#1 Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von Falko 25.06.2015 11:12

Hallo,

ich bin recht neu in der FB. Gerne würde ich ein-zwei-drei Module bauen für die Forumbahn. Welche Module wären denn am sinnvollsten für einen Neueinsteiger im Modulbau ? Strecke ? Oder ist das schon zu abgedroschen und es liegen genug "unbenötigte" Streckenmodule herum ?

Jedweder Input von Euch ist willkommen. Ich baue die Module gerne nach "Bedarf", da ich die Module nicht oder nur eingeschränkt in meiner eigenen Anlage einsetzen kann, da ich selbst Code 100-Schienenmaterial verwende.

"Meine" Spurweite wäre Regelspur.

Grüße

Holger / Falko

#2 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von GD-87 25.06.2015 12:24

Grüß dich Holger,

für Regelspur wären Streckenmodule sehr Sinnvoll am Besten natürlich im Bogen/leichten Bögen.
Vielleicht 2x 25° oder 3x 10° aber auch 3x 30° oder wenn du erstmal nur eines bauen möchtest dann am besten 1 x 30° . Das ist aber nur ein Vorschlag von mir.

Die entsprechende Hilfe dazu bekommst du hier allemal von der Regelspurfraktion.

viel Erfolg
Grüße
Marcel

#3 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von wknarf 25.06.2015 12:53

avatar

Moin Holger,

Bögen zu bauen ist immer eine gute Idee. Ich habe im Januar mal ein paar Bögen gezeichnet und ausgemessen, wie lang dann die längste Seite des Modulkastens ist (Das Raster auf den Zeichnungen ist 250mm weit).



Zum besseren Leseverständnis der Maße gibt es die Grafik auch in groß.


Viele Grüße,

Frank

#4 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von Dominik B 25.06.2015 13:05

avatar

Wären bei H0 nicht auch Geradenmodule interessant? Derzeit gibt es doch wirklich sehr viele Bogenmodule.

#5 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von BR143 25.06.2015 14:07

avatar

Hallo Holger,
Es kommt auf deine Handwerklichen Fähigkeiten an.
Ein gerades Modul ist etwas einfacher zu Bauen, da alles im rechten Winkel angelegt. Das Gleis schnurgerade. Von daher zum empfehlen.
Ein bogenmodul ist etwas schwieriger bzw. aufwändiger. Unterschiedliche Winkel, Gärung schneiden, Diagonalen beachten. Das Gleis verlegen ist auch etwas anspruchsvoll.

Ich finde es braucht bei geraden Modulen ein paar "Joker"Module in Form von kleineren Zwischengeraden.
Mit evt. 15, 30 bzw. 60cm Länge. Damit kann man mal ein Bogen strecken. Oder ein Zwischengerade einplanen. Die meisten bzw. Alle sind 90 cm lang. Da gibts nicht viel Spielraum.
Was hast du den als Landschaft vorgestellt?
Auf jedenfall bin ich gespannt.

Gruss Felix

#6 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von GD-87 25.06.2015 15:49

Da gebe ich Felix absolut Recht, zwei bis drei kurze Zwischengeranden mit 30cm Länge und am besten dann noch mit Wattenscheiderschacht. Einer pro Modul würde reichen, man kann das Modul ja drehen, dass nimmt sich ja nix.

Könnte so aussehen:



du würdest dir bei einer Länge von 30cm auch die Beine und deren Halterungen sparen und könntest dadurch schneller die Landschaftsgestaltung voranbringen.

Schliesse dich doch mal mit Daniel (Bruchflieger) kurz. Er hat doch gerade so einen tollen Modulkastenbausatz entworfen, der kann dir da auch drei 30cm Module erstellen.

Klick dazu !!!HIER!!!

So würde ich es zumindest machen.

#7 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von ductore 25.06.2015 16:38

avatar

Hallo Holger,

deine Frage ist "gefährlich"

Warum:
1. 5 Leute, 6 Meinungen, trotzdem wurden hier schon gute Vorschläge gemacht
2. Es fehlt eigentlich immer genau das, was keiner gebaut hat.
Denn jeder Aufbau ist irgenwie immer anders, mal fehlt eine kurve, mal ein Gerade. Es kommt nämlich auch darauf an, wer überhaupt mit seinen Sachen zu Treffen kommt.

Daher mein Tipp:
Je nachdem wie du handwerklich drauf bist und was für ein Maschinenpark dir zur Verfügung steht, baue das, was du dir denkst bauen zu können.
Überlege auch gleich, wie du eine sinnvolle Landschaft oder Motiv auf dem Modul integrieren kannst.
Und für einen Anfänger (keine Ahnung, wie weit du bist) wäre ein gerades Modul erstmal zu empfehlen, vielleicht sogar mit dem Bausatz von Daniel, den Marcel verlinkt hat.

Achso: Ein Längenraster haben wir, anders als H0e, bei H0 nicht!
Es ist aber günsitg als längeste Länge 900 mm zu nehmen, da die meisten Flexgleise ein klein wenig länger als 900 mm sind und man daher keine zwei Flexgleise benötigt, um das Modul zu bestücken

Viele Grüsse
Holger

#8 RE: Modul-Neu- bzw. Erstbau, welche Module "fehlen" noch ? von Falko 26.06.2015 10:32

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Und Entschuldigung dafür, dass ich erst jetzt zum Antworten komme.

Ja, dass das eine "gefährliche" Frage sein kann, ist mir bewusst :).

Zu meinen technischen Fähigkeiten: In den vergangenen zwei Jahren habe ich mehrfach Segmente aus 21mm Sperrholz gebaut, mit einigermaßen gutem Erfolg. Die habe ich zwar anschliessend alle wieder abgerissen, da ich mir nicht wirklich im Klaren über den Ausbau und den Gleisplan war. Zum Üben war das aber schon ganz gut. An das was ich hier im Forum gesehen habe, komme ich allerdings nicht heran, rein qualitativ. Das ist aber denke ich Übungssache. In puncto Werkzeug: Da bin ich einigermaßen ausgestattet, und für bestimmte Holzarbeiten kann ich auf einen Zimmermann im Bekanntenkreis zurückgreifen. Allerdings bauen die Holzhäuser, daher haben die zwar viele Materialien da liegen, aber alles in Materialstärken, aus denen wir Modellbahner Panzer im Maßstab 1:1 bauen würden :)

Frank, vielen Dank für die Zeichnungen und Ideen.

Ich denke, es macht am meisten Sinn, wenn ich die gerade Zwischenstücke baue, 500x300 und 500x600, je zwei. Die kann ich im Auto transportieren und die bringen dann der Gemeinschaft auch was. Kurvenmodule schaue ich mir auch näher an, ich bin dran, mir eine vernünftige Tischkreissäge zu kaufen. Dann kann ich endlich auf Gehrung sägen, das macht vieles leichter.
Landschaftlich wollte ich mich ans Kinzigtal halten. Ein relativ enges, flaches Tal mit Eisenbahn, Kinzig und Autobahn (A66), sehr viel Grün ! Das wird zwar für mich eine Herausforderung, da ich noch nie Landschaft gebaut, Wiesen begrast und Bäume gebastelt habe. Aber genau das finde ich gut. So kann ich das lernen, und der eventuelle "Schaden" ist überschaubar, wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt.

Auf den Modul-"Baukasten" komme ich gerne zurück, ich werde übers Wochenende da Kontakt aufnehmen.

Also nochmals vielen Dank für euren Input. Das hilft mir schonmal alles sehr.

Bis später,

Holger / Falko

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz