#1 Kleine Anlage H0f Busch Grubenbahn von Quisil 26.04.2015 13:35

Hallo zusammen !

Seit gestern geistert mir eine Idee im Kopf herum , eine kleinste Anlage in H0f. Ich hatte mal einen Gleisplan in einer N-Zeitschrift gesehen, den ich sehr interessant fand, ich hab das auch mal in N realisiert - zumindest damit begonnen. Für so eine kleine Buschbahn würde sich dieser Plan allerdings perfekt eignen, ich möchte es mal zur Diskussion stellen. Ich habe bewusst keine weiteren Weichen oder Abzweigungen eingebaut, nur die Idee des Streckenverlaufes.

Viele Grüße Micha

#2 RE: Kleine Anlage H0f Busch Grubenbahn von Nordlicht03 27.04.2015 21:21

avatar

Hallo,

Vielleicht solltest du mal erklären, was mit der Anlage bezweckt werden soll und was dargestellt werden soll.Ist das ein Wettbewerb "möglicht viel Gleis auf möglichst kleinster Fläche" oder soll damit was dargestellt werden (z.B. Lorenbahn eines Bergwerkes)? So für sich alleine betrachtet erscheint mir der Gleisplan betrieblich ziemlich sinnlos.

Schau dir mal die Micro-Layouts auf carendt.com an. Da gibt es eine Menge Vorschläge für minimalistisch kleine "Anlagen"-Flächen, die in jedes Bücherregal passen. Der Reiz dieser Micro-Layouts liegt neben der Detailverliebtheit bei der Ausgestaltung auch darin, daß sich die Erbauer ein Betriebskonzept ausgedacht haben und nicht nur die Fläche einfach mit Gleisen gefüllt haben.

#3 RE: Kleine Anlage H0f Busch Grubenbahn von kartusche 27.04.2015 23:34

avatar

wenn man die derzeit in der oberen Ebene sichtbare Kehrschleife in den Keller verbannt, hat man auch gleich Platz zur Ausgestaltung. Zumindest kann man doch in dem Plan schön in alle Richtungen fahren...wem's Spass macht oder wenn es betrieblich für ein Thema Sinn macht, warum nicht.....

#4 RE: Kleine Anlage H0f Busch Grubenbahn von Quisil 24.07.2015 00:43

Der ursprüngliche Gleisplan stammt von H.-Lomnicky - und verfolgt sehr wohl ein gewisses betriebliches Konzept. (bei seiner Planung gab es einen oberen Endbahnhof, keine Schleife) Natürlich möchte ich nicht sinnlos viele Gleise irgendwo draufnageln, es soll eine kleine Anlage nach dem Prinzip des Hundeknochens werden, wo eine Grubenbahn ihre Runden drehen kann. Einfach so.
Ralf hat Recht, man könnte es auch genau andersherum machen, also die einfache Kehrschleife in die Kellerebene, dafür aber das Gleisdreieck sichtbar. Mal sehen, was sich machen lässt .

Viele Grüße Micha

#5 RE: Kleine Anlage H0f Busch Grubenbahn von Yonah 31.07.2015 06:23

avatar

Kehrschleife und Gleisreieck, letztere wird betrieblich sehr interessant wenn du mit DCC deine Fahrzeuge digital betreiben willst, viel Spaß dabei, besonders wenn das Gleisdreieck von allen Seiten etwa gleich gut genutzt wird.

Solls etwas Anspruchsvoller sein? 600 mm Spur Netze gab und gibt es, die nachbildenswert sind, mit den Busch Fahrzeugen mag ich zwar bezweifeln aber wer sich da rantraut, warum nicht?
Die Mecklemburger Schmalspurbahnen hatten etwa ein 140 km großes Streckennetz, die ehemalige DSWAE Staatsbahn in der deutschen Süd-West Kolonie hatte ein etwa 240 km Streckennetz, die Private O.M.E.G. hingegen etwa 690 Km Streckennetz in 600 mm Spurweite.
Beide Netze wurden ab 1908 zusammengelegt und ab 1915 von der Südafrikanischen Eisenbahn bis 1962 betrieben und dann umgespurt auf Kapspur.

In Schottland gab es eine 600 mm Schmalspurbahn, sowie diverse Bahngesellschaften in Wales im vereinigten Königreich, die Ffestiniogg Railway ist die letzte noch verbliebene Schmalspurbahn für touristiche Zwecke und ganzjährigem Dampfbetrieb in 600 mm.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz