Seite 1 von 2
#1 Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 28.04.2014 23:16

avatar

Hallo,

Da ich das erste mal hier ein Thema eröffne, möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich heiße Kay, bin 32 Jahre und komme aus Dresden. Ich fahre hauptsächlich Epoche II DRG/DRB, aber habe auch Fahrzeuge der Epoche III/IV der DR. Zur Steuerung meiner Anlage nutze ich die Z21 mit Multimäusen. Als Gleissystem nutze ich auf der bisherigen Anlage das Piko A-Gleis, habe aber auch "Proben" fast aller anderen Systeme. Zur Digitalisierung nutze ich Decoder von ESU und Zimo.
Nun möchte ich zu meinem eigentlichen Thema kommen.

Ich möchte eine Modulanlage bauen, die ich Stück für Stück, eben je nach Platz und Zeit erweitern kann. Das erste Modul soll ein Bw werden. Als Gleismaterial möchte ich Tillig Elite verwenden. Das Ganze soll in Epoche II (1930er) eingeordnet sein. Die Steuerung möchte ich komplett digital auslegen. Das Thema sollte sich irgendwo an Sachsen orientieren. Der engste Radius soll 48 cm nicht unterschreiten.
An Fahrzeugen möchte ich vor allem sächsische und preußische Loks einsetzen sowie teilweise auch süddeutsche Loks. Das Bw soll natürlich der Behandlung und Unterbringung der Loks dienen, die gerade nicht auf der Hauptstrecke unterwegs sind. Im (noch fiktiven) Bahnhof sollen die Loks gewechselt und ins Bw kommen. Die behandelten Loks werden angespannt und wieder auf die Hauptstrecke geschickt. Bei der Besohlung soll eventuell der roco Digitalkran zum Einsatz kommen.
Auf der Zweigleisigen Hauptstrecke vor dem Bw soll eine blockstelle in jede Richtung eingerichtet werden, sodass es auch möglich ist die Züge (noch) ohne Bahnhof anzuhalten. Müssen die beiden Signale eigentlich direkt gegenüber stehen oder ist es möglich diese so zu verschieben, dass sie jeweils am plattenende stehen (sozusagen beide Züge nebeneinander stehen würden)?
Ich denke nun an ein kleineres Bw mit Drehscheibe und 3-6 ständigem Ringlokschuppen sowie den entsprechenden Behandlungsanlagen sowie einer zweigleisigen Paradestrecke mit Blocksignal. Das Ganze soll dann aber auf 200cm x 60cm Platz finden. Alles soll auch auf einer Ebene stattfinden.
An die Enden würde ich erstmal "provisorisch" 2 Wendemodule packen wollen, inklusive der Anbindung des Bw. Da würde ich vielleicht auch erstmal "nur" Piko A-Gleis nehmen.
Spielen und bauen möchte ich vorerst allein.
Grundsätzlich soll das Bw mit den Wendemodulen auch keine abschließende Anlage sein, sondern nur der Beginn des Aufbaus einer Modulanlage. Später schwebt mir noch ein Bahnhof mit Abzweig auf eine Nebenstrecke ins Erzgebirge, ein Brückenbauwerk, landschaftsmodule und ein Schattenbahnhof vor. Aus diesem Grund auch die provisorischen Wendemodule.

So könnte ich mir das etwa vorstellen:









Ich hoffe auf ein paar gute Tipps, wie ich das Bw möglichst vorbildnah und betrieblich interessant gestalten kann.

Grüße Kay

#2 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Reichsbahn76 29.04.2014 17:00

avatar

Hallo Kay,

Herzlich willkommen hier.
Na das sieht doch schon ganz gut aus so. Sehr viele Möglichkeiten ergeben sich natürlich bei der geringen Tiefe nicht. Da das Bw ja bestimmt erstmal aus 2 Modulen bestehen wird, würde ich die Gleise an den Trennkanten so enden lassen, daß Du es, wenn sich die Möglichkeit ergibt, noch etwas strecken könntest.

#3 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Axel-T 29.04.2014 21:12

Hoi Kay
die hier kennst Du?
https://shop.vgbahn.info/eisenbahn-journ...k-bw-_1143.html
http://www.amazon.de/Anlagenplanung-Bahn...hnbetriebswerke
http://www.amazon.de/Bahnbetriebswerke-M...J9K1Y1YJNQCW3J9
Wenn nein - ich finde sie sehr gelungen mit vielen Anregungen...

By the way - muss die Strecke sein? Geht auch Eingleisig? Und welche Loks (BR?) sollen hier behandelt werden? Evtl. kannst Du die Drehscheibe verkleinern? Welcher Lokschuppen? Wobei das dann nicht unbeding billiger wird.
Ich würde bei Tillig bleiben und evtl. Peco noch anschauen. Eigentlich ist "zuviel" drauf auf dem Modul. Es ist sonst schnell so, dass zwar alles drauf ist, es aber unrealistisch aussieht.

LG,
Axel
(Der deswegen kein BW gebaut hat)

#4 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 29.04.2014 23:00

avatar

Hallo Axel,

Danke für die Hinweise!
Die empfohlene Literatur direkt kenne ich nicht. Ich habe z.B. Folgendes:
http://www.buechereule.de/wbb2/thread.php?threadid=71829
Und jede menge miba und modelleisenbahnerhefte (auch die Spezialausgaben), in denen teilweise auch Bw's beschrieben sind. Es gibt natürlich nich die maßgeschneiderte Lösung für meine Ansprüche darin. Ich habe heute noch ein bisschen in der Literatur gestöbert und möchte letztendlich folgende Anlagenteile verwirklichen:

Entschlackungsgrube
Besandungshaus
Wasserturm
Kohlebansen
Rohrblasgerüst
Kran (eventuell roco Digitalkran)
Ringlokschuppen oder mehrständiger gerader Lokschuppen

Fehlt da noch etwas?

Die Strecke muss sein, da es sich um die Ein-/Ausfahrt aus dem Bahnhof handeln soll. Die Anlage soll sich insgesamt an den südsächsischen Raum orientieren, insbesondere der Strecke Dresden-Hof. Also auch zweigleisig, da eine Art Kreisverkehr vorgesehen ist (Paradestrecke).
Insbesondere solle große Schlepptenderloks wie BR 01, 03, 05, 06, 18, 39, 41, 42, 43, 44, 45, 50, 52, 53, 94, 95, 96 im Bw behandelt. Ab und zu können sich aber auch kleinere Loks ins Bw verirren. Ich weiß, dass einige sehr wahrscheinlich diese Strecke nie gesehen haben.
Das tillig Gleis habe ich gewählt, da es NEM und RP25 Radsätze verträgt. Der Anteil der RP25 Radsätze wird in Zukunft zunehmen.
Das zuviel drauf ist habe ich schon befürchtet. Was sollte oder kann man noch weglassen um das Bw möglichst authentisch Wirken zu lassen? Die große Drehscheibe ist mir sehr wichtig um die Loks entsprechend der Fahrtrichtung drehen zu können und die Züge neu zu bespannen.
Der Preis hat erstmal grundsätzlich keine Priorität. Letztendlich muss das Preis-Leistungsverhältnis stimmen. Im Zweifelsfall dauert der Bau eben etwas länger.

#5 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 29.04.2014 23:41

avatar

Zitat von Reichsbahn76 im Beitrag #2


Da das Bw ja bestimmt erstmal aus 2 Modulen bestehen wird, würde ich die Gleise an den Trennkanten so enden lassen, daß Du es, wenn sich die Möglichkeit ergibt, noch etwas strecken könntest.


Hallo David,

Genau, ich hatte an 2 Module a 1m x 0,6m gedacht (wird auch sehr wahrscheinlich so umgesetzt werden, da nicht mehr Platz ist). Wie könnte man das Bw später noch strecken? Es muss doch eigentlich alles schon auf die beiden ersten Module, oder?

Grüße

Kay

#6 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 30.04.2014 21:05

avatar

Ich habe mal ein bisschen gestöbert und folgende Modelle schweben mir für das Bw vor. Natürlich möchte ich nicht alle auf Krampf unterbringen:

2 gleisiger Lokschuppen
http://www.nord-licht.com/realshop/produ...24hj18g9vs95ki7

Ringlokschuppen
http://www.nord-licht.com/realshop/produ...24hj18g9vs95ki7
Der Schuppen hat "leider" eine 7,5 Grad Teilung. Gibt es etwas mit ähnlichem Anspruch auch in 15 Grad Teilung?

Als Ausschlackgrube würde mir so etwas gefallen:
http://www.abload.de/image.php?img=hpim7693ozlt8.jpg
Ich habe keinen aktuellen Anbieter für so eine Grube gefunden. Kennt hier jemand eine Bezugsquelle?

Bei dem Ausblasgerüst gefällt mir diese Art sehr gut:
http://www.abload.de/image.php?img=hpim7703wssxq.jpg
Hier habe ich aber auch noch keine Bezugsquelle gefunden. Ein Tipp wäre auch hier hilfreich.

Als Kran hatte ich an diesen gedacht:
http://www.modellbahn-fokus.de/product/H...-0-0/index.html

Bei den Wassertürmen gefallen mir gemauerte und/oder mit Holz verkleidete wie dieser:
http://www.abload.de/image.php?img=100_4130g518.jpg

Ich mag eher die Ausschmückung, die es schon in der Länderbahnzeit bzw. zu Beginn der DRG Zeit.

#7 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Reichsbahn76 30.04.2014 21:22

avatar

Hallo Kay,

ich meinte das so, dass Du die vorhandenen Gleise einfach verlängerst, muss ja kein ganzer Meter sein, ein halber tut es vielleicht auch.
So dass das ganze Bw etwas schlanker wirkt. Sieht so etwas gedrungen aus, finde ich.

#8 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 30.04.2014 22:56

avatar

Hallo David,

Ich habe deinen Vorschlag integriert und so geplant, dass man problemlos noch ein Modul dazwischen schieben kann. Ich habe zusätzlich noch Beschriftungen eingefügt, um verständlicher meine Ideen rüber zu bringen. Eine spezielle Frage ist noch: ist das mit den Blocksignalen so realistisch umsetzbar?

#9 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Atlantis 02.05.2014 15:44

avatar

Hallo Kay,

die Blocksignale kannst Du so anordnen, wenn Du die Vorsignale nicht vergißt . Da du vorerst an beiden Seiten Kehrschleifen folgen lassen willst, wirst du ja wahrscheinlich diese mit Landschaft überdecken. Die Strecken führen dann in Tunnel, vor denen sehr oft Signale stehen. Daher wäre das schon glaubwürdig. Zur Auflockerung der doch sehr starren geraden Linenführung könntest Du den Signalen noch Wärterhäuschen spendieren und das Ganze zu richtigen Block- und Zugmeldestellen aufrüsten. Wenn die Paradestrecke auch noch etwas erhöht verläuft, ergibt sich ein interessantes Gesamtbild.

Gruß Holger

#10 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Lernkern 02.05.2014 20:57

avatar

Moin.

Also für mich sieht das so aus, als würde die "Grenze" zwischen den beiden Modulen bei den beiden (im Bild) "südlichen" Gleisen des BW durch einen Bogen gegen. Ich weiß es nicht, aber ich würde vermuten, dass eine Verlängerung dann nicht ganz so einfach möglich ist.

Gut finde ich prinzipiell deine Idee, erstmal mit einem kleinen und überschaubaren Ausschnitt mit dem Anlagenbau zu beginnen.

Viele Grüße

Jörg,

der jetzt mal nachsieht, ob der Lötkolben endlich heiß ist.

#11 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 02.05.2014 22:13

avatar

Zitat von Atlantis im Beitrag #9
Hallo Kay,

die Blocksignale kannst Du so anordnen, wenn Du die Vorsignale nicht vergißt . Da du vorerst an beiden Seiten Kehrschleifen folgen lassen willst, wirst du ja wahrscheinlich diese mit Landschaft überdecken. Die Strecken führen dann in Tunnel, vor denen sehr oft Signale stehen. Daher wäre das schon glaubwürdig. Zur Auflockerung der doch sehr starren geraden Linenführung könntest Du den Signalen noch Wärterhäuschen spendieren und das Ganze zu richtigen Block- und Zugmeldestellen aufrüsten. Wenn die Paradestrecke auch noch etwas erhöht verläuft, ergibt sich ein interessantes Gesamtbild.

Gruß Holger

Hallo Holger,

Danke für die Tipps.
Bei den Vorsignalen sind diese gemeint, oder?
http://www.conrad.de/ce/de/product/21098...-DB-2-begriffig
Ich würde das gern zur richtigen Blockstelle aufwerten. Bei der Recherche sind mir bisher nur Bilder unter gekommen, wo das Blockstellenhäuschen direkt an den beiden Blocksignalen steht. Bei mir stehen aber nun die Blocksignale 2m auseinander. Stellt man dann 2 Haüschen auf?
Angelehnt ist der Gleisplan an das Bw Pieschen in Dresden, wo die Streckenführung ebenfalls erhöht über dem Bw verläuft. Das würde das Gesamtbild wesentlich auflockern. Der Grund warum ich das hier nicht umgesetzt habe ist, dass im Zweifelsfall der Bahnhof direkt im nächsten Modul folgen könnte. Wie kann man dann die Höhendifferenz zwischen Bw und dem Bahnhof auf so kurzer Strecke noch glaubhaft ausgleichen?

#12 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 02.05.2014 22:18

avatar

Zitat von Lernkern im Beitrag #10
Moin.

Also für mich sieht das so aus, als würde die "Grenze" zwischen den beiden Modulen bei den beiden (im Bild) "südlichen" Gleisen des BW durch einen Bogen gegen. Ich weiß es nicht, aber ich würde vermuten, dass eine Verlängerung dann nicht ganz so einfach möglich ist.

Gut finde ich prinzipiell deine Idee, erstmal mit einem kleinen und überschaubaren Ausschnitt mit dem Anlagenbau zu beginnen.

Viele Grüße

Jörg,

der jetzt mal nachsieht, ob der Lötkolben endlich heiß ist.


Hallo Jörg,

Danke für die Kritik!
Am Übergang zwischen den Modulen werden Gleise natürlich bereits parallel zur Modulkante verlaufen. Das habe ich hier dummerweise etwas unglücklich dargestellt.

#13 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Lernkern 02.05.2014 23:03

avatar

Alles klar, Kay, dann bin ich ja beruhigt;-)

Viele Grüße

Jörg

#14 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Atlantis 03.05.2014 02:17

avatar

Hallo Kay,

die Vorsignale sind richtig, wenn die Hauptsignale auch nur HP0 (Halt) und HP1 (Fahrt) zeigen können. Da an die Module allerdings der Bahnhof direkt folgen soll, wäre das Signal an dieser Seite das Einfahrsignal zum Bahnhof. Das kann dann auch noch HP2 (Langsamfahrt) anzeigen. In diesem Fall muss auch das Vorsignal VR2 anzeigen können. Wenn der Bahnhof rechts anschließen soll, dann würde ich nur am linken Hauptsignal eine Blockstelle einrichten.

Gruß Holger

#15 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 04.05.2014 20:58

avatar

@ Jörg
Ich habe die Zeichnung angepasst, sodass es nicht mehr zu Missverständnissen kommt ;)

@Holger
Danke für deine Vorschläge.
Ich habe deinen Rat befolgt und rechts ein 3 begriffiges Einfahrtsignal gesetzt. Die Vorsignale habe ich jeweils 2 begriffig (für Links) und 3 begriffig (für rechts) 1m vor das Hauptsignal gesetzt. 1m deswegen, weil die Bremsstrecke (ABC) auf der Anlage auf einen Meter normiert werden soll. Wie vorbildgerecht ist das dann noch? Außerdem ist noch ein Blockwärterhäuschen neben dem Ringlokschuppen dazu gekommen. Stellt man das gleich neben ein Bw oder ist das auch etwas unrealistisch?

#16 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 05.05.2014 20:35

avatar

Heute kamen die ersten Teile für die Modulkästen:

#17 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 15.05.2014 21:41

avatar

Das erste Modul ist nun fertig. Die inneren Querstreben werden erst eingebaut, wenn ich weiß wo die Drehscheibe und die Gruben genau hin kommen. Über weitere Anregungen zum Gleisplan würde ich mich freuen.


#18 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Atlantis 16.05.2014 00:35

avatar

Hallo Kay,

mit dem Blockwärterhaus sieht es so allerdings auch komisch aus. Ich hätte es auf die Seite des Blocksignals gesetzt. Da du aber mit Modulen arbeitest, scheint das nicht möglich zu sein. Also lasse es doch wieder weg. Im BW hinter dem Lokschuppen versteckt passt es m. E. einfach nicht. Außerdem würde hier auch kein Blockwärter eingerichtet sein, da zu nah am Bahnhof. Da habe ich nicht zu Ende gedacht, sorry.
Die Vorsignale müssen doch nicht dort aufgestellt werden, wo der ABC-Bereich anfängt, oder etwa doch? Ich würde sie mindestens bis in die Mitte des anderen Moduls, wenn nicht sogar in Höhe der Hauptsignale verschieben. Sollte jetzt ein Zug vor dem Hauptsignal zum Stehen kommen, so ragt das Zugende nicht über das Vorsignal hinaus.

Gruß Holger

#19 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Bubanst 16.05.2014 23:32

avatar

Danke Holger!

Würde dieses Blocksignal, welches so nah am Bw/Bahnhof steht dann mit vom Stellwerk des Bahnhofs mitgestellt oder würde es sowas in Realität einfach nicht geben. Möglich wäre auch noch nur ein Relief der Blockstelle aufzustellen oder später auf die Hintergrundkulisse "malen".

#20 RE: Kleines Dampf-Bw an Zweigleisiger Hauptstrecke Epoche II als Modul (200x60 cm^2) von Atlantis 17.05.2014 00:22

avatar

Hallo,

das Blocksignal würde sicherlich vom Bahnhof aus gesteuert werden, obwohl ich mir jetzt nicht ganz sicher bin, ob das in Epoche II auch tatsächlich so gemacht wurde. Allerdings solltest Du in diesem Fall direkt am linken Ende des Bahnhofs ein Stellwerk platzieren, wenn er denn gebaut (geplant) wird.

Gruß Holger

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz