Seite 3 von 4
#41 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Falko 23.05.2019 17:08

Zitat von Lernkern im Beitrag #38

@alle: Wer sie noch nicht gesehen hat, sollte dich die Diashow in Beitrag 33 ansehen!



Jöööööööööööööööööööörg, wo ist diese Diashow ? Ich finde sie nicht …….. bin ich dir auf den Leim gegangen oder bin ich zu doof zum Suchen ?

#42 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Lernkern 24.05.2019 07:11

avatar

Tag Holger.

Vielleicht ist Diashow auch der falsche Ausdruck. In Beitrag 33 unten gibt es eine Bildvorschau, bei der steht "Mit diesem Beitrag verknüpfte Bilder". Wenn ich da auf eines klicke, dann kann ich mir der Reihe nach ein paar Bilder ansehen, wenn ich auf den Pfeil nach rechts oder links klicke. Das meinte ich mit "Diashow".
Und mir haben die Bilder sehr gut gefallen. Genau wie die neuen Bilder, Hutz. Danke fürs Teilen!

Gruß

Jörg

#43 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Falko 24.05.2019 12:40

Hallo Jörg,

wahrscheinlich bin ich wirklich zu blöd. Ich sehe keine Bildvorschau. Und da steht auch nicht "Mit diesem Beitrag verknüpfte Bilder", jedenfalls im Beitrag 33.
Schaust du das Forum mit der mobilen Version an ?
Ich schaue mit einem PC, vielleicht liegt es daran ?

EDIT: Ich habe den Thread eben auf meinem Smartphone angeschaut, ja, da sehe ich auch die "Mit diesem Beitrag verknüpfte Bilder", hier auf dem PC sehe ich die aber nicht. Muss ich bei mir was an den Einstellungen ändern ?

Sorry Hutz, ich wollte nicht deinen Thread kapern mit Technik-Mist.

#44 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Lernkern 24.05.2019 14:21

avatar

Moin.

Holger, ich schaue hier in der immobilen Version, aber auf dem Tablet. Ich schau gleich mal am Rechner...

Edit am Rechner: Ich seh' die Bilder auch da.

Hutz, auch von mir ein Entschludigung fürs Abdriften in die Technik - der Computer hilft uns, Probleme zu lösen, die wir ohne ihn nicht hätten...

Aber Holger, wenns am Schmartfon geht, hast du dir die Bilder denn dann angesehen?-)

Gruß

Jörg

#45 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Falko 24.05.2019 16:18

Servus Hutz,

Servus Jörg,

ja, ich habe mir die Bilder natürlich angesehen :)
Sehr schön, mir gefällt das richtig gut, was ich da sehe.
Danke dir fürs Zeigen, Hutz.

#46 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 27.05.2019 21:55

avatar

Hallo und guten Abend
War über ein verlängertes WE in Berlin.
Schön, es freut mich, dass die neuen Bilder gefallen und danke für die freundlichen Kommentare.
Ich hoffe, dass ich nächste Woche in Ruhe weiterbauen kann, dann gibt es Foto-Nachschub.

#47 RE: Neue Fotos, Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 04.06.2019 21:46

avatar

Wie versprochen "Foto-Nachschub", diesesmal vom Modul 2 "Dieseltankstelle", das ich in den letzten Tagen bearbeitet habe.
Natürlich ist das Modul 2 noch "Work in process", aber um einen ersten Eindruck zu bekommen, um z.B. die Begrünung mit einem Noch-Begrasungsgerät zu zeigen, dürfte die Handy-Bildqualität schon ausreichen.
Ich befürchte jedoch, dass das Noch-Gerät bei den langen Grasfasern an seine Leistungsgrenze kommt - obwohl es schon elektr. nachgerüststet worden ist.

Was jetzt noch fehlt sind die gesamten bahntech. und gestalterischen Details für eine lebendige Gesamtszenerie.
Das wird aber in einer der nächsten Bau-Phasen nachgeholt.
Ab nächster Woche geht es dann erstmal an das Modul 1 "Bahnhof". Freue mich sehr drauf, das gesamte Ensemble dann einmal geschottert und in grün zu sehen.
Dann gibt es weitere Baufotos ;-))))



#48 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 05.06.2019 10:49

avatar

Ich brauche eure Hilfe!!
Für den Einbau von Viessmann 6065 - Spur H0 Holzmastleuchte , wird ein Widerstand benötigt, der aber bei meinen Leuchten fehlt.
Kann mir jemand die genaue Widerstandsgröße mitteilen? Bei den Unterlagen von Viessmann finde ich keine Angaben darüber.
Vielen Dank.

#49 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Dampfer1976 05.06.2019 15:26

avatar

Stiller Mitlesen voll Bewunderung!!!!!
Dein Widerstand müßte ein 1,2KOhm sein
Ringfarben Braun/Rot/Rot/Gold
Man kann ihn auf der Anleitung auf Seite 2 unten sehen:
Anleitung
Viel Erfolg und Spaß beim weiterbauen.
Ich neu mich über jeden Bericht.

LG Sven

#50 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 05.06.2019 15:38

avatar

Hallo Sven
Vielen Dank für deine freundliche Unterstützung. Ich habe die Schemazeichnung von Viessmann gesehen und auch bei der Tabelle Widerstands-Kennzeichnungen nachgeschaut, die angegebenen Farben ergeben tatsächlich 1,2 kOhm.
Was mich wundert ist die Größe bei ca. 12-14V und ca. 30mA- kann das dann sein? Die Schemazeichnung muss ja nicht unbedingt stimmen!
Ich bin kein E-Fachmann, deshalb stell ich mich manchmal etwas dumm an, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
LG Hutz

#51 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von ductore 05.06.2019 16:31

avatar

Hallo Hutz,

im Netz gibt es kleine Helferlein wie dieser hier

https://www.leds-and-more.de/catalog/resistor.php

Da sollten dann auch Widerstände um die 500 Ohm reichen.
Die werkseitig angegebenen 1,2 kOhm sind wohl als Sicherheitsreserve für den schlimmsten Anschlussfehler eines DAU gedacht.

Viele Grüße
Holger

#52 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 05.06.2019 18:20

avatar

Hallo Ductore,
vielen Dank für die Info und den Link. Das scheint mir doch um einiges realer.
Also werde ich das mal langsam mal antesten, stets fallend ( von 1,2kOhm bis 500 Ohm, um zu erroieren was die Birnchen so machen, bevors knallt (grins).

LG Hutz

#53 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von pikoman 05.06.2019 23:57

avatar

Hallo Hutz,

schick mir doch mal deine Adresse per PN, dann versorge ich dich gerne mit Widerständen, kein Thema.
Wie viele benötigst du?

Gruß
Alex

#54 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 06.06.2019 00:08

avatar

Oh, Allex
das ist ein Angebot, auf das ich gerne zugreife.
Hier im Raum Frankfurt ist die Beschaffung von electronic-Artikeln ein echtes Trauerspiel.
Es gibt in einer Stadt mit über 500. 0000 EInwohner und genauso viel Pendlern nur die Apotheke an der Konsti.
Ich kenne wesentliche kleinere Städte, die haben einen gut sortierten Fachhandel (OMEGA z.B.)
PN folgt
Gruß Hutz

#55 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 26.06.2019 18:46

avatar

Wie ich schon einmal angekündigt hatte, gibt es heute neue Fotos von Ebersingen.
In den letzen 3 Wochen habe ich mich vor allem mit Modul 2 beschäftigt (Gebäudebau, Guterschuppen, , Elektrik, Beleuchtung) , nachdem ich mir ein Begrasungsgerät ausleihen konnte (Danke V100) und von Pikoman auch noch auf die Schnelle ein paar Widerstände bekam (auch dir nocheinmal ein herzliches Danke und die aufmunternden Worte).
Aufgrund der Anfangsvorschläge/tipps aus dem Forum habe ich die Idee aufgegriffen und Güterschuppen bzw. Empfangsgebäude ausgetauscht. War ein richtig guter Vorschlag und ich bin mit der Lösung sehr zufrieden.
Vorab deshalb der Güterschuppen an seinem neuen Platz (Eigenbau nach einem inspirienden Original im Schwarzwald). EG wird vermutlich, wie auch noch der Lokschuppen eine Laserversion. Für das EG habe ich i. M. den Bhf Hohenstein ins Auge gefast - mal sehen (vielleicht muss es doch mehr Fachwerk geben)
Aber nun sollen die Handy-Bilder sprechen- ich hoffe sie gefallen fürs Erste. Gute, professionelle und gut ausgeleuchtete Bilder gibt es - wie immer - später.

#56 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von pikoman 26.06.2019 22:25

avatar

Hallo Hutz,

gefällt mir ausgesprochen gut das Ganze.
Einzig die etwas - aus meiner Sicht - überdimensionierten Auflaufkeile an den Bohlenübergängen, gibt´s von mir nix zu nörgeln ...
Bin mir grad nicht sicher, ob "Auflaufkeil" die korrekte Bezeichnung ist. Hoffe du weißt, was ich meine.

Gruß,
Alex

#57 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 26.06.2019 22:27

avatar

Habe ich verstanden ;-) Danke dir, kamen mir auch schon zu groß vor.
Also raus damit und neu gemacht!
LG

#58 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 10.07.2019 17:43

avatar

Heute nochmal 2 Fotos vom neuen Lokschuppen, bevor es in die Sommerpause geht. Zum Bau wurden verwendet: Holzleisten, Bristolkarton, Graupappe und Dachplatten von Auhagen. Die Fenster sind gelasert. Jetzt noch das 2-flügelige Tor konstruieren (Antrieb über einen Servo), sowie Dachrinnen, Beleuchtung und andere Details montieren, dann kann der Lokschuppen an seinem endgültigen Ort plaziert werden: im Moment ist es ja nur eine Stellprobe um die Wirkung zu überprüfen.

#59 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von v100fan 10.07.2019 18:49

Nabend Carlo, besonders gelungen finde ich die Erweiterung des Lokschuppens, die sich sehr schön absetzt vom älteren Teil des Lokschuppens.
Da gibt es beim Vorbild genug Beispiele für derartige Änderungen um den gestiegenen Bedürfnissen von den alten kurzen Tenderloks auf neuere Bauarten gerecht zu werden.

Farblich gefällt mir das alles sowieso schon ganz ausgezeichnet.

Nur ein kleines Haar in der Suppe: der Signalflügel hat wohl ein Eigenleben geführt und sich um 180 Grad verdreht :-)

#60 RE: fiktiver Endbahnhof Ebersingen in Modulbauweise (H0) von Hutz 10.07.2019 20:07

avatar

Hi Steffen
Vielen Dank für deinen Kommentar. Bezgl. des Signalflügels und dem Eigenleben kannst du dich wieder entspannen ;-); das ist nur ein 1-fügeliges und defektes Muster (wegen Größe etc.), da soll nämlich ein intaktes 2-flügeliges hinkommen -aber wegen der Stellprobe (Höhe etc.) war es gerade recht.
LG

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz