Seite 1 von 2
#1 Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 23.03.2015 11:58

avatar

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit spinne ich rum und überlege mir eine Grubenbahn eines Salzbergwerkes nachzubauen. Ich schätze mal, der richtige Maßstab dafür wäre H0f. Leider kann ich zu H0f nicht sehr viel finden. Ich weiß, dass es von Busch ein paar Startsets und Loren in H0f gibt, aber mehr konnte ich dazu nicht herausfinden.

Kennt jemand von Euch vielleicht eine Seite, wo man mehr über H0f erfahren kann, oder vielleicht auch wo jemand eine solche Bergwerksbahn schon mal in H0f nachgebaut hat?
Auch für andere Tipps zum Thema wäre ich sehr dankbar. Und wenn jemand Vorbildfotos von Bergwerksbahnen in Salzbergwerken (Salinen) hat, sind die auch gern gesehen.

Vorab schon mal danke für eure Ideen.

P.S. Die Webseiten von Salzwelten.at und dem Salzbergwerk Berchtesgaden kenne ich bereits.

#2 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von cauchy 23.03.2015 12:28

avatar

Hallo Marc,


in welcher Zeit "spielt" denn Dein Bergwerk und wo?

Die Salzbergwerk, die ich aus meiner Heimat und Zeit ab den 80-ern kenne, haben so gut wie keine Grubenbahn mehr. Da sind riesige Stollen, in denen große Abbau- und Förderfahrzeuge unterwegs sind (auf Reifen).


Grüße,
Harald

#3 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 23.03.2015 12:46

avatar

Nun ich dachte da an so eine Art "Showbergwerk" wie es sie in Österreich ja noch einige gibt (z.B. Hallstadt, oder Hallein), aber im Gegensatz zu den reinrassigen Showbergwerken sollte natürlich in meinem speziellen Bergwerk immer noch Salz gefördert werden, und dies auch mit Hilfe der Bergwerksbahn an den Umschlagbahnhof befördert werden, wo dann ÖBB Schwenkdachwagen darauf warten befüllt zu werden (auch wenn es einen solchen Betreib im Vorbild vielleicht nicht mehr gibt).

#4 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von smoker 23.03.2015 13:10

Moin Marc,

Busch hat einiges im Programm für Bergwerk/Grubenbahn auch Zubehör und Antriebseinheiten um eigene Loks zu bauen. Du darfst nicht speziell h0f suchen. Du kannst dich auch an anderen Bergwerken oder Grubenbahnen orientieren um Ideen zu bekommen. Und wenn du Anlagen suchst, versuche es ohne Maßstab, es gibt auch schöne in anderen Größen.

#5 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Gorli 23.03.2015 13:15

Nur so als Idee... Ich kenne jetzt gerade die Spurweite von H0f nicht, aber eventuell muss man dann bei der passenden Hauptspur nach Rollmaterial schauen und es sich umbauen. Gerade Lokomotiven... Ebenso Drehgestelle kaufen und dann die Loren selber basteln. Tolle Fummelarbeit aber es sind ja dann nicht soviele davon.

#6 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von smoker 23.03.2015 13:30

H0f,i,z ist Spurweite 6,5mm wie Spur Z.

Wenn er Fahrzeuge selber baut, würde ich eher sagen Achsen, Drehgestelle und Antriebe von Spur Z und Wagen von Spur N. Aber da kann man gleich das Busch Zeug kaufen und verfeinern, wäre vermutlich auch bei weitem günstiger.

#7 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Wilzschhaus 23.03.2015 18:35

Hallo Marc,

Andreas Glöckner hat auch so einiges in HOf.
Glöckner

Gruß, Peter.

#8 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 23.03.2015 19:16

avatar

Danke euch allen! Vor allem dir Peter, für den Tipp mit Glöckner-Modellbau. Diese Firma kannte ich noch nicht, und die aufsätze für die Busch-Fahrwerke sehen z.T. recht interessant aus.

#9 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von smoker 23.03.2015 22:20

Kannst ja auch mal bei sehling.net, bei pmt/Technomodell, und wenn Geld keine Rolle spielt bei Westmodell gucken.

#10 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von oligluck 24.03.2015 02:12

avatar

Moin,
danke Peter für den interessanten Link zu Glöckner!

Was Busch in dieser Richtung produziert, ist, zumindest aus der Schachtel, nicht Ernst zu nehmen.
immerhin ist so eine gute Basis zu bekommen, auf der sich aufbauen lässt.

H0f werde ich nun nicht auch noch anfangen, aber das Thema gerne weiter beobachten


Viele Grüße,
Oliver

#11 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Yonah 24.03.2015 02:40

avatar

Hallo Marc-André,

schau mal bei der Ahrensburger Fa. Panier rein, die sind zwar etwas teuer, jedoch gibt es da ein recht umfangreiches Programm in H0f aber die Laufeigenschaften der preislich überbewerteten Modelle sind mehr als bescheiden, ohne nchträgliches "Handanlegen" wirst du wenig Freude an fahrfähigen Modellen haben.

Hier mal etwas Feldbahnmäßiges mit deutschem Vorbild im heutigen Namibia, die gezeigte Bahninie in 600 mm wurde 1962 abgebaut.


Bahnhof Pforte im Khangebirge - 600 mm Schmalspur der DSWAE Staatsbahn - Mit Genehmigung des Windhuk Nationalarchivs

DSWAE = Deutsch Südwest Afrikanische Eisenbahn erbaut von 1896 bis 1898 auf 237 Km Länge als 600 mm Heeresfeldbahn, Reisegeschwindigkeit etwa 14,4 Km/h, Reisedauer im Normalfall 2 Tage, kein Nachtbetrieb zwischen Swakopmund und Windhuk (gesamte Staatsbahnstrecke).
die private Otavibahn hatte mit 600 mm Schmalspur aber verbesserten, stärkeren Gleisen für höhere Gewichte ein Streckennetz von etwa 690 Km inlusive aller Nebenbahnen.

Erklärung zum gezeigten Staatsbahnzug:
Zwei Illinge als Zwilling gekuppelt, gefahren wurde mit zwei Heizern, wobei ein Heizer aber als Hilfslokführer ausgebildet war. Der erste Wagen hinter den Loks ist ein Hifstender für 10 m³ Wasser zum Durchqueren trockener Gebiette ab Swakobmund bis Jakalswater (ca. 100 Km). Das Bild stammt aus dem Jahr 1898. Das Wasser für den Wasserbehälte wurde aus Modderfontein per Wasserbahn über Jakalswater angeliefert und in die Wasserbehälter gepumpt. Wasserknappheit war ein großes Problem.

#12 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 24.03.2015 09:43

avatar

Danke für den tollen Bericht aus Namibia.

Aber etwas europäischer und auch moderner soll meine Bergwerksbahn dann doch werden...

#13 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Gorli 24.03.2015 09:48

Da ich die letzte Zeit wegen Holzbahnen auf Youtube geschaut habe... Es gibt durchaus die ein oder andere moderne Industriebahn. Gerade in unwegsamen Gegenden wo die Schmalspur so wenig Platz braucht gegenueber einer Strasse. Da Du die ÖBB erwaehnst gehe ich von einer Gebirgsgegend aus? Da laesst sich doch imemr was machen... Schluchten, Bruecken und die H0f schlaengelt sich an der Felswand entlang in den Stollen... Vieleicht hat das Salz eine so gute Qualitaet, dass sich der Aufwand des Abbaus finanziell lohnt, gerade in Verbindung mit der Feldbahn. Da wuerde dann auch modernes Rollmaterial machbar sein, je nach restlicher Epochenwahl....

#14 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Südwestpfälzer 24.03.2015 13:07

Hallo Marc,

Als Tipp vielleicht noch etwas aus dem ostdeutschen Raum. Ein modernes Beispiel mit Grubenbahn wäre das Uranbergwerk Pöhla/Tellerhäuser im Erzgebirge, da gab es eine große Grubenbahn und das Bergwerk war bis 1990 aktiv.
Vielleicht ist auch das Schaubergwerk Finstergrund im Schwarzwald für dich interessant, kannst du ja beides mal googeln, vielleicht ist da was für dich dabei.

Gruß

Thomas

#15 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von joestar 24.03.2015 13:16

avatar

Hallo Marc,
ich würde die Suche auf Torf-, Gruben- und Erzbergbaubahnen ausweiten. Im historischen Forum auf drehscheibe-online.de wirst du fündig. Dann kannst du es nach deinen Wünschen anpassen. Ein weiteres Stichwort wäre Kali und Salz AG.

#16 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Gorli 24.03.2015 13:48

:D wenn man ein wenig rumgogglet findet sich massig interessantes Zeugs...

AEG Akkufeldbahnlok http://www.sagen.at/fotos/data/626/Schwechat_Feldbahn_3.jpg

Akkufeldbahnlok


Druckluftlok, gibs auchn VIdeo auf youtube von



gerade so etwas duerfte unter Gesichtspunkten Abgase interessant sein und es gibt je nach Modell genug Platz fuer die Motorisierung in der Lok, ohne Geistermotorwagen

#17 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 24.03.2015 15:57

avatar

Zitat von Gorli im Beitrag #16
:AEG Akkufeldbahnlok http://www.sagen.at/fotos/data/626/Schwechat_Feldbahn_3.jpg

Akkufeldbahnlok

Druckluftlok, gibs auchn VIdeo auf youtube von



Diese Teile schauen ja heiß aus. Die Akkufeldbahnlok gibt's so ähnlich sogar von Busch (Link), wie ich gestern gesehen hab. Aber ich steh eher auf die offenen Dieselloks wie die hier oder die hier.

#18 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Gorli 24.03.2015 16:53

:D die sind niedlich ja.... Woltle nur nen paar Moeglichkeiten fuer ungewoehnliche Modelle aufzeigen. Ich plane ja auch etwas Spezielleres und habe da noch ne DDR Piko BR130 die nicht mehr ganz taufrisch ist. ueberlege die umzubauen aber habe zig Ideen und keinen Schimmern welche davon ich realisieren sollte.... Habe daher die letzte Zeit viel auf Youtube gesucht und Googlebilder.... Gibt immer wieder interessante Filmchen von solchen Feldbahnmodultreffen... sind oft sehr schoene Anlagenthematiken zu sehen auch gerade was Industriebahn betrifft. Und mal ehrlich: mit Diesel kannste nicht in den Stollen reinfahren ;) Vorm Stollen also umspannen von Diesel auf Akku/Druckluftlok ;)

#19 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von m-a-l-3000 24.03.2015 20:44

avatar

Zitat von Gorli im Beitrag #18
Und mal ehrlich: mit Diesel kannste nicht in den Stollen reinfahren


Sagt wer?
Ich habe vor vielen (ca. 15 bis 20) Jahren mal so ein Showsalzbergwerk besucht (darum kam ich ja überhaupt auf diese Idee) und da wurde mit eben solchen Dieselloks in den Stollen reingefahren. Das Geräusch des Dieselmotors und der Geruch der Lokabgase habe ich immer noch im Ohr und in der Nase. Ich glaube zwar, dass die da irgendwie noch einen parallelen Be- und Entlüftungs- und zugleich Fluchtstollen parallel zur Bahn hatten, und die Bahn ging innen ja auch nur bis zu einer großen natürlichen Höhle, wo eine Art Verladebahnhof untergebracht war.

Wenn ich mich nur erinnern könnte welches Bergwerk das damals war.

#20 RE: Salzbergwerksbahn in H0f von Gorli 24.03.2015 20:50

"Sagt wer?"


Sag ich ;) weil ich mir gerade vorstelle wie die Bahn wohl aussieht, wenn vor dem Stollen die Diesellok auf ein Abstellgleis faehrt und die Akkulok ankuppelt und weiterfaehrt. Spaeter wenn die Akkulok die vollen Wagen rausdrueckt wartet die Diesellok schon am richtigen Ende des Gleises, uebernimmt die Waggons und dampft ab waehrend die Akkulok auf die naechsten Leerwagons wartet... Mit diesem kleinen "Vortsollenbetriebsbahnhof" eventuell mit 1 oder 2 zusaetzlichen Gleisen fuer Akkulok and Waggonwartung und dem Verladebahnhof dann kannste mit der H0f so richtig schoen Betrieb machen :D Dem Unterstellschuppen fuer die Akkulok spendiert man noch paar Solarpanele aufs Dach, wenn nen Fluss inne Naehe is kann man da nen Miniwasserkraftwerk hinbauen als Energieversorgung fuer den Stollen.... Hach ich komme ins Schwaermen....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz