#1 Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 02.02.2016 14:03

avatar

Hallo,

ich möchte gerne fragen, ob mir jemand in meinen Anlagenplan Strecken-Segmente mit Maßangaben einzeichnen könnte.
Ich habe schon bei Harald Brosch wegen der Fertigung angefragt, aber ich glaube, er legt nur los, wenn er alle Maßangaben hat. Und leider habe ich nur SCARM und Bildbearbeitungsprogramme. Mit allen CAD-Programmen, die ich bisher versucht habe, komme ich noch nicht wirklich klar.
Ich würde mich also sehr freuen, wenn mir jemand meine Streckensegmente einzeichnen könnte mit allen erforderlichen Maßen. Dazu habe ich meinen Anlagenplan (mit bereits skizzierten Streckensegmenten) hier an den Beitrag angehängt - leider geht das hier im Forum nur als jpg-Format und als zip-komprimierte Scarm-Datei. Bitmap-File oder EMF-File könnte ich höchstens per Mail schicken.
Die Segmente müssen folgende Bedingungen (Fremo) erfüllen:
1. Die Gleise sollen jeweils genau rechtwinklig an den Segmentstirnseiten enden.
2. Die Segmente sollen möglichst gleich groß sein.
3. Die Gleise sollen - außer bei der Schnittstelle zwischen Bahnhof und dem ersten Streckensegment - immer genau in der Mitte der Segmentstirnseiten enden.
4. Die Segmente sollen immer 50cm breit sein.

Ich würde mich wirklich sehr über Hilfe freuen!

Freundliche Grüße

Robert

#2 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von helko 02.02.2016 15:53

avatar

es wäre besser, die Bilder als Direktlink einzustellen!!

Aber wieso machst Du rechts unten Schubladen, es reicht doch einen "Drehtisch" vollkommen aus. Dort wo der Kreis ist, wäre der Drehpunkt

#3 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 02.02.2016 16:32

avatar

Hallo Helko,

wieso als Direktlink? Die habe ich ja nicht zum Anschauen eingestellt. Ich habe die Dateien unten angehängt, damit derjenige, der mir bei meinen drei Strecken(!)segmenten helfen möchte, sich die Bilder zum Bearbeiten herunterladen kann. Soweit ich das übersehe, braucht man für die Trapeze eben ein CAD-Programm, nur mit SCARM kann man das nicht genau genug planen. Ich hoffe nur, dass die möglichen Dateiformate in ein CAD-Programm importiert werden können...

Freundliche Grüße

Robert

#4 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von wknarf 02.02.2016 22:12

avatar

Moin Robert,

ich würde da anders vorgehen:

Ich würde drei gleich große Bogenmodule zeichnen, die sich dann auch leicht als Paket transportieren lassen. Den Übergang zum Bahnhof würde ich dann auf dem Bogenmodul rechtwinklig enden lassen und dann das Bahnhofssegment "abschrägen".

Um die Modulkästen zu zeichnen, fehlen noch ein paar Angaben, die ich dem SCARM-Plan nicht entnehmen konnte:

  • Wie groß ist der Radius des Bogens?
  • Wie groß ist der Winkel des gesamten Bogens?


Wenn ich diese Maße habe, kann ich Dir einen Modulkasten konstruieren.

Edit:

Ich habe auf einem Ausdruck Deines Planes gemessen und gerechnet und bin zu folgenden Maßen gekommen:

  • Radius: 1884mm (ohne Übergangsbögen, aber das funktioniert bei freizügig verwendbaren Module ja ohnehin nicht)
  • Winkel: 72 Grad


Du brauchst also drei Bogenmodule mit je 24° Winkel und 500mm Breite, das sieht dann so aus (Die Maße sind die Außenmaße des Modulkastens):



Es gibt die Zeichnung auch als dxf und pdf.

Ich habe diese Bogenmodule mit Bleistift in meinen Ausdruck des Plans eingezeichnet und sie passen.

Viele Grüße,

Frank

#5 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 03.02.2016 10:19

avatar

Hallo Frank,

herzlichen Dank für Deine Mühe.
Die Übergangsbögen aber sind schon richtig am Platze, denn wo das Vorbild typischerweise Übergangsbögen hat, habe ich die möglichst auch. Dass das ggbf. dem freizügigen Einsatz schaden könnte ist mir bekannt, denn langsam kenne ich die Fremo-Normvorschläge auswendig. Aber wenn die drei eine Modulgruppe bilden, ist das Thema wieder vom Tisch. Und das mittlere Modul wäre übrigens ja auch ein ganz normales Modul.

Wenn Du also möchtest, könntest Du dann nochmal die Module so zeichnen, dass sie das Vorhandensein der Übergangsbögen berücksichtigen?
Der Radius des Bogens zwischen den Übergangsbögen beträgt 1.700mm, der Winkel des Bogens ab der 1. Bahnhofsweiche 71,9 Grad.

Wie meinst Du das mit dem Bahnhofssegment abschrägen? So, wie ich es im Plan unten skizziert habe? (Wenn man auf das Bild klickt, öffnet es sich in einem neuen Fenster, in welchem man es nochmal vergrößern kann. So sollte man eigentlich auch alles lesen können - auch was in den Gleisen für Angaben stehen.)


Freundliche Grüße

Robert

#6 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von wknarf 03.02.2016 10:36

avatar

Moin Robert,

Zitat von Modelleisenbahnfan im Beitrag #5

Die Übergangsbögen aber sind schon richtig am Platze, denn wo das Vorbild typischerweise Übergangsbögen hat, habe ich die möglichst auch. Dass das ggbf. dem freizügigen Einsatz schaden könnte ist mir bekannt, denn langsam kenne ich die Fremo-Normvorschläge auswendig. Aber wenn die drei eine Modulgruppe bilden, ist das Thema wieder vom Tisch. Und das mittlere Modul wäre übrigens ja auch ein ganz normales Modul.



Alles klar, dann probiere ich das noch einmal mit den Übergangsbögen. Das wird dann allerdings ein Momentchen dauern, weil ich dann mehr rechnen muss. :-) Welchen Winkel haben denn die Übergangsbögen?

Zitat

(...) Der Radius des Bogens zwischen den Übergangsbögen beträgt 1.700mm, der Winkel des Bogens ab der 1. Bahnhofsweiche 71,9 Grad.



Da lag ich mit meinen 72 Grad ja gar nicht so schlecht. Alles klar, ich setze mich da heute Abend mal ran. Der Nachteil an dieser Lösung ist, dass Du jetzt die Module nicht mehr im Dreierpaket transportieren kannst weil die Kästen mit den Übergangsbögen andere Maße haben als das normale Modul.

Zitat

Wie meinst Du das mit dem Bahnhofssegment abschrägen? So, wie ich es im Plan unten skizziert habe?(...)



Genau so meinte ich das. Das macht die Konstruktion der Bögen viel einfacher.

Viele Grüße,

Frank

#7 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 03.02.2016 10:58

avatar

Hallo Frank,

die Übergangsbögen haben einen Winkel von 5,1 Grad. (Der genaue Wert wäre übrigens 5,0555 Grad...)

Vielen Dank für Deine Mühe und
freundliche Grüße

Robert

P.S.: Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Die 71,9 Grad beziehen sich auf den Bogen inklusive Übergangsbögen.

#8 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von wknarf 03.02.2016 22:43

avatar

Hallo Robert,

Zitat von Modelleisenbahnfan im Beitrag #7

die Übergangsbögen haben einen Winkel von 5,1 Grad. (Der genaue Wert wäre übrigens 5,0555 Grad...)
(...)



Wir arbeiten hier mit Holz, da rechne ich nur mit ganzen Zahlen für die Winkel. :-)

Du brauchst drei Modulkästen (von oben nach unten, grün ist der Übergangsbogen, blau der Bogen im Radius 1700mm, die angegebenen Maße sind die Außenmaße des Modulkastens).

Als erstes ein Segment mit Übergangsbogen (5°) und folgendem r=1700 (19°):



Danach kommt das "normale" Bogenmodul, r-1700mm, 24°:



Und als drittes ein Bogenmodul mit Übergangsbogen zum Fiddleyard hin:



Alle Zeichnungen im DXF-Format (damit sollte Harald etwas anfangen können, sonst konvertiere ich die gerne noch einmal) und als pdf im Maßstab 1:5 findest Du hier:

160203-modulkaesten.zip

Alle Segmente/Module haben einen Winkel von 24°, das ergibt dann zusammen 72° und nicht 71,9°. Ich glaube nicht, dass es gelingt, Module auf ein Zehntel Grad genau aufzubauen, da können wir uns das Zehntel auch gleich schenken.

Viele Grüße,

Frank

Musik dazu:

Never Gonna Find Me von The Offspring

#9 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 04.02.2016 11:09

avatar

Hallo Frank,

herzlichen Dank für Deine Mühe und die Hilfe!

Freundliche Grüße

Robert

#10 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von wknarf 19.02.2016 19:48

avatar

Moin zusammen,

Robert bat mich, ihm eine Zeichnung der Segmentkästen für den Bahnhof zu machen, aus der insbesondere die Lage der Spanten ersichtlich ist.

Die Zeichnung ist wieder in Sketchup entstanden. Ich habe eine Gleisplangrafik in das Programm importiert und habe dann anhand der Weichenlage die Spanten eingeplant.



Es gibt die Zeichnung auch größer.

Ohne den Gleisplan sehen die Kästen so aus:



Größer.

Und von unten:



Größer.

Das rechte Segment ist am Übergang zu den Streckenmodulen im Winkel von 18° abgeschrägt. Der Übergang ist so vielleicht noch nicht ganz ideal weil die Streckenmodule breiter sind als die "Ecke" im Bahnhofssegment:



Größer.

Auch dieses Segment zeige ich noch einmal von unten:



Größer.

Hier liegt die SketchUp-Datei.

Für Deckel und Seitenteile der Segmentkästen habe ich 10mm starkes Material verplant, für Spanten und Profile 12mm starkes Holz.

So, Robert jetzt heißt es zur Säge greifen und losbauen. :-)

Viele Grüße,

Frank

Musik dazu:

London Calling von The Clash

#11 RE: Suche Hilfe bei einer technischen Zeichnung von Modelleisenbahnfan 20.02.2016 13:27

avatar

Hallo Frank,

herzlichen Dank für die nochmalige Hilfe!

Freundliche Grüße

Robert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz