Seite 3 von 4
#41 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Wilzschhaus 20.04.2019 12:37

Hallo Kampfzwerg,

Das Bw-Ensemble gefällt mir ausgezeichnet! Echte Nebenbahnstimmung herrscht dort vor.
Die Eindeckung des Daches sieht echt schön aus.
Eigentlich ist das EG recht klein. Das zeigt wohl das die Wichtigkeit der Bahn wohl eher beim Güterverkehr gelegen hat.

Gruß, Peter.

#42 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 20.04.2019 22:15

Heute noch mal 2 weiter Bildausschnitte von meiner Anlage.



Während eine bayer.BB II in DRG EP II Ausführung als 98 715 im Bahnhof einfährt,



wird an der Rampe ein Zug aus Drehschemelwagen von einer bay.GtL 4/4 auch als EP II Modell (die
man im Bild nicht sieht) zur Beladung bereit gestellt.Die Holzhaufen waren im Vorbild teilweise über 5 Meter hoch.
So,jetzt dauerts wieder ne Weile,eh neue Bilder kommen.Muss Zäune bauen.

Gruß kampfzwerg

#43 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Bubanst 25.06.2019 21:50

avatar

Hallo kampfzwerg,

Deine selbst gebauten Gebäude sind sehr ansprechend. Respekt für den Aufwand, den du dafür betreibst. Ich hoffe dann bald auf Weiteres!

#44 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 10.08.2019 14:52

Hallo Miteinander
Nach dem meine Schulter OP so einigermaßen geheilt ist(ich kann wenigstens wieder schreiben)
und etwas an der Moba machen,folgen hier wieder ein paar Bilder von meiner Anlage.Damals hatte
ich den Bau von Zäunen angekündigt,hier nun das Ergebnis.Hier mal ein Teil von dem Zaun,um
das EG.Das Vorbild sieht man in den vorherigen Beiträgen von mir.



Der andere Zaun(siehe Bild hinten links )wird natürlich auch neu gebaut.



Das solls erst mal gewesen sein

#45 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 10.08.2019 23:43

Gleich an die beiden vorherigen Bilder angeschlossen,die vom Heli auf genommen wurden,geht es mit Fotos weiter.



Diese Ansicht ist aus Richtung Osten (Döbraberg) auf das EG.



Hier das Vorbildfoto dazu,man sieht von dem freien Platz links nicht viel.Man beachte aber das Auto.
Wer mir mehr über diese Aufnahme und auch die folgenden,Auskunft geben könnte,zwecks welches
Jahr diese Aufnahmen sind,wäre ich für jede Info dankbar.



Dias Modell-Foto ist das gleiche wie das vorherige,nur von der Straßenseite,im Bahngelände,auf-
genommen.Ich werde bei Gelegenheit ein Vorbildfoto aus den 30 igern einstellen.Da sieht man
einiges genauer,auch den Zaun.



Wie versprochen das Vorbildfoto,welches in den 30 igern entstanden ist.Man sieht den freien Platz
rechts neben dem EG,was leider nicht zu sehen ist.Der Zaun ist auf den anderen Bildern(Betrieb mit
Diesellok) nicht mehr zu sehen.
Bei meiner Anlage spielt sich alles im Frühjahr 1937 ab.





Das Foto zeigt die westl. Seite,auch dieser Zaun,wie auch die anderen enstanden komplett im Eigen-
bau aus dünnem Furnierholz.
Die Zaunriegel entstanden aus zurecht gesägten Raketenstäben die ich jedes Jahr am Neujahrs-
morgen nach Silvester sammle.Die Vorgehensweise habe ich in einem früheren Beitrag schon be-
schrieben.Das ganze wurde dann mit Aqua-Color Wasserfarben gestrichen,jede Latte einzeln.Der
Zaun,auch die andere Seite,sind ziemlich neu,sie wurden erst kürzlich frisch gestrichen.









Dazu das entsprechende Vorbildfoto.




Das ist das Vorbildfoto,von der Gleisseite aus gesehen.Man beachte unter der Gaube die Uhr.



Das Foto ist meine nächste Baustelle.Der LS wurde weiter nach rechts versetzt,Das entspricht der
Vorbildsituation.Die Tür vom Wohnhaus wurde auch auf die andere Seite verlegt,da sich zwischen
Wohnhaus und LS ein 1 m breiter Gang befand,was ich beim Bau des Komplexes schon berück-
sichtigt hatte.Diese Info bekam ich von einem Zeitzeugen,da hatte ich beide Gebäude schon fertig
gebaut.
Also hieß es am Ende den Komplex erst mal von der Anlage nehmen,die Tür auf die andere Seite
versetzen.Aber dazu später mehr,da folgen auch wieder Bilder dazu.

So,das wars erst einmal.Viel Spaß beim schauen.

kampfzwerg

#46 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Häuslebauer 11.08.2019 09:30

avatar

Hallo Kampfzwerg,

Das Auto sieht nach einem Opel Kapitän P aus, der zwischen 1958 und 1959 gebaut wurden.

Viele Grüße
John

#47 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Lernkern 12.08.2019 03:32

avatar

Moin.

Im ersten Vorbildbild in deinem letzten Beitrag meine ich auf dem Waggon rechts im Bild einen DB-Keks zu sehen. Den gab es wohl ab 1956, aufgebracht wurde er oft "in einem Auffwaschen" mit den entfernen der dritten Wagenklasse, ebenfalls 1956 - wenn ich das grade richtig nachgelesen habe.

Das letzte Modellbild in deinem vorigen Beitrag gefällt mir ausnehmend gut!

Viele Grüße

Jörg

#48 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 12.08.2019 11:04

Hallo John
Danke für die Info.

LG kampfzwerg

#49 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 12.08.2019 11:05

Hallo Jörg

Danke für die Info,jetzt seh ichs auch,man sollte halt genauer hin sehen

#50 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 20.08.2019 22:22

Heute gibt es nur 2 Fotos von der Bekohlungsanlage,die ja versetzt wurde.



Wie man auf diesem Foto sieht,wurde das Lokgleis nach links versetzt.Der Wasserkran wurde gänzlich
entfernt,da es in Schwarzenbach keinen gab.Es befand sich im Lokschuppen an der Decke ein Tank,
welcher immer mit Wasser gefüllt war.Von diesem bekam die Dampfloks mit Hilfe eines Schlauches ?? i
hr Wasser.Ob es so in Wirklichkeit war,oder ob sich unter dem Tank ein schwenkbarer Arm befand,mit
dem die Loks ihr Wasser erhielten,kann ich nicht sagen,da ich weder Unterlagen noch Fotos vom Inneren
des Lokschuppens habe.Jedenfalls muss noch einiges errichtet werden.



Rechts neben der Bekohlung,ach,die Sturzbühne folgt die Tage,soll ein Schürhakenständer aufgestellt werden.
Die linke Seite,da werden 3 kleine Schuppen aufgestellt(müssen noch gebaut) werden,darin befand sich das
Petroleum für die Lampen der Beleuchtung,von Lok und Wagen.Das Vorbildfoto hatte ich schon mal einge-
stellt.Man sieht da nur die 3 kleinen Schuppen.So,das solls erst einmal gewesen.

Bis demnächst kampfzwerg

#51 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 21.08.2019 23:08

Weitere Fotos zum Anlagenbau.



Das ist der LS,nach dem das Gleis weiter nach links versetzt wurde.Der Garten auf der linken
(braune Fläche) Seite muss,natürlich noch gestaltet werden.Die Tür,welche sich fälschlicher-
weise auf dieser Seite befand,wurde auf die andere Seite versetzt.Links der Kran,gehört zur
Kleinbekohlung,welche auch noch fertig gestaltet werden muss.



Das ist die Rückseite von beiden Gebäuden.Eine Aschegrube befand sich auf dieser Seite vom LS.Wie die
genau aussah,kann ich nicht sagen,wenn aber jemand ein altes Foto von etwas ähnlichem in seiner
Schatzkammer haben sollte und dieses mir in Kopie senden kann



Das ist die Gleisseite.Ich werde mal ein besseres Foto (ohne Blitz)einstellen,damit man sieht,wie nah Gleis 3
am LS vorbei führt.Was aber beim Vorbild genau so war.Die Lampe im Vordergrund ist vollständiger Ei-
genbau.



Hier das Vorbildfoto,rechts gegenüber von dem offenen Wagen,das weiße Gebäude (mit die 3 Fenster)ist
der LS.Davor sieht man Gleis 3.Etwas weiter vorne die 3 kleinen Schuppen,da wurde warscheinlich das
Petroleum für die Lok und Wagenbeleuchtung bereit gehalten ?Der weiße Fleck zwischen diesen Schuppen
und den Zaun an der rechten LS Wand,dort müsste ungefähr die Kleinbekohlung gestanden haben.Diese
Aufnahme ist ungefähr Ende 50 iger Anfang 60 iger.Bei mir spielt sich alles Ende 1936/Anfang 1937 ab.Da
standen noch alle Gebäude in ihrem Ursprung.Links hinter dem LS ist der erhöhte Holzlagerplatz.



Hier ist ein Teilausschnitt vom alten Gleisplan (rechte Seite)von Schwarzenbach/Wald.Man sieht,wenn man die
Lupe zur Hilfe nimmt,wo sich genau der LS mit Wohnhaus und besagte Aschegrube befand.Auch sieht man
eine ander Weichenverbindung,rechts oben vom LS.Die selbe Weiche befand sich auch am östl.Ausgang vom
Bahnhof.Wann diese Verbindung durch einfache Weichen ersetzt wurde,war nicht zu erfahren.Warscheinlich
in den Anfangsjahren vom Bahnbau.Der Streckenbau wurde ja von Schwarzenbach/Wald und von Naila be-
gonnen,da man anfangs noch nicht wusste,wie man die Strecke von Schwb.W in den Bahnhof von Naila ein-
führen sollte.

So,das solls erst einmal gewesen sein.Beim nächsten Mal gibts wieder Fotos.

Gruß kampfzwerg

#52 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 27.08.2019 22:18

Habe wieder mal etwas an meiner Anlage gemacht,und das ist dabei rausgekommen.



Das Schürhakengestell,nachdem es lackiert wurde,wurde seiner Bestimmung übergeben.



Die Bekohlungsanlage wurde auch neu gestaltet,dabei musste der Wasserkran weichen.Den gab es in
Schwarzenbach/W.nicht.Im Lokschuppen befannt sich an der Decke ein Wassertank,der immer mit
Wasser gefüllt war.Von diesem bekam die Lok,welche von Naila kam und über Nacht im Lokschupen
blieb über einen Schlauch,oder ein Rohr,was am Tank befestigt war,ihr Wasser.Von wo aus dieser
Tank gespeist wurde,ob ich da noch jemand finde,der mir das erzählen kann ???



Hier hat gerade der Morgenzug Ausfahrt von Schwarzenbach/W nach Naila.

Das wars wieder mal aus dem schönen Oberfranken.

Kampfzwerg

#53 Beitrag gelöscht,da doppelt von kampfzwerg 02.11.2019 20:47

Beitrag gelöscht,da doppelt.

#54 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 19.01.2020 22:33

Heute gibt es mal wieder 2 Fotos von meiner Anlage.Ich hatte ja durch lackierte Plastezäune eineige
Gebäude eingegrenzt.Nach dem ich aber in einer Mobazeitschrift über(die es ja ab November wieder
geben soll),den Selbstbau von Zäunen gelesen habe,habe ich meine Plastezäune alle von der Anlage
verbannt.Hier nun die neuen besseren Zäune.





Heute gibt es wieder mal 2 Bilder von meiner Anlage.Die BR 64 (ein schönes Modell von Roco)hat gerade
ihren Zug zusammen gestellt.Der besteht noch teilweise aus alten Länderbahnwagen.Die Holzbeladeung ist
Marke Eigenbau.Beim 3.Wagen besteht die Beladung aus halbierten Streichhölzern.Die andere Hälfte der Be-
ladung ist auch fertig.Der Wagen hinter der Lok,sind auch Naturhölzer.Ich kann die Beladung der Güter-
wagen entfernen,so das diese eine andere Beladung erhalten,die ich noch bauen muss.Bei mir werden alle
Güterwagen mit Beladung aus gestattet,bei der großen Bahn gibt es auch keine leeren Wagons



#55 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Häuslebauer 19.01.2020 23:09

avatar

Hallo,

schöne Bilder Deines Güterumschlags. Die Beladung mit Echtholz sieht schon gut aus und Deine echten Holzzäune sind schon ein Hingucker.

Viele Grüße
John

#56 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von Bubanst 21.01.2020 22:10

avatar

Ich sehe, die Lok und der Wagen sind gut in ihrer neuen Heimat angekommen und erfreuen sich ihren ersten Einsätzen!

Der Zaun macht wirklich was her. Respekt für deine Geduld.

#57 RE: Oberfänkische Nebenbahn Naila-Schwarzenbach am Wald-ein Lebenswerk von kampfzwerg 24.02.2020 23:18

Hallo Forumis

Momentan bin ich an einer Erweiterung meiner Anlage beschäftigt.Die Maße der einzelnen Module sind 75 x 30 cm.
Ich habe mir damals 2 Schwerlastregale (steckbar ) für je 15,- Euronen gekauft.Eins kostet regulär € 22,95.
Hier folgen nun ein paar Bilder,wobei mann noch außer lose verlegten Gleisen nicht viel sieht.






Hier wurden die Gleise wie gesagt nur lose auf den Bahndamm gelegt.

Die nächsten 3 Bilder sind zwar fast identisch,aber die Gleise auf den beiden Platten,wo der Zug drauf steht und links daneben,
sind fest (mit doppelseitigem Klebeband) verlegt.Die Gleisübergänge habe ich anfangs mit kuperkaschierten Pertinax verlötet
und dann getrennt.Später habe ich dann dafür kleine Spax genommen diese am Anlagenrand eingeschraubt,und darauf die
Schienenprofle verlötet.Mann sieht es nach dem Einschottern nicht mehr.
Genug geschrieben hier die Bilder.








Hier soll später mal ein Sägewerk oder eine Holzverladestelle.Die fehlenden Schwellen werden noch drunter geklebt.
Die Weiche ist eine ex Pilzweiche,aus alter Produktion welche mechnisch betrieben werden soll.
So,das solls erst einmal gewesen sein.Bis demnächst

Euer kampfzwerg

#58 Nur ein paar Bilder von kampfzwerg 04.06.2020 16:45

Hallo Miteinander
Es gibt wieder was neues,wenn auch nicht viel von meiner Anlage.Nur ein paar Bilder.


Der neue Zaun ist endlich fertig.Der entstand wie die anderen im völligen Selbstbau.


Die Telegrafenmasten wurden entlang der Strecke auch gesetzt und Leitungen gezogen.



Der Zug,zumindest die Wagen,sind mir von einem guten Mobafreund überlassen wurden,da konnte ich
nicht nein sagen.Dieser Zug,das Modell,ob er bis Schwarzenbach am Wald kam ? Mir gefällt er.



Das ist der besagte Zug im Vorbild.Meine Frage,wer kann dazu nähere Auskünfte geben ?Mich interessiert
der Zeitraum der Aufnahme,die Loknummer,es ist eine BR 64(die sind bis auf SchwbW.gefahren)das sieht
man.
Würde mich sehr über Infos freuen.

LG kampfzwerg

#59 RE: Nur ein paar Bilder von Häuslebauer 04.06.2020 23:07

avatar

Hallo,

nette Bilder.

Telegrafenmasten mit Leitung - Respekt. Das war sicher eine ziemliche Fummelei....

Viele Grüße
John

#60 RE: Nur ein paar Bilder von cauchy 05.06.2020 07:38

avatar

Moin!


Auch Respekt … wenn mich auch am ehesten der tolle Zaun "anmacht". Das wird eine schöne Anlage!


Grüße,
Harald

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz