#1 Ladung: Sand, Wagen: Samms von jenstg 03.01.2019 22:23

Hallo ,

Nachdem ihr mich hier inspiriert habt, habe ich auch begonnen mit dem Thema Ladegut.
Ich wollte auch gleich noch eine Art Ladegut-Wechselsystem mit Magneten einplanen.
Nachfolgend kurz meine Vorgehensweise beschrieben:

- Basis: das gute Multiplex 12mm oder hier bei den Samms nur 8 oder 10mm
- zusägen, dabei gleich die Passung kontrollieren.
- Die Kanten deutlich abschleifen (mit der Bandschleife ganz fix, aber nicht zu gleichmäßig)
(siehe Bilder, so ist der Schüttkegel an der Bordwand tief genug)


- 2 Magnete ( Würfel 5mm) mittig im Abstand von genau 5cm setzen, wie folgt:
bohren 5,5mm, ca. 3-4mm tief, dann den Magnet einfach mit dem Dorn einschlagen,
das Ganze hält bisher super!
Dabei habe auf die Polung geachtet. damit sich die Platten nicht abstoßen, wenn mal ein Bündel daliegt, aber keine Pflicht.




Für den „Norm“abstand der Magnete von 5cm habe ich mir die passenden „Hebezeuge“ gebaut.
Einfach ein Rest-Streifen Multiplex mit 2 kurzen Schrauben 3x20 im Abstand von 5cm:




Jetzt die Einsätze in die Wagen setzen (die Dichtungslage Frischhaltefolie nicht vergessen)


Wichtig: Viiiiel Netzmittel vorab drüber sprühen
Und dann die gute Mischung: Bindemittel mit etwas Wasser verdünnt und mit ? ?
Richtig ! Netzmittel !



Nach dem Trocknen (12h im Heizraum) sieht das Ganze dann so aus:




Achso das Ganze muss ja noch verstaut werden:

Die Palette enthält gleich noch einen „Heber“, und ist stapelfähig, soll ja nicht das letzte sein, so ein Samms-Ganzzug kann ja schließlich abwechselnd auch Schotter transportieren... .

Gruß Jens

#2 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von jenstg 03.01.2019 22:24

PS: kann mir jemand sagen wie ich die Widgets wieder löschen kann?
Danke

#3 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von Dominik B 07.01.2019 11:03

avatar

Hallo Jens,

danke für den eindrucksvollen Bericht. Sehr professionell gemacht und schaut wirklich klasse aus! Ich bin ein großer Freund von den Magneten im Ladegut, so bekommt man das Zeugs wirklich schnell und einfach raus. Und irgendein Metallobjekt ist meistens immer greifbar.

Gruß

Dominik

#4 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von 91 80 6185 389-4 D-DB 22.01.2019 13:58

avatar

Hallo Jens,
ich finde deine Idee und die Umsetzung auch richtig klasse. Generell gefällt es mir wenn Güterwagen beladen sind und nicht immer nur im leeren Zustand durch die Lande fahren.

Gruß Sebastian

#5 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von krautfreak 17.01.2021 19:21

avatar

Umgekehrt geht es auch und ist effektiver. Einen Metallstreifen einarbeiten, und das Ladegut dann mit einem Magneten rausholen.
Dann braucht man auch nicht auf die Polung zu achten und die metallstreifen lassen sich leicht und kostengünstig aus einer Blechdose rausschneiden.

#6 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von DR1975 17.01.2021 20:07

avatar

Hallo,
und welchen Sand hast du genommen ?
Grüße

#7 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von Dominik B 18.01.2021 07:47

avatar

Zitat von krautfreak im Beitrag #5
Umgekehrt geht es auch und ist effektiver. Einen Metallstreifen einarbeiten, und das Ladegut dann mit einem Magneten rausholen.
Dann braucht man auch nicht auf die Polung zu achten und die metallstreifen lassen sich leicht und kostengünstig aus einer Blechdose rausschneiden.


Das Problem ist nur: Wo hat man mal schnell nen Magneten in der Tasche? Ich gehe hier speziell von Fahrtreffen aus. Von daher ist die umgekehrte Lösung eindeutig die bessere, weil Metall immer irgendwo rumliegt. Sei es nur ein Schraubenzieher.

#8 RE: Ladung: Sand, Wagen: Samms von krautfreak 18.01.2021 15:23

avatar

Normal nicht, aber als modellbahner hat man sowas (schon für sich selbst) immer parat
Ich habe mir so einen stabmagneten in einen Kugelschreiber eingebaut. Den kann man problemlos überall mit hinnehmen.
Zudem hat es noch den Vorteil, das die Ladegüter sich dann auch durch einen Kran mit Magneten be- und entladen lassen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz