Seite 1 von 17
#1 Werkbahnhof Wählitz von Hausser 28.10.2015 23:25

avatar

Nachdem Thomas mit "Rauenstein" einen neuen Bahnhof ins Rennen geschickt hat, möchte ich nun mit "Wählitz" den Nächsten nachschieben.

Der Werkbahnhof Wählitz lag auf der Strecke Großkorbehta – Deuben und diente der Abfertigung der Güterzüge für die Brikettfabrik Wählitz und das Paraffinwerk "Vorwärts" Webau – Werkteil Köpsen.

Umgeschlagen wurden u.a. Brikett, Teer, Öle, Benzin, Kerzen, Säuren.

Detaillierte Informationen zu bekommen ist unglaublich schwer. Einige wenige Bilder und der Gleisplan sind das Einzige was vorliegt.

Ob der Bahnhof über eine Signalisierung und ferngestellte Weichen verfügt hat, ist nach momentanen Wissenstand unklar. Da es vor Ort kein Stellwerk gab, werde ich also auf Signale verzichten und auch die Weichen als ortsgestellt einrichten.

Nach einer ausgedehnten Planungsphase durch Micha, Marcel (GD-87 (gelöscht)) und mich entstand nun der Gleisplan, der sich über 6 Module verteilt.
Vielen Dank an dieser Stelle für euer großes Engagement.

Am äußeren Rand verläuft das Reichsbahngleis, gefolgt von drei Aufstellgleisen. Der Rest sind Anschlussgleise zur Brikettfabrik mit Brikettverladung ect.

Hier nun die erste Ausbaustufe:



Wenn der Bahnhof fortgeschritten ist und Weinert seine DKW`s liefern kann, beginnt der Bau der zweiten Ausbaustufe. Diese beinhaltet zum größten Teil den Anschluss zum Paraffinwerk. Der hier dargestellte Anschluss ist noch nicht ausgeplant und im Moment provisorisch.



Ich hoffe das mit Wählitz der Güterverkehr bei der Forumbahn weiter an Bedeutung gewinnt.
Verbauen werde ich Weinert sein Gleis und RST Betonschwellen für das Reichsbahngleis.

Die ersten Bilder vom Bau werde ich in den nächsten Tagen nachreichen.

#2 RE: Werkbahnhof Wählitz von pikoman 28.10.2015 23:46

avatar

Hallo Christian,

ein tolles Projekt, wenn auch falsche Spurweite
Das gibt bestimmt einen tollen Rangierspaß, super Zuggarnituren, usw.
Wann ist angedachter Fertigstellungstermin? ;-)
Baust du allein oder wird das eine Teamarbeit?

Gleichzeitig hoffe ich, dass erst Lddz fertig wird, bevor hier ein nächstes Mega-Projekt startet ...

Gruß,
Alex

#3 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 29.10.2015 00:28

avatar

Zitat von pikoman im Beitrag #2
Hallo Christian,

Wann ist angedachter Fertigstellungstermin? ;-)
Baust du allein oder wird das eine Teamarbeit?

Gleichzeitig hoffe ich, dass erst Lddz fertig wird, bevor hier ein nächstes Mega-Projekt startet ...



Nachdem Micha die Module gebaut hat, werde ich nun alleine an Wählitz weiter bauen.
Teamarbeit ist immer Fluch und Segen zugleich. Bestes Beispiel ist ja Lddz. Ich habe durch den Bahnhof viele Leute kennen gelernt und wir hatten immer viel Spaß, aber fertig wird Lödderitz sicher nie. Wenn mehrer Leute an verschiedenen Orten daran bauen wollen, ist es echt schwierig. Micha und ich werden immer weiter bauen und sicher langsam was schönes hinbekommen. Aber dat dauert.

Anders ist es mit Wählitz. Der Bahnhof steht hier bei mir zu Hause. Hier kann ich jede freie Minute verbringen. Hier fliesen auch deutlich mehr Recourcen ein und ich kann Fahrbetrieb machen.
Zum Wintertreffen bringe ich ihn mit und dann sollte er fahrbereit sein.

#4 RE: Werkbahnhof Wählitz von ductore 29.10.2015 07:47

avatar

Moin Christian,

das ist ja eine Überraschung. ;-)

Zitat
Zum Wintertreffen bringe ich ihn mit und dann sollte er fahrbereit sein.



Fein, fein. Dann müssen wir ja mit sehr viel Güterverkehr rechnen.

Viele Grüsse
Holger

#5 RE: Werkbahnhof Wählitz von outatime 29.10.2015 08:01

avatar

Hallo Christian,

ich bin auch ganz positiv überrascht. Und so schnell soll er schon fahrbereit sein, da bin ich sehr gespannt, Rangierspaß garantiert. Und wieder ein Bahnhof mehr nach Vorbild, langsam müssen wir uns mal was überlegen bezüglich der Streckenmodule in H0 damit wir genug haben um die ganzen Bahnhöfe zu verbinden. Mein Bahnhof Reichelsheim wird auch zuletzt wegen der DKW leider nicht so schnell fahrbereit seit.

Viele Grüße,
Björn

#6 RE: Werkbahnhof Wählitz von Falko 29.10.2015 10:56

Hallo Björn,

ich baue gerade an 2 Streckenmodulen oder auch PONIs, jetzt da ich endlich weiss, was PONI bedeutet.............
Ich baue gerne auch noch ein paar mehr, wenn das hilft.

#7 RE: Werkbahnhof Wählitz von outatime 29.10.2015 11:01

avatar

Hallo Holger,

ich glaube eilen tut es nicht, aber vielleicht äußert sich noch jemand von der Planungsgruppe ob Module benötigt werden. Ich habe da auch noch einige in Planung für die Reinheim-Reichelsheimer Eisenbahn mit Gleis in Straßenrandlange.

Viele Grüße,
Björn

#8 RE: Werkbahnhof Wählitz von MichaB 29.10.2015 11:10

avatar

Hallo allerseits,

erstmal ist es schön, dass es betrieblich immer interessanter wird!
Fahrfertig zum Wintertreffen heißt, dass das Streckengleis befahren werden kann, ob die Rangiergleise fertig sind, hängt an Christians Zeit. Muße ist ja da oder?

An Lödderitz wird auch fleißig gewerkelt, aber da momentan untertage. Aktuell erneuere ich die mechanischen Weichenantreibe, und bereite alles für die Servos vor.

zu Streckenmodulen:

Es fehlt massiv Strecke!

Ich wäre mittlerweile dafür, in der Norm festzuschreiben, dass jeder, der einen Bahnhof stellt, genau die selbe Länge in Strecke mitbringen muss.
Aber geschätzt fehlen locker 20m an Streckenmodulen, um etwas glaubhaftere Abstände zwischen den Betriebsstellen darstellen zu können.
Ich selber habe mit Jürgen noch 6m Strecke in Planung, aber bevor ich hier ne neue Baustelle anfange möchte ich erstmal 2-3 alte abschließen.

Bin schon auf Bilder von Christian gespannt, der letzte Kasten steht ja aktuell noch bei mir.

Grüße

Micha

#9 RE: Werkbahnhof Wählitz von BR 86001 29.10.2015 12:54

avatar

Hallo Björn,
ein sehr Interessantes Projekt, Rangieren, wenn es dann mal so weit ist, bis der Arzt kommt.
Du legst ja ein Tempo vor, nein da kann ich nicht mit halten .
@ Micha
- irgendwo gebe ich Dir da recht, aber ich Denke mal die Hälfte als Strecke von der Bahnhofs länge würde auch gehen. Es wird auch bei manchen dann an den Transport scheidern. ich habe da jetzt keine Probleme mehr, weil mein Junge der hat sich einen 8sitzigen Transporter gekauft, da kann man dann die Sitzreihen entfernen.
Also ich melde heute noch zwei Streckenmodule an von jeweils 1mx0,5m gerade.
Aber ich will das hier nicht in diesem Thread weiter vertiefen oder drüber Diskutieren, das steht mir nicht zu.

@ Björn Projekt, viel Spass beim Bauen

#10 RE: Werkbahnhof Wählitz von Axel-T 29.10.2015 16:42

Hallo Christian
Cooles Projekt! Und XXL... vor allem in der 2. Ausbaustufe.
Bei mir wird es nicht ganz so wuchtig, aber ich bin gespannt, wie Du die eine oder andere Sache löst.

Ich habe bei mir ursprünglich auch eine DKW verplant gehabt, habe jetzt aber 2 Weichen verbaut.
Die DKW wird sicherlich kürzer sein, als zwei Weichen, aber ich bezweifele, dass sie deutlich unter 200 Euro liegen wird.
Wenn Du die Weichene etwas kürzt und zusammenschiebst, dann kannst Du eigentlich auf die DKW verzichten und die gleiche Funktionalität erreichen.

LG,
Axel

#11 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 29.10.2015 18:37

avatar

Hallo Axel,

ich möchte schon den Gleisplan so exakt es mir möglich ist nachbauen. Von daher sollten es schon die beiden DKW´s sein. Bei dem von dir veranschlagten Preis ist mir kurz das Gesicht eingeschlafen und ich hoffe, dass du mit deiner Prognose nicht recht behälst.

Leider sieht es mit Alternativen eher schlecht aus. Mal schauen.

#12 RE: Werkbahnhof Wählitz von Axel-T 29.10.2015 20:24

Hallo Christian
Klar - ich verstehe den Wunsch nach der Vorbildgerechten Darstellung. Sieh es einfach mal so - DU hast einen "Plan B". Eben mit 2x2 Weichen.
Ich rechne mit einem Preis pro DKW von 250-300 Euro - aber ich lass mich gern Überraschen.

Alternativen:
Roco (mit umgebauten Herzstück) => Holger (Forenbahn/Fremo) fragen
Weichen Walter (Massanfertigung nach Deinen Wünschen)
Weller Weichen (http://www.g-weller.de/)
Hobbyecke Schuhmacher (Bausatz - siehe meine Homepage: http://www.thobaben.ch/moba/?p=744 )
Peco (passt aber wahrscheinlich nicht)...

LG,
Axel

#13 RE: Werkbahnhof Wählitz von pikoman 29.10.2015 22:34

avatar

Hi Christian,

Zum Wintertreffen fahrfertig? Komplett? Das halte ich für ein Gerücht, sorry ...
Ich lasse mich aber aus der Ferne gerne vom Gegenteil überzeugen ;-)
Soll nicht negativ klingen, aber ich würde dbzgl. keine falschen Erwartungen wecken.

Gruß
Alex

#14 RE: Werkbahnhof Wählitz von BR 86001 29.10.2015 23:35

avatar

Zitat von Axel-T im Beitrag #12
Hallo Christian

Ich rechne mit einem Preis pro DKW von 250-300 Euro - aber ich lass mich gern Überraschen.

LG,
Axel



Hallo Axel,
Du machst mir ja richtig Angst . Ich würde nämlich auch eine DKW von weinert nehmen, aber bei deiner Preis Verdächtigung. Wieso rechnest Du mit so einen hohen Preis?

#15 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 30.10.2015 11:41

avatar

Hallö,

@Alex: wie Micha schon geschrieben hat, wird das oberste Ziel sein, dass der Streckenast befahrbar ist und wir im schlechtesten Fall einfach nur 6 Meter Strecke mehr haben. Im besten Fall schaffe ich es dann noch 2-3 Gleise des Bahnhofs fertig zu stellen. Da das Gleismaterial bereits vorhanden ist, ist es nur noch eine Fleißarbeit das Ganze umzusetzten.

@Axel: Im prinzip ist es gut erst mal vom Schlechten auszugehen, dann kommt bei hohen Preisen wenigstens kein böses Erwachen. ;)

zu den Alternativen:

Roco (mit umgebauten Herzstück) – die habe ich hier (sogar mir Austauschherzstücken von Michael Weinert), allerding passen die 10° nicht zu den 6,8° von Weinert. Das ergibt leider kein schönes Gleisbild. Außerdem hat Micha die Nase gerümpft, als ich damit ankam. Recht hat er.

Weichen Walter – wirklich tolle Arbeit und seinen Preis wert, aber mit ca. 250-300€ auf gleichem Niveau wie der von dir geschätze Preis von Weinert, leider fehlen hier im Gegensatz zu Weinert die richtigen Rippenplatten und Stellstangen, es sei denn man rüstet aus dem Bahnsinnshop nach und dann wird es deutlich teurer

Weller Weichen – ich habe die 8° DKW bestellt, aber mit vielleicht 1,5 Jahren Wartezeit, ohne zu wissen, ob es überhaupt kommt … keine Ahnung.

Hobbyecke Schuhmacher – Ich habe die 9,5° DKW hier, passt leider auch nicht wirklich zu den 8,6° Weichen von Weinert. Steht die Frage im Raum, ob die 7° besser passt. Hat vielleicht einer von euch die Schablone dafür vorliegen? Aber ich mache mir da wenig Hoffnung.

Peco (passt aber wahrscheinlich nicht)... – denke ich auch.

Jetzt heisst es erst mal warten und gespannt sein. Vielleicht bringt Weinert Seine dieses Jahr noch raus.

#16 RE: Werkbahnhof Wählitz von ductore 30.10.2015 21:37

avatar

Hallo Christian,

Zitat von Hausser im Beitrag #15
Hallö,

zu den Alternativen:

Roco (mit umgebauten Herzstück) – die habe ich hier (sogar mir Austauschherzstücken von Michael Weinert), allerding passen die 10° nicht zu den 6,8° von Weinert. Das ergibt leider kein schönes Gleisbild. Außerdem hat Micha die Nase gerümpft, als ich damit ankam. Recht hat er.

Jetzt heisst es erst mal warten und gespannt sein. Vielleicht bringt Weinert Seine dieses Jahr noch raus.



was sind denn die 6,8 Grad Weichen von Weinert? Oder ist's ein Zahlendreher?

Was die Roco DKW angeht:
Es gibt diverse Abweichungen zu den Weichen von Weinert, z.B. Profilhöhe, Abzweigwinkel, vorbildferner Antrieb. Das Herzstückproblem ist mit den Herzstücken von Weinert lösbar.
Und daher sind die DKW nicht soooooooo schlecht.

Da wir in Bischofsheim diese Kombination verbaut haben, sind Frank und ich zufrieden damit.
Aufgrund des unterschiedlichen Weichenwinkels hat man den "Nachteil" dass beim bloßen Zusammenstecken kein Parallelgleis entsteht. Hier hatten wir in Bischofsheim den Vorteil,mit einer Verlängerung des abzweigenden Gleises der Weiche im Bogen wieder den parallelen Abstand herstellen konnten.
Und das war,von uns allerdings ungeplant, sogar vorbildgerecht, da im Original die DKW und die Weiche, die wohl später mal eingebaut wurde, ebenfalls verschiedene Winkel aufwiesen.
Somit zeigt uns das Vorbild wieder mal: Geht nicht - gibbet nicht!

In diesem Sinne viel Spass und Erfolg bei der Suche nach der "richtigen " DKW. Immerhin gibt es ja schon Fotos der Weinert'schen DKW, die bei unserem Bau ja erst im Gespräch war.

Viele Grüsse
Holger

#17 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 31.10.2015 11:44

avatar

Hallo Holger,

ja sooooooooo schlecht sind sie nicht, deswegen hatte ich ja auch damit geliebäugelt und mir eine gekauft. Sie sind aber auch nicht sooooooooo gut, dass sie auf der Wunschliste ganz oben stehen. ;)

Ich hatte bei euch geschaut, um zu sehen wie ihr das umgesetzt habt und da ist mir auch aufgefallen, dass das bei euch besser passt. Sei froh.
Aber wenn ich mich recht erinnere, war es bei euch auch nicht die erste Wahl, sondern die einzige Option. :)

#18 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 31.10.2015 20:59

avatar

Hier nun das erste Bild vom Rohbau. Ich habe mich für Balsaholz als Gleisbettung entschieden. Leider lässt es sich erst ab einer Breite von ca 1cm biegen, so dass nun jedes Gleis mit 4 Streifen unterlegt wird. Vor dem Verlegen der Gleise wird es noch abgeschliffen und die Flächen zwischen den Gleisen mit Gips zugespachtelt.
Der nächste Schwung Gleise/Weichen ist schon unterwegs, so dass es auf jeden Fall voran geht.

#19 RE: Werkbahnhof Wählitz von BR 86001 31.10.2015 22:18

avatar

Hallo,
das sieht ja schon vielversprechend aus. Wie machst Du die Modulübergänge beim Gleis? Verwendest Du z.bsp. die von Weinert?

#20 RE: Werkbahnhof Wählitz von Hausser 31.10.2015 23:02

avatar

Ich bin mir noch unsicher, da die Teile von Weinert mit Schraube schon recht preisintensiv sind. Die Idee an sich ist super, sieht optisch sauber aus und ist noch dazu recht einfach zu montieren.
Meine Überlegung war einfach die Gleisverbinder ohne Schraube zu nehmen und eine unten dran zu löten. Das dürfe um einiges billiger sein.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz