel Detailverliebtheit und Mühe vorbildgetreu nachgebildet.





Gänzlich unauffällig versteckte sich in Rheinheim ein weiterer technischer Leckerbissen: eine funktionsfähige elektrisch ortsgestellte DKW - allerliebst!





Es bot sich die Gelegenheit, meinen kompletten Claas-Zug als Ganzzugleistung in den Fahrplan einzugliedern:







Ebenso nutzte ich die Gelegenheit (außerhalb des Fahrplans), einen Trafotransport vom Hafen bis nach Rotterrode auf einer sehr anspuchsvollen Strecke durchführen zu können:











Meine Loks machten sich an vielen Stellen nützlich:













Ich ziehe aus dem Treffen ein überaus positives Fazit für mich. Man sagts zwar, dass Lob erst dann zur Geltung kommt, wenn auch in angemessenem Maße getadelt wird, aber mir ist bis jetzt nichts substanzielles eingefallen, was es wert wäre, hier erwähnt zu werden. Daumen hoch!

Grüße
Steffen

#2 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Parkettbahn 05.03.2019 23:13

avatar

Klasse und danke für den tollen Bericht, Steffen . FREMO-Treffen jedwelcher Art haben einfach ein besondere Flair!

#3 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Sven Skrabal 06.03.2019 08:54

avatar

Hallo Steffen,

juhu, erste Bilder der beleuchteten elektrisch ortsgestellten DKW Bin ja schon gespannt wie die Duo-LED Variante aussehen wird Sind das eigentlich die Module von Matthias? Kommt mir nicht bekannt vor.

Kann mich indes Guido nur anschließen. Danke für den Bericht und die tollen Bilder. Bin selbst am kommenden Wochenende auf dem FREMO Montantreffen als Besucher anwesend. Bin mal gespannt was es da für Leckerbissen zu sehen gibt.

Gruß
Sven

#4 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von ErikS 06.03.2019 15:34

Hi Steffen,

schöner Bericht, vielen Dank dafür. Ich fand es auch sehr gut (obwohl ich ja eher Ep.III afin bin). Und ja, ich fand es auch klasse daß man sich dort mal persönlich begegnet. ;-)
Es ist gut möglich daß ich beim nächsten Mal wieder dabei bin, dann vielleicht auch mit Modulen.

Viele Grüße,
Erik

#5 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von StEn 06.03.2019 20:33

avatar

Zitat von Sven Skrabal im Beitrag #3
Hallo Steffen,

juhu, erste Bilder der beleuchteten elektrisch ortsgestellten DKW Bin ja schon gespannt wie die Duo-LED Variante aussehen wird Sind das eigentlich die Module von Matthias? Kommt mir nicht bekannt vor.

Kann mich indes Guido nur anschließen. Danke für den Bericht und die tollen Bilder. Bin selbst am kommenden Wochenende auf dem FREMO Montantreffen als Besucher anwesend. Bin mal gespannt was es da für Leckerbissen zu sehen gibt.

Gruß
Sven


Hallo Sven,
ja das sind die Module von Thomas S., bei denen Matthias kräftig mitgebaut hat, vor allem die höchst anspruchsvolle Oberleitung - fast schon ein Hobby für sich

Schau doch am kommenden Wochenende mal bitte verstärkt nach schön ausgestalteten Naturflächen. Als ausgesprochener Landschafts-Fan bin ich für Anregungen immer dankbar.

@Guido & Erik: Danke

Grüße
Steffen

#6 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Knollo68 06.03.2019 21:28

avatar

Hallo Steffen
Danke für deinen Bericht, wieder schöne Bilder dabei.
Wen es interessiert ,bei YouTube hat Heinz Hoffmann auch ein paar Videos aus Penig hochgeladen.
Eine Frage habe ich aber an dich Steffen, wenn deine Einfahrtsweiche zum Hafen auf gerade steht, müsste dann die Schutzweiche nicht auf Abzweig zum Schutzgleis stehen, hattest du da nicht eine Schlüsselabhängigkeit?
Gruß Steffen

#7 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von StEn 06.03.2019 22:23

avatar

Hallo Steffen,

gut beobachtet! Das ist vollkommen richtig. Wenn die Hafenlok den Hafen verlassen wollte, musste zunächst der Schlüssel für die Schutzweiche beim Fdl in Premnitz empfangen werden. Nach dem Verlassen des Hafens verblieb der Schlüssel bis zur Rückkehr in den Hafen meist beim Lrf der Hafenlok. Im vorliegenden Fall (laut Videobeweis) verblieb der Schlüssel offenbar gleich im Schloss der Schutzweiche; lediglich die Einfahrweiche wurde auf Strecke umgelegt - eine böse Nachlässigkeit

Grüße
Steffen

#8 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Vorreiter 07.03.2019 08:56

Hallo!
Die Bilder der Fremo-Anlagen sehen ja sehr gut aus.
Brauche mal etwas Nachhilfe.
Fahrstraßenschaltung ist ein weites Feld: 1. umfaßt das festlegen aller zu befahrenden Weichen in der richtigen Stellung und das anschließende Verriegeln derselben,
2. das legen der Schutzweichen in abweisender Stellung sowie das verriegeln und schließlich 3. der Ausschluß "feindlicher Signale".
Das bedingt einen erheblichen Aufwand besonders auch bei der Modellbahn.
Nun zum Beispiel der Abzweigweiche (Einfahrweiche) und der Schutzweiche sowie der Verschluß des Schlüssels. Wer hatte denn nun denselben, der Fahrdienstleiter
und anschließend beim befahren des Abzweigs der Rangierlokführer?
Und rückwärts dasselbe Spiel in umgekehrter Reihenfolge.
Danke für erhellende Richtigstellung.
MfG

#9 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von dkl_estorf 07.03.2019 12:37

avatar

Zitat von StEn im Beitrag #1

Ein technischer Leckerbissen war diese voll funktionsfähige Signalbrücke:



Ein weiteres Highlight war diese zweigleisige Steilstrecke mit beneidenswert filigraner Oberleitung.







Einfach nur WOW

#10 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von StEn 07.03.2019 21:14

avatar

@vorreiter:

Der Ablauf ist wie folgt:
1. Der Lrf übernimmt vor Ausfahrt aus dem Hafen (alternativ vor Einfahrt in den Hafen) den Schlüssel 1 für die Schutzweiche vom verantwortlichen Fdl
2. Die Rangierabteilung wartet vor der Schutzweiche (alternativ vor der Einfahrweiche), der Lrf schließt die Schutzweiche mit dem Schlüssel 1 auf, legt diese auf Ausfahrt
3. Durch das Umlegen der Schutzweiche lässt sich der im Schloss der Weichenbetätigung der Schutzweiche befindliche Schlüssel 2 drehen.
4. Nach dem Drehen des Schlüssels 2 ist die Schutzweiche in der aktuellen Lage (auf Ausfahrt) verschlossen und der Schlüssel 2 lässt sich entnehmen.
5. Der Lrf schließt die Einfahrweiche mit dem Schlüssel 2 auf, legt diese auf Ausfahrt und fährt die Rangierabteilung auf das Streckengleis bis nach der Einfahrweiche (alternativ in den Anschluss bis hinter der Schutzweiche)
6. Danach wird die Einfahrweiche wieder auf "Strecke" gelegt und der Schlüssel 2 kann hier wieder entnommen werden.
7. Mit dem Schlüssel 2 entriegelt der Lrf dann wieder die Schutzweiche und legt diese auf Schutz.
8. Durch das Umlegen der Schutzweiche lässt sich der Schlüssel 1 drehen; die Schutzweiche ist damit auf "Schutz" verschlossen. Anschließend wird der Schlüssel 1 entnommen und beim Fdl wieder abgegeben.
Möglich ist auch, dass sich die Rangierabteilung im Hafen einschließt und erst nach dem Verlassen des Hafens den Schlüssel 1 wieder beim Fdl abgibt. Die Meldung an den Fdl, dass die Rangierabteilung im Anschluss eingeschlossen und die Strecke gesichert ist, erfolgt dann fernmündlich.

Wenn der Lrf oder der Fdl diesen Schlüssel 1 in der Hand hat, hat er Gewissheit darüber, dass der Grundzustand "Einfahrweiche auf Strecke verschlossen - Schutzweiche auf Schutz verschlossen" hergestellt ist.

War das verständlich?

Grüße
Steffen

#11 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Vorreiter 08.03.2019 02:52

Hallo!
Bedanke mich für die ausführliche Antwort und auch noch so zeitnah; jetzt ist alles sehr verständlich.
Danke nochmals. Dankeschön.
MfG

#12 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von StEn 08.03.2019 21:24

avatar

Hallo,

... und hier reiche ich noch ein Video nach:



Viel Spaß beim Anschauen!

Kleiner Hinweis: Wenn das Video nicht zu sehen ist, liegt das an den Sicherheitseinstellungen des jeweiligen Browsers. Man muss dann temporär "nicht sichere Inhalte" zulassen, dann funktioniert es.

Und hier nochmal der direkte Link: Video FREMOdern Penig 2019

Grüße
Steffen

#13 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von BR143 09.03.2019 20:15

avatar

Hallo zusammen,

auch ich war mit ein paar Modulen und Rollmaterial dabei.
Anbei ein paar Bilder, viel Spass:


Auf der Steilstrecke kamen Dsotos zum Einsatz. Hier in der Epoche V mit Mintgrünen von Piko.


Blick ins Wagenwerk.


In der Shoone Papierfabrik gab es viele Wagen in verschiedene Bereiche zu rangieren.


Überblick.


Diese Baustelle war mit dem Streckengleis ausstauschbar und wurde automatisch durch zugbewegungen mit LED aktiviert. Dabei blinkte die Baustellensicherung und diverse Scheinwerfer.








Hier hat mir die Begrünung eines simplen schattenbahnhofs sehr gefallen.


Ludmillas gehen immer. Die Captrain ist vermutlich von Esu. Die Polnische war wohl eine Eigenkreation. Top gemacht.

Grüsse Felix|addpics|13l-2g-af6e.jpg,13l-2h-a549.jpg,13l-2i-ec66.jpg,13l-2j-79b3.jpg,13l-2k-3819.jpg,13l-2l-3380.jpg,13l-2m-f5d8.jpg,13l-2n-0ece.jpg,13l-2o-1c11.jpg|/addpics|

#14 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von BR143 09.03.2019 20:24

avatar


Die Polnische Taigatrommel mit Sound und guter Patina war ein Vergnüngen zu fahren.




Die Kalkwagen hatten einen tolles wheatering.




Ein kleiner Überblick über bhf Kieritzschau.






Lange Züge mit bis zu 30 Wagen und über 4,50m länge sind hier möglich.



#15 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von BR143 09.03.2019 20:39

avatar






Die Blockabfertigung des ESTW hat einwandfrei funktioniert. Der Lkw Walter Ganzzug passte grad so rein und musste ebenfalls am roten Signal warten. Während die RB langsam nachrückte.








Ein Railadventure Überführung mit locco Buggies und Dosto Steuerwagen wurde auch gesichtet. Die Miniräder scheiterten dann an einem Modulübergang.





#16 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von BR143 09.03.2019 20:40

avatar


Anschluss Schuster wurde voll ausgelastet.




Die funktionsfähige Schotterverladung von polnischen Teilnehmern hat mir sehr gefallen.


Mein Press Schotterzug bekamm gebürtigen Auslauf.


Getreideganzzug im Sophienhafen.

Grüsse Felix

#17 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von Dominik B 22.03.2019 12:29

avatar

Hallo,

danke fürs zeigen, schaut doch ganz nett aus.

Gruß

Dominik

#18 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von rudolf 31.03.2019 01:54

Hallo STEN und BR 143,
vielen Dank für die stimmungsvollen Bilder.
Gruß
Rudolf

#19 RE: FREMOdern-Treffen vom 27.02. - 03.03.2019 von BR143 01.04.2019 22:07

avatar

Hallo,
bei Youtube habe ich noch ein paar richtig gute Videos von Treffenteilnehmern gefunden.
Hier stellvertretend:
Video Bahnschwelle
Video Heinz
Dort gibt jeweils weitere Teile.
einfach herrlich die lange Züge fahren zu sehen.

grüsse Felix

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz