Seite 2 von 7
#21 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 29.06.2015 19:30

Hallo Bernd,

Wo du jetzt die Gebäude aufgestellt und ein wenig die Höhenunterschiede eingearbeitet hast zeigt sich so langsam wo es hingehen soll. Da denke ich dann gleich an die schöne Bilder aus dem Schmalspur Album Sachsen.
Rechts oben möchtest du noch einem Bahnhof haben. Passe bitte damit auf. So weit der Betrieb nicht (teil-)automatisch abläuft oder die Anlage mit mehrere Personen betrieben wird kann es auch einfach zuviel sein. Das ist der Grund das in Wilzschhaus einen Bahnhof abgebaut worden ist. Aber du kannst auch eine Haltestelle nehmen in Kombination mit einem Anschließer. Was hälts du von Reichenbach Elektrizitätswerk? Das könnte deine deine Zwecke völlig und ganz erfüllen. Der richtige Platz dafür ist der hellblaue Platz.
Dann hätte ich noch eine Bitte an dich -wenn möglich-; stelle die Bilder doch bitte auf 800 x 600 ein. Das macht dein sehr schönes Thema viel Lesenswerter. Ich würde mich darüber auf jeden Fall freuen!
Viel Spaß beim Weiterbau und bin schon wieder gespannt auf die weitere Baufortschritte.

Gruß, Peter.

#22 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 02.07.2015 19:46

avatar

Hallo mal wieder,
ich bitte , die lange Funkstille zu entschuldigen. Es gibt heute auch keine aktuellen Bilder vom Baufortschritt, ,sondern "nur" ein Testbild um Peters (Wilzschhaus) Anregung aufzugreifen..
Ich habe mich bisher immer mit den standartmäßigen Vorgaben abgefunden und diese so belassen. Deshalb habe ich mir auch nie Gedanken darüber gemacht, die Bildgrösse
nach dem Hochladen einzustellen: aber man lernt nie aus - und in Zukunft kommen die Bilder so.
Ich probiere noch " Zitate einzufügen" -das will auch nicht so - und dann gibts mehr Antworten.
Gruß Bernd

#23 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 08.07.2015 20:15

Hallo Bernd,

Schönes Bild! Auch schön das du jetzt deine VT der letzten Bauserie zeigst. Dankeschön und wer weiß kommt irgendwann die passende Schmalspurlok dazu. Ich drücke dir die Daumen.

Gruß, Peter.

#24 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 10.07.2015 20:14

avatar

Hallo mal wieder,

Zitat von Wilzschhaus im Beitrag #23


.... und wer weiß kommt irgendwann die passende Schmalspurlok dazu. Ich drücke dir die Daumen.

Gruß, Peter.

na ja -die "Richtige" ist es noch nicht, obwohl ich schon verschiedene Lösungen gesucht habe. Ich habe aber noch keine TT-Lok gefunden, mit der ein Drehgestell-Achsstand von 12 mm relativ einfach hinzukriegen wäre.
Da mir aber im Moment das Verlegen der Flexgleise auf der neuen Anlage auch keinen Spass mehr macht, habe ich mich sozusagen "zur Entspannung" mal wieder mit alten Projekten beschäftigt.
Die 199 301 hatte ich schon länger begonnen und die 99 5001 ist ein Tribut an die Rollbockbahn. Die Lok ist zwar nie hier gefahren, aber für die sehr kleinen Radien der Strecke wäre sie, wie dafür gemacht.
Ich habe hier im Forum mal gelesen : "wenn ich an einer Stelle nicht weiter komme, fange ich das nächste ungelöste Problem an" .So ähnlich denke ich auch - der Weg ist das Ziel für mich.
So gesehen weiter viel Spass mit der Moba
Gruß Bernd

#25 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 10.07.2015 20:39

Hallo Bernd,

Schöne Lokomotiven werden das! Mit ein wenig Phantasie können die auf deiner Rollbockbahn auch gut zuhause sein.

Gruß, Peter.

#26 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 08.08.2015 17:33

avatar

Hallo zusammen ,
zum Gleise verlegen, ist es mir noch zu warm in der Bastelkammer.Statt dessen habe ich mir mal zwei orginal vorhandene Bauten vorgenommen. Endgültig fertig sind beide noch nicht. Das mache ich erst,wenn der Landschaftsbau richtig losgeht.Zur Zeit sind sie "nur Platzhalter", um zu sehen, wie ich mit dem Platz auskomme.
1. ein charakteristisches Doppelhaus an der Reichsstraße
2. auch ein typisches Bauwerk für den unteren Bahnhof:
Brücke über den Raumbach mit Tunnel unter dem Bahnhofsgelände für die Bewohner der Reichsstraße
Demnächst geht es dann mit Flexgleis verlegen weiter.
Viele Grüsse
Bernd

#27 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 08.08.2015 22:32

Hallo Bernd,

Das sind noch mal tolle Bauten. Das Haus ist so richtig auf Größe. Das ist nochmal was anderes als nur die meisten Standardbauten aus den hiesigen Katalogen. Die Brücke-Tunnelkombination finde ich auch sehr schön. Du hast dir die Mühe gemacht die Geländer selber zu löten und auch die Fallröhre am Haus selber zu bastelen. Der Mauer könntest du noch etwas aufwerten durch einzelne Steine mit dezente andere Farben zu versehen. Danach nochmal altern/washen oder mit Pulverfarben, nach unten hin sogar etwas dunkler, je nachdem es gefällt. Der echte Experte diesbezüglich bin ich nicht. Das machen Speziguzi und Nordlicht tausendmal besser. Viel Spaß beim Basteln.

#28 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 30.10.2016 21:22

avatar

Hallo zusammen,
ich habe etwas mehr Zeit gebraucht als ich eigentlich gedacht hatte. Ich habe lange überlegt, wie ich die Steuerung praktisch ausführen sollte .Ich habe mich dann entschieden, meine altbewährte Gleisbildstellwerktechnik wieder zu verwenden. Ich muß zugeben: da habe ich die Digitalfahrer beneidet. Aber jetzt geht es weiter im Raumbachtal. In den letzten - ja ... Monaten habe ich zwei Gleisbildstellwerke für die gesamte Anlage gebaut ( siehe hier:
und in den letzten Wochen begonnen mit dem Anschließen der einzelnen Segmente des Bahnhofes. Besonders freut mich, dass ich die Piko-Dreiwegeweichen dank eines
Links aus dem Netz (den finde ich jetzt natürlich nicht - Modellbahntechnikaktuell.de oder so ähnlich) mit 3 Richtungstastern schalten kann.
Die Schattengleise und die Schattenweichen sind verkabelt und nun geht es "oben"weiter. Sicher nicht wirklich schnell aber es tut sich was.
Soweit erst mal für heute viel Freude an der Moba !
Viele Grüße
Bernd

#29 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Lokführer01 31.10.2016 11:14

avatar

Hallo Bernd,
das Gleisbildstellwerk sieht gut aus. Wie hast du das Gleisebild darauf gestaltet? Ist das aufgeklebt? Würde mich sehr interessieren, da ich sowas auch eingeplant habe.

#30 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 31.10.2016 18:11

avatar

Hallo Andreas,
es freut mich, dass Du das interessant findest
Die Basis ist 3mm Hobbyplast aus dem Baumarkt. Darauf ist der Gleisplan in der entspr. Größe aufgeklebt. Den habe ich mit einer Shareware-Version
von Winrail erstellt und dann auf selbstklebendes A4-Etikettenpapier ausgedruckt. Oben drauf ist noch als Schutz eine Platte aus 2mm Hobbyglas
(Plexiglas) - auch aus dem Baumarkt.
Auf 2 Probleme will ich noch hinweisen. Nicht alle Mini-Schalter lassen sich in die nun 5mm dicke Frontplatte einbauen, die mußt Du gezielt aussuchen.
Das zweite ist : dieses Hobbyglas ist sehr spröde und neigt beim Durchbohren zum ausbrechen.
Es wäre sehr ärgerlich, wenn bei den letzten Löchern bohren so etwas passiert.
Ich wünsche viel Erfolg. Bei weiteren Fragen melde Dich.
Gruß Bernd

#31 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Lokführer01 31.10.2016 21:17

avatar

Hallo Bernd,
danke für die Tipps. So ähnlich hatte ich mir das auch gedacht. Es konnte ja sein, dass du eine andere Methode - bessere - gewählt hast.
Ich wollte den Gleisplan gespiegelt auf Folie drucken - trocknen lasse. Dann auf zweiseitige Klebefolie kleben, mit der Druckseite auf die Klebeseite der zweiseitigen Klebefolie. Dadurch ist der Druck gleich geschützt. Dann auch auf 3 mm Plasteplatte kleben. Ist bisschen Arbeit, weil man da aufpassen muss, dass auch Alles 100% sitzt. Habe ich schon bei anderen Dingen so gemacht, aber nicht mit so einer großen Fläche.
Aber dein Vorschlag ist da besser, da das Etikettenpapier ja gleich eine weiße Grundlage bildet. Also werde ich die nehmen und dann aber als Schutz einseitige Klebefolie verwenden. Dadurch ist das Stellpult dann auch nicht so dick und man muss nicht nach Schaltern suchen, die längeres Gewinde haben.

#32 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 02.11.2016 17:40

Hallo Bernd,

Solche Stellwerkstechnik sieht man im Zeitalter der Digitalisierung immer weniger. Schön das du dies trotzdem umgesetzt hast. Das ist doch recht viel Arbeit gewesen.
Können die Züge auf deiner Bahn schon fahren?

Gruß, Peter.

#33 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 03.11.2016 17:23

avatar

Hallo Peter,

Du hast Recht. Es hat schon viel Arbeit gemacht. Ich hoffe aber, dass es ab jetzt etwas schneller geht, da ja die Ansteuerung nun vorhanden ist. Sicher muß ich da auch noch evtl. Fehler suchen, aber das Prinzip steht ja fest. Im Moment funktionieren die Schattengleise (linkes Stellpult, die oberen blauen). Bei Probefahrten habe ich festgestellt, dass ich die Fahrspannung zwischen den sichtbaren und unsichtbaren Gleisen noch mal auf 2 verschiedene Fahrregler verteilen muß. Eine Ausfahrt ( z.B. Lok V15) aus dem Bahnhof durch die Kehrschleife bis wieder zur Einfahrt dauert ca. 90 sec. In der Zeit wären ja andere Züge am gleichen Fahrregler im sichtbaren Bereich sozusagen blockiert
(ich weiß, dass das digital besser wäre)
Generell bin ich aber schon etwas schockiert, wie lange das Verlegen der Flexgleise und der Weichen mit den Antrieben vom ersten Auflegen bis zum Anklemmen mit allen erforderlichen Anschlüssen dauert - wenigstens bei mir. Ich bewundere manche Modellbahner, die in dieser Zeit schon sonstwas gebaut haben.
Aber "der Weg ist das Ziel ". Beim nächste Segment werde ich schon von den Erfahrungen profitieren können.
Bis auf Weiteres
Gruß Bernd

#34 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 28.02.2017 20:54

avatar

Hallo zusammen,
es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Raumbachtal. Lange - eigentlich zu lange - hat es gedauert bis alle elektrischen Anschlüsse der Weichen und des Fahrstromes auf dem Bahnhofsbereich fertig waren. Obwohl generell nicht sehr viel Neues zu sehen ist bin ich heilfroh, das endlich geschafft zu haben. Im Vergleich zu älteren Bildern ist hier ein aktuelles von der Stirnrampe(links) und der Ladestraße( rechts)

Im Bereich der Segmentübergänge werde ich die Schwellen noch ausbessern. Nach dem Schottern sollte mann die Lücken dann nicht mehr so sehen.
Die Übergabegleise von Normalspur zur Schmalspur sind auch soweit fertig.Es ist geplant sowohl Rollböcke als auch Rollwagen verwenden zu können. Das muß ich aber erst noch probieren.
Sowieso ist die nächste Zeit probieren angesagt, d.h. Testfahrten mit allem, was ich habe. Im Moment kann ich die Platten mit den Gleisen noch ohne großen Aufwand ausbauen und an der Unterseite bearbeiten. Wenn das Gelände begonnen wird ist das nicht mehr möglich.
Als letztes Bild für heute noch ein Bild vom Bahnsteigbereich.

Das linke Schmalspurgleis ist eigentlich nur ein Abstellgleis. Ich werde aber einen Behelfsbahnsteig für einen Triebwagen daraus machen. Etwas freelance muss auch sein.
Soweit erst mal für heute
Auf Anregungen und Kritik bin ich neugierig
Viel Spaß bei der Moba wünscht
Bernd

#35 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 14.03.2017 22:43

Hallo Bernd,

Schöne Fortschritte hast du mittlerweile gemacht!
Wie ich es verstehe ist die Anlage jetzt fahrbereit?
Die Übergänge der Gleisen an den Segmentenden kaschierst du einfach mit Streifen eingefärbtes Balsaholz. Holzprofilen, natürlich auch passend eingefärbt tun es auch. Nach dem Einschottern ist das alles kaum noch zu sehen. Viel Erfolg beim Weiterbau.

Gruß, Peter.

#36 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 15.03.2017 20:58

avatar

Hallo mal wieder,
#Peter : vielen Dank für die Erfolgswünsche beim Bau. Die haben scheinbar auch schon geholfen. Die ersten Segmente sind nun fahrbereit und die Weichen funktionieren.
Die Feinarbeiten -dazu zähle ich auch mal die Schwellen - mache ich aber erst, wenn die weiteren Rohbauarbeiten mit dem Staub und Dreck beendet sind. Für die Details
kann ich mir ja bei Dir und bei einigen anderen Modellbahnern genügend Anregungen abgucken !!
Ausserdem habe ich meinen "Handregler" getestet und der funktioniert auch. Deshalb mal ein Bild mit den betreffenden Regler zur Ansicht .
Als Stellprobe habe ich mal Gebäude draufgestellt und das sieht im Moment so aus:
Als nächste Segmente sind die Abzweigung der Schmalspur und die eigentlichen Schmalspurteile im Rohbau dran. auch hier gibts mal zwei Bilder:


Auf das Dreieck zwischen den unteren Gleisen kommen noch zwei sehr kurze Bahnsteige und ein Gebäude für den Weichenposten Nr. 3.
Auf dem Gelände des "Rollbockvereins" Oberheinsdorf steht ein Nachbau dieses Gebäudes in orginaler Größe.
Für meinen Nachbau habe ich mal dieses Foto gemacht :

In dem Zusammenhang habe ich vorige Woche im Rahmen einer Online-Buchvorschau traumhafte Bilder aus der Hochzeit dieser Nebenbahn gefunden
Wer sich die Athmosphäre damals mal ansehen möchte, kann unter Abschnitt 1 "Von Mylau in die Altstadt von Reichenbach" herrliche Fotos finden !
https://books.google.de/books?id=WzrlnIt...%20berta&f=true
Ich hoffe, dass der Link funktioniert !!
Ein Riesenproblem bleibt aber noch zu lösen: ich habe komplett etwa 0,75m² zu pflastern. Wie ich das mache, weiß ich auch noch nicht aber ritzen will ich das nicht !
In diesen Sinne : es gibt noch viel zu tun!
Viel Spaß mit der Moba wünscht
Bernd

#37 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Axel-T 16.03.2017 08:21

Hallo Bernd
was Du machen könntest wäre die Fläche in Polystryrol fräsen lassen.
Ein grosses Stück 2mm Styrol besorgen, zuschneiden und einpassen. Genau Ausmessen und dann in 2D CAD (Grafik) nachzeichnen und darauf dann das Pflaster am Schirm anbringen.
Und Anschliessend bei einem FAB-Lab fräsen.
ABER das wird genau so lange dauern wie die Fläche von Hand, da Du Dich wahrscheinlich einarbeiten muss, Ausmessen etc kostet auch Zeit und bis es so "ungenau" aussieht, dass es echt wirkt geht auch einiges an Zeit verloren.

LG,
Axel

#38 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Wilzschhaus 19.03.2017 22:22

Hallo Bernd,

Wunderschön deine Fortschritte. Ich meine zu sehen das es wieder etwas Zuwachs an Hochbauten gibt.
Dein Link lässt sich leider nicht öffnen.
Zum Pflaster würde ich das Einritzen doch bevorzügen. Dafür wirst du mit vorbildgerechte Straßen und Gehwege entlohnt. Alles andere ist Käse. Sehe es mal so das es ist eine beruhigende Arbeit ist.

Gruß, Peter.

#39 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Dampflokfan 20.03.2017 16:25

avatar

Hallo Peter,
sehr schade,dass der Link nicht funktioniert. Bei mir geht er auch vom Smartphon aus. Ich würde ja gerne mal einige Bilder von der Strecke zeigen, aber
wegen des Urheberrechts kann ich ja keine Bilder aus Büchern einstellen. Vielleicht kannst Du ja mal den Titel googeln. Das Buch heißt: "Reichenbach und seine Ortsteile"
Unter "https:// books.google.de................"ist eine Vorschau auf einige Seiten des Buches auch möglich. Vom Thema wahrscheinlich eher nichts für Dich, aber schöne Bilder sind es doch.
Gruß Bernd

#40 RE: Die Eisenbahn im Raumbachtal von Lernkern 20.03.2017 23:49

avatar

Tag.

Ich habe den Link aus Beitrag #36 geöffnet. Nix zu sehen. Dann dachte ich, ich klicke oben einfach nochmal auf "Suchen" - und zack: schon ging's. Schöne Bilder, wirklich!

Gruß

Jörg

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz