Seite 1 von 5
#1 Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 24.10.2016 16:28

avatar

2. Spurweite & Gleissystem
H0 2L DC (Gibt es eigentlich 2L AC?)
Gleissystem Tillig Elite im sichtbaren und Roco Line im verdeckten Bereich
3. Raum & Anlage
https://abload.de/img/moba_zimmeruzul1.png

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Ich nenne es mal ein Raumfüllendes U

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Verfügbare Fläche im Raum ist ca 23 qm
Davon werden ca. 18 qm genutzt

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Schwerpunkt Spielbahn mit der Ambition zur modellbahnerischen Gestaltung

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn mit einer Nebenbahn.

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
>700/>500mm

4.4 Maximale Steigung
3% (Nur im verdeckten Bereich)

4.5 Maximale Zuglänge
7 x 30,3 Vierachser.

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
max. 2m

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Es gibt zwei Eingriffsöffnungen, sowie mehrere Abstützpunkte. Es bleiben zwei Bereiche übrig die im Vollausbau so nicht zu erreichen sein werden. Dafür muss eine Liegebrücke gebaut werden. Abstützpunkte dafür sind vorgesehen.

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
90 cm.

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Schattenbahnhof mit 7 Gleisen

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital

5.2 Steuern analog oder digital
Analog mit Option auf Digital

5.3 PC-Steuerung
Optional

6. Motive
6.1 Epoche
III/IV

6.2 Bahnhofstyp(en)
Durchgangsbahnhof mit Güterbahnhof

6.3 Landschaft
Kleinstädtisch und ländlich

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Bahnhofsvorplatz. Landwirtschaft, kleiner Industriebetrieb

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Dampf- und Diesellok BW


7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Welche Fahrzeuge möchtest du auf der Anlage fahren lassen?
Im Moment greife ich auf die Analoge Hinterlassenschaft meines Vaters zurück. Dazu gehört eine BR01, BR 80, V160 von Roco sowie eine BR 17 von Fleischmann

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Hier muss ich etwas weiter ausholen. Die Anlage ist insgesamt in 5 Abschnitte unterteilt mit noch einigen unterabschnitten. Ziel ist es das ich mich Schritt für Schritt in die notwendigen Handwerklichen und Kognitiven Anforderungen einarbeiten kann. Die Abschnitte und die benötigten zu erlernenden Fertigkeiten sind wie folgt untergliedert:

1a Schattenbahnhof
Unterbau, Gleisverlegung, magnetische Weichenantriebe, Gleistellpult, erster Fahrbetrieb mit Analogen Fahrzeugen
https://abload.de/img/abschnitt1abpufd.jpg
Abschnitt 1a. Schattenbahnhof. Der Lila Streckenabschnitt ist ein temporärer Ringschluss

1b Tunnel und Gleiswendel
Gleiswendelbau, motorische Weichentrieb
https://abload.de/img/abschnitt1bhiu0h.jpg
Abschnitt 1b. Anschluss an die spätere freie Strecke (Rot). Der Lila Streckenabschnitt ist ein temporärer Ringschluss


1c Freie Strecke
Gleis/Landschaftsgestaltung
https://abload.de/img/abschnitt1c25ubx.jpg
Abschnitt 1c. Freie Strecke sowie restlicher Tunnelabschnitt zum späteren Durchgangsbahnhof. Die Blaue Strecke ist der Anschluss zur späteren Nebenbahn.


2 Durchgangsbahnhof
Aufbau komplexer Weichenstraßen, Bahnhofsgestaltung, Signalaufstellung, Umrüstung auf digitalen Fahrbetrieb (Dies ist der kritischste Abschnitt mit dem höchsten Grad an Herausforderung)
https://abload.de/img/abschnitt2bnpu41.jpg
Abschnitt 2. Der Durchgangsbahnhof mit 3 Bahnsteiggleisen, einem Durchgangsgleis und einem Kopfgleis für die spätere Nebenbahn. Desweiteren eine Abstellgruppe für Personenwagen. Zur besseren Übersicht ist der Schattenbahnhof und Anschluss zur Nebenbahn ausgeblendet. Die Lila Strecke ist weiterhin nur temporär damit man Zugang zur Baustelle hat.


3 Güterbahnhof
Bau eines Abrollbergs
https://abload.de/img/abschnitt3s8uli.jpg
Abschnitt 3. Der Güterbahnhof hat 2 dreigleisige Einfahr bzw. Richtungsgruppen sowie eine 6 Gleisige Zugbildungsgruppe wobei die Äußeren drei Gleise unabhängig vom Zugbildungs-betrieb befahren werden können. Die Lila Strecke überbrückt temporär den noch fehlenden 5. Abschnitt


4 Nebenstrecke
Landschaftsgestaltung (Landwirtschaft, kleiner Industriebetrieb)
https://abload.de/img/abschnitt4ntuhn.jpg
Abschnitt 4. Die Nebenstrecke beginnt am Kopfgleis des Durchgangsbahnhof und endet an einem kleinen Endbahnhof mit Gütergleis und Umfahrungsgleis.


5 BW
Montage einer Drehscheibe, Landschaftsgestaltung BW
https://abload.de/img/abschnitt5r5uh7.jpg
Abschnitt 5 BW mit 9 Ständigem Ringlokschuppen, einem 2 Ständigen Lokschuppen für Dieselfahrzeuge sowie 4 Lokbehandlungsgleisen für Dampf- und eines für Dieselfahrzeuge.

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Vorerst nur ich alleine aber es gibt bereits zwei weitere Interessenten

7.4 Budget
Geld spielt keine Rolle

7.5 Zeitplan
Für die einzelnen Abschnitte sind 1-3 Jahre eingeplant. Gesamtzeit ca. 10 Jahre

#2 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von FSB 24.10.2016 18:41

Hallo,

sehr ambitioniertes Projekt.
Zur eigentlichen Planung möchte ich nichts sagen. Außer das mir persönlich das Projekt zu groß und im Plan „zu viele Gleise“ wären. Doch das ist alles Ansichtssache.

Aber:
7.5 Zeitplan
Für die einzelnen Abschnitte sind 1-3 Jahre eingeplant. Gesamtzeit ca. 10 Jahre


Mir wäre das zu lang. Ich hätte die Befürchtung das mir über diesen langen Zeitraum die Luft ausgeht, weil sich das Konzept und die Spielidee der dann „Uraltplanung“ nicht mehr mit den durch wachsende Erfahrung verändernden eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen decken.

#3 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von mobarainerka 24.10.2016 19:14

avatar

Mir gefällt der Plan außerordentlich gut. Für mich ist hier auf den ersten Blick alles stimmig und 10 Jahre Bauzeit sind für so ein Projekt eine angemessene Zeit. Wenn Geld keine Rolle spielt, spielt vielleicht der Faktor Zeit eine Rolle. Bei mir findet Modelleisenbahn in aller Regel in der Winterzeit (November bis März) statt und bei meiner "kleinen U-Anlage (360x260x260cm)" liegen nach 3 Jahren gerademal die Schienen samt Schotter und ein Teil der Digitalsteuerung via Laptop (2x) und Tablet. Bei mir sitzt das Geld nicht ganz so locker aber ich kann es immer wieder abzwacken.
Ich bin mal auf die ersten realen Ergebnisse gespannt und hoffe dann auf viele Bilder.

#4 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 24.10.2016 21:08

avatar

[quote=FSB|p3776686]Hallo,

sehr ambitioniertes Projekt.
Zur eigentlichen Planung möchte ich nichts sagen. Außer das mir persönlich das Projekt zu groß und im Plan „zu viele Gleise“ wären. Doch das ist alles Ansichtssache.

Aber:
7.5 Zeitplan
Für die einzelnen Abschnitte sind 1-3 Jahre eingeplant. Gesamtzeit ca. 10 Jahre


Mir wäre das zu lang. Ich hätte die Befürchtung das mir über diesen langen Zeitraum die Luft ausgeht, weil sich das Konzept und die Spielidee der dann „Uraltplanung“ nicht mehr mit den durch wachsende Erfahrung verändernden eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen decken.


[/quote

Ja es ist korrekt, daß das Projekt in seiner letzten Ausbaustufe recht groß und Gleislastig ist. Aber seit dem ich als kleiner junge auf dem Streckenabschnitt meines Vaters herumspaziert bin habe ich einen faible für ausgedehnte Gleisanlagen entwickelt. Was die Gesamtlaufzeit angeht bin ich dank meines Berufs lange Durststrecken gewohnt. Dort habe ich 16 Jahre warten müssen bis mein Projekt endlich das laufen lernte. Aber natürlich sehe ich auch das Risiko. Trotzdem hoffe ich, daß ich durch die Abschnitts Bauweise immer wieder eine Pause zum Spielen und neue Motivation sammeln habe.

Gruß
Frank

#5 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 24.10.2016 21:51

avatar

Als Spielbahn mag es durchgehen, aber zur Beurteilung wäre es hilfreicher

- einen Raumplan mitzugeben

- Bilder im Direktlink einzustellen

- Roco und Tillig passen nicht wirklich zusammen, zumindest im sichtbaren Bereich, bei Roco gehen die Weichenbogen über das Herzstück hinaus, bei Tillig nur bis zum Herzstück. Dies muss bei der Planung und der Optik berücksichtigt werden (lege mal 3 Linksweichen in gleichen Bogen hintereinander und lass einen Zug drüber fahren!)

#6 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 24.10.2016 22:30

avatar

Hallo und danke für das Feedback,

was genau ist mit Raumplan gemeint. Mein erstes Bild zeigt den Grundriss des Raumes.
Was heißt Bilder im Direktlink?
Roco und Tillig Weichen werde nicht gemischt. Roco nur im Schattenbahnhof/Tunnelbereich.

Gruß
Frank

Zitat von helko im Beitrag #5
Als Spielbahn mag es durchgehen, aber zur Beurteilung wäre es hilfreicher

- einen Raumplan mitzugeben

- Bilder im Direktlink einzustellen

- Roco und Tillig passen nicht wirklich zusammen, zumindest im sichtbaren Bereich, bei Roco gehen die Weichenbogen über das Herzstück hinaus, bei Tillig nur bis zum Herzstück. Dies muss bei der Planung und der Optik berücksichtigt werden (lege mal 3 Linksweichen in gleichen Bogen hintereinander und lass einen Zug drüber fahren!)





#7 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Axel-T 25.10.2016 23:00

Hallo
mit "direkt Link" ist gemeint, dass die URL, die direkt auf ein Bild zeigt zwischen den Bild-Tags liegt. Die Bilder dürfen nicht breiter als 800 Pixel sein.
Folgender Ablauf:
1) Bild hochladen
2) URL des Bildes feststellen (anschauen und aus der Browseradresszeile kopieren)
3) Text im Editor schreiben und dann das Bild einfügen (6. Icon von Rechts...)
4) Vorschau & Save...

Leider sind Deine Bilder breiter als 800 Pixel und dann geht es nicht...

LG,
Axel

PS: Ein sehr grosses Projekt. Vermutlich kennst Du Igling? Bau von Igling II (Update 12.8 kleines Video) Leider fehlen ein paar Bilder...
Hast Du - weil kein Vorbild - eine Story?

#8 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 26.10.2016 08:59

avatar

Zitat von Fuelli im Beitrag #6
Mein erstes Bild zeigt den Grundriss des Raumes.


das "45° Eck" ist also raumbedingt? oder soll es eine Eingriffsmöglichkeit sein für die viel zu grüße Anlagentiefe (ausser du wärst ein "Baummensch")

#9 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 26.10.2016 10:44

avatar

So, ich habe den Beitrag hinsichtlich der Bilder überarbeitet. Zu den Fragen:
Das 45° Eck ist tatsächlich eine Eingriffsmöglichkeit. Wie im Text beschrieben hat die Anlage bis dato noch zwei Blinde Stellen an die ich nur mit einer Liege von oben im Havariefalle herankommen

https://abload.de/img/zugang4uu9p.jpg

Man sieht die Stellen unten in der mitte und links mittig.

Eine Story habe ich in dem Sinne nicht aber ich bezüglich meiner Motivation verweise ich mal auf meinen Vorstellungsthread Wenn ich mich kurz vorstellen dürfte

#10 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 26.10.2016 14:02

avatar

Wieso planst Du dann solche Ecken rein??? Eingriffstiefe länger wie Armlänge machen nicht einmal Kinder.
Was mir noch aufgefallen ist:
- der "Durchstieg" zur Anlage dürfte auch nur Spargeln leichtfallen
- die Radien im Bahnhof sehen einigermaßen vernünftig aus, aber dort, wo schneller gefahren werden soll, schrumpfen sie zu Strassenbahngleisen!!

#11 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 26.10.2016 15:16

avatar

Die Armlänge ist aus meiner Sicht keine hartes Grenzkrterium bei der Anlagenplanung es sei denn man will Havarien halt auf die bequemstmögliche Art und weiße auflösen. Eingeplant ist die Ecke trotzdem als Kompromiss zwischen Armlängenzugriff und möglichst wenigen Stellenauf der Anlage für Sonderlösungen. Also ein Trade off zwischen diversen Parametern.

Was die Radien angeht so denke du sprichst konkret vom rechten Anlagen schenkel mit der 8? Der Radiu s der freien Strecke entspricht 700mm und ich denke Straßenbahn ist hier doch etwas übertrieben. Aber natürlich wäre ein größerer Radius an der Stelle gefälliger. Eine variante wäre es anstatt der 8 doch eine 0 zu nehmen dann komem ich aber am vorderen Anlagerand wieder mit der Strecke raus und müsste dann stark rechts abbiegen auf die freie Strecke. Ein weiterer Limitierender Faktor sind die 4 Weichen unten die von der freien Strecke zum Güterbahnhof führen. Früher waren da mal DKWs geplant sodaß der Bogen früher hätte einsetzen können aber ich habe versucht so wenig DKWs wie möglich enzusetzen weil ich viel gelsen habe wie schwierig die teilweise zu betreiben sind. Ich werde für den Teil mal eine alternative erarbeiten. Hat evtl. jemand erfahrungen mit derTillig DKW 1?

Zitat von helko im Beitrag #10
Wieso planst Du dann solche Ecken rein??? Eingriffstiefe länger wie Armlänge machen nicht einmal Kinder.
Was mir noch aufgefallen ist:
- der "Durchstieg" zur Anlage dürfte auch nur Spargeln leichtfallen
- die Radien im Bahnhof sehen einigermaßen vernünftig aus, aber dort, wo schneller gefahren werden soll, schrumpfen sie zu Strassenbahngleisen!!

#12 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 26.10.2016 16:01

avatar

Beim herumplanen mit der 0 Variante kam mir noch eine Idee mit einer S Variante. Und die scheint mir die bessere Lösung zu sein. Radien im Bahnhofsausgang sind nun größer 1000. die Freie Strecke wurde etwas länger und auch langezogener. Die Brücke entfällt das stört mich aber nicht. Durch die längere Strecke im Tunnelbereich sind auch die Steigungen nun etwas gesunken. Es sind allerdings auch zwei DKWs in anderen Bereichen hinzugekommen.

https://abload.de/img/s_variante1nu7p.jpg

#13 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 26.10.2016 23:05

avatar

Gehe mal zu Abload, melde dich dort an (damit nicht so viel Werbung kommt), und stelle die Bilder im Direktlink ein.

Welche Weichen verwendest Du?? Wenn es die 866er sind, dann sollte der Streckenradius zumindest auch diesem Radius entsprechen, ich nenne es System 900 (siehe meine Videos). Dort findest Du auch Hinweise zum Zugspeicher.

Rechts kann die Strecke weite nach oben gezogen werden
die Linke (im Tal) kann auch weiter noch oben gezogen werden und mit einer "8" (oder Brezel) hochgewendelt werden.

Was sind das unten für Lücken zwischen den - m.E. zu engen BW's - und der Weichenverbindung mit dem folgenden S-Bogen. Dort können auch die Weichen getauscht werden, damit keien S-Bögen entstehen, ggf die 1350er Weichen nehmen.

#14 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 27.10.2016 11:04

avatar

So, Abload erledigt.
Ich verwende im sichtbaren Bereich hauptsächlich die Tillig EW3 AB12 und IBW
Bei der EW3 ist in meinem Programm (scarm) leider kein Radius angegeben
Die AB12 hat 2700 die IBW 540 und 930
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich dich richtig verstanden habe was den Gleiverlauf angeht. Könntest du deinen Vorschlag evtl. mal grob skizzieren? Die acht hatte ich ja ursprünglich bereits und da bekomme ich halt Probleme mit den Radien oder die acht wandert zu sehr nach oben und dann habe ich tatsächlich keinen Zugang mehr. Wenn ich das Gleis im Tal weiter hoch (nach oben?) ziehe dann wird der Raum in der innerhalb der Anlage doch recht klein und die Anlagentiefe nimmt weiter zu.

Welche BWs meinst Du? Die Abstellgruppe unten links? Der ist eh nur optional. Aber ich würde die letzte Weiche links einfach entfernen.

https://abload.de/img/abstellgruppe4kk7r.jpg

#15 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 27.10.2016 11:48

avatar

Zitat von Fuelli im Beitrag #14
Direktlink

ich wollte Dein Bild hier reinhängen, es ist aber zu breit!

Das ist Direktlink:



Das meinte ich mit anderer Streckenführung:

Unabhängig: für ein derartig großes Projekt würde ich unbedingt Wintrack empfehlen!

#16 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 27.10.2016 12:03

avatar

Hallo Heiko,

sorry, das hatte ich vergessen zu verkleinern


Was die Streckenführung angeht so habe ich den rechten Teil im prinzip nach Deinem Vorschlag umgesetzt:

#17 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 27.10.2016 13:13

avatar

Die Tunnelportale können noch nach oben wandern, aber mindestens eine Gerade von 20-30cm ja nach Wagenlänge sollte noch vor dem Tunneleingang liegen, sonst sieht es märklinmäßig aus

#18 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 27.10.2016 14:05

avatar

OK, habe ich jetzt beücksichtigt. Desweiteren habe ich die Anbindung an den SBhf wieder unter die Erde bekommen. So war es ursprünglich auch geplant aber irgendwann sind sie mir wieder ans Tageslicht gerutscht.

#19 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von helko 27.10.2016 17:03

avatar

- das Ganze sieht augenblicklich sehr nach "Kreisverkehr" aus! bzw.
- wo geht es in den Zugspeicher, das sieht noch unlogisch aus
- wenn der aus #1, dann sieht er doch sehr mickrig aus, du kannst doch fast den ganzen Untergrund nutzen
- die Bogenweichen (die "Größten" haben 950/543mm Radius!!) passen überhaupt nicht zu den 1350er Weichen!
- die S-Bögen in den Weichenverbindungen sind immer noch drin

#20 RE: Kleiner Traum ganz groß oder wie ein Modellbahner das Laufen lernt. von Fuelli 28.10.2016 10:49

avatar

Korrekt es ist im Prinzip ein Kreisverkehr. Das Prinzip mit dem Schattenbahnhof habe ich mal kurz skizziert:

Zug fährt aus Bhf aus über die Frei Strecke in den Sbhf. Ein andere Zug fährt aus Shbf aus über die Freie Strecke in den Bhf ein. Und das jeweils für beide Richtungen
Habe Deinen Einwand sofort zum Anlass genommen den Shbf zu vergrößern. Dank der überarbeiteten Anschlussstellen war jetzt noch etwas mehr drin. Habe die
Gleise verlängert und zwei Gleise hinzu gefügt. Zur Vereinfachung bleibt es aber bei einer Zuggarnitur pro Gleis. An einen sequentiellen zugspeicher traue ich mich
vorerst noch nicht ran.
Könntest Du evtl die S Bögen mal auf meinen Bildern markieren?
Vielen Dank für die Geduld und Unterstützung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz