#1 Frage zu Betonkabelkanälen von Pukofahrer 08.03.2017 20:13

avatar


Für die elektrische Versorgung von Weichenantrieben und Lichtsignalen im Original habe ich Nachbildungen von Betonkabelkanälen neben die Gleise geklebt. So im Klebetrott und wie von der alten Anlage mit mechanisch betriebenen Signalen und Weichen gewohnt, habe ich die Kabelkanäle auch zwischen die Schwellen verlegt. Sieht irgendwie komisch aus (siehe Bilder) und im Internet finde ich auch keinen Bildbeweis für eine derartige Ausführung. Werden die Elektroleitungen aus den Kabelkanälen herausgeführt und dann zwischen die Schwellen verlegt? Toll wäre es, wenn mir jemand einen Bildbeweis für meine Bauform liefern könnte (macht am wenigsten Arbeit ). Wenn ich allerdings gegen Bauvorschriften der Bahn verstoße, muss ich wohl den Beton wieder rausreißen.





Vorab vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße
Werner

#2 RE: Frage zu Betonkabelkanälen von telefonbahner 08.03.2017 21:19

avatar

Hallo Werner,
im Regelfall verlegt man die Kabel bei Gleisquerungen in Schutzrohre unterhalb des Schotterbettes. Dort sind sie bei Bauarbeiten oder
Schneepflugeinsätzen am besten geschützt.
Ob die von dir gewählte Variante auch üblich ist kann ich allerdings weder verneinen noch bestätigen.

Gruß Gerd aus Dresden

#3 RE: Frage zu Betonkabelkanälen von Dominik B 08.03.2017 22:18

avatar

Hallo Werner,

also zumindest bei uns im Würzburger Bereich habe ich so eine Verlegung noch nie gesehen. Wie soll man auch unter dem Gleis aufdeckeln? Wie oben an der einen 90° Biegung wo du einen Schacht gesetzt hast werden dann die Kabel in Rohren unter dem Gleis gequert und an der anderen Seite wieder in einem Schacht nach oben geführt und dann im Trog weiter verlegt. Bei Signalen und Weichen ist dann noch ein gelber Anschlusstopf daneben.

Gruß

Dominik

#4 RE: Frage zu Betonkabelkanälen von Pukofahrer 20.03.2017 21:07

avatar


Da bisher andere Baustellen wichtiger waren, melde ich mich erst jetzt mit einem Dankeschön zurück. Dominik hat den entscheidenden Hinweis mit dem Öffnen der Kabelkanäle unter dem Gleis - wie schwer muss dann erst das Verlegen sein - gegeben. Und hier das Ergebnis mit zwei aus der Hüfte geschossenen Fotos:





Viele Grüße
Werner

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz