Seite 2 von 8
#21 RE: Posewald auf Rügen von GD-87 19.06.2013 09:14

Moin Dominik

ich will jetzt hier zwar nicht wieder den Macker raushängen lassen, aber stell dir mal vor, es gibt sogar Haltepunkte innerhalb eines Bahnhofes, also ich sehe das ganz flexibel.
Ich kann jetzt nicht behaupten das mich dieses Thema arg interessiert, daher kenne ich auch nicht die Örtlichen Begebenheiten, aber kann es vielleicht sogar sein, dass der "Bahnhof nur aus den nackigen Gleisen besteht um eben die Züge an einander vorbei zu bekommen und gehalten wird nur am Hp? Auch so was gibt es in der Wirklichkeit.

wir haben hier z.B. selbst zwei Hp in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes, sie liegen teilweise sogar schon innerhalb des Vorsignals und bei uns sind keine 1000m Bremswegabstand!

Bötzingen Mühle -> Bötzingen Bahnhof, ca 200m davor
Bahlingen Riedlen -> Bahnlingen Bahnhof ca 800m davor
Staufen Süd -> Staufen Bahnhof ca ... keine Ahnung, aber nicht viel
Offenburg Kreisschulzentrum -> Bahnhof Offenburg, ich meine zu glaube das wenn man am Bahnsteig steht vorsich direkt das Einfahrsignal zum Bf zu haben, es kann aber auch ein Vorsignalwiederholer sein, ist einfach schon zu lange her, dass ich dort war.

nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.

lasst den Jungen einfach mal bauen

#22 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 19.06.2013 09:18

avatar

Hallo Dominik,
der Thread existiert noch nicht und das hier ist nur unterstrichen. Sobald der Thread existiert werde ich ihn verlinken.
Viele Grüße
Christian

Edit: @ Marcel: 60cm sind im Vorbild 53m.

[ Editiert von Bahnfan000 am 19.06.13 9:27 ]

#23 RE: Posewald auf Rügen von Dominik B 19.06.2013 09:37

avatar

Eben, also 53 m sind bestimmt keine Haltepunkte voneinander entfernt. Und wo liegt ein Haltepunkt im Bahnhofsbereich? Wenn sich der Bahnhof über ein, zwei km erstreckt vielleicht schon, aber rechne das mal in 1:87 um. Wenn man schon Module baut und somit großzügiger bauen kann, dann sollte man auch den Vorteil nutzen und die Fläche etwas besser ausnutzen. Das schaut dann fast aus wie auf kleinen Heimanlagen, wo die Bahnhöfe auch nur paar Meter auseinander liegen.

Gruß

Dominik

#24 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 19.06.2013 10:06

avatar

Hallo Dominik,
ein 60er PONI würde jetzt aber auch nicht die Welt kosten, vielleicht 10€. Das wären dann 106m Fahrstrecke.
Viele Grüße
Christian

#25 RE: Posewald auf Rügen von Dominik B 19.06.2013 10:58

avatar

Du baust für 10 Euro ein komplettes 60er Modul? Respekt. Vergisst du da nicht ein paar Dinge, die du noch benötigst? Etwas Landschaft, Beine sind auch nicht zu vernachlässigen.

#26 RE: Posewald auf Rügen von GD-87 19.06.2013 11:20

Hi Jungs,

das ist mir schon klar, das es durchaus sehr knapp ist, und keinster Weise nach Vorbild.

was ich halt dachte, wäre ist dies, dass der Hp der eingentliche Bahnsteig ist, auch für den Bahnhof, dort liegen nur die beiden nackigen Gleise damit die Züge eben kreuzen können, aber ein Bahnsteig mehr oder sonstige Anlagen.
Aber wie gesagt, ich kenne das Vorbild nicht und werde mich auch nicht damit beschäftigen.

so, weiter bauen Christian

#27 RE: Posewald auf Rügen von DR-Wagi 19.06.2013 12:59

avatar

Christian,

bau doch einfach mal was fertig und das auch ein bisschen mit Elan, und schiebe hier nicht ständig irgendwelche Threads hoch mit Input der noch nicht zur Debatte steht.

#28 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 19.06.2013 19:03

avatar

Zitat
Gepostet von GD-87
Ich kann jetzt nicht behaupten das mich dieses Thema arg interessiert, daher kenne ich auch nicht die Örtlichen Begebenheiten, aber kann es vielleicht sogar sein, dass der "Bahnhof nur aus den nackigen Gleisen besteht um eben die Züge an einander vorbei zu bekommen und gehalten wird nur am Hp? Auch so was gibt es in der Wirklichkeit.


Genau so ist es!

Und Dominik, sehr viel teurer als 10€:
7€ der Kasten
Landschaft: Mit dem freundlichen Packet von Micha
Kabel: Vorhanden
OK, du hast gewonnen, das Gleis. Ha, ich erhöhe auf 20 Euronen. Das sollte dann aber wirklich reichen, oder?
Viele Grüße
Christian

#29 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 21.06.2013 16:37

avatar

Hallo Dominik und ihr anderen,
der Thread zur Kleinbahn existiert nun und ist auch schon verlinkt.
Viele Grüße
Christian

#30 RE: Posewald auf Rügen von br218 24.06.2013 19:41

avatar

Ist Posewald im Original eigentlich auch Personenbahnhof der nur Betriebsbahnhof?

#31 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 24.06.2013 20:34

avatar

Hallo Martin,
aber an alle anderen auch: Wichtiges zum Betrieb: Der HP, auf den Skizzen links wird nur für den Personenverkehr verwendet. Auf dem Kreuzungsbahnhof gibt es KEINE Bahnsteige oder Anlage für den öffentlichen Verkehr. Dies sind zwei unabhängige Betriebsstellen.
Ich hoffe diese Frage ist dann soweit geklärt.
Viele Grüße
Christian

#32 RE: Posewald auf Rügen von Jendris Michalski 24.06.2013 20:37

Hallo Martin,

heute ist Posewald Bedarfshaltestelle - schau mal hier.
Aus der Literatur geht aber hervor, dass es mal ein Bahnhof mit kurzem Ladegleis war, welches aber 1970 abgebaut wurde.
Einen Gleisplan o.ä. habe ich aber leider nicht zur Hand.

Gruß
Jendris

#33 RE: Posewald auf Rügen von br218 24.06.2013 20:56

avatar

Das heißt also im Klartext es gibt einmal den Haltepunkt Posewald (der wie Jendris schreibt heute Bedarfshalt ist) und einmal den Betriebsbahnhof Posewald, ja?

#34 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 24.06.2013 21:47

avatar

Hallo,
ja Martin, genau so ist es.
Viele Grüße
Christian

#35 RE: Posewald auf Rügen von Lernkern 25.06.2013 10:27

avatar

Moin.

Grade gestern habe ich in einer alten Miba Spezial einen Artikel über Schmalspurbahnhöfe gefunden, in dem Posewald auch erwähnt wurde. Darin wurde gesagt, dass es ein Bahnhof war, aber die Kreuzungsstelle vom Bahnsteig getrennt lag.

So wie in Unterzolling, nur etwas weiter auseinander. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wurde Posewald lange als eine Betriebsstelle behandelt, oder?

Grüße

Jörg

P.S.: Die verlinkte Seite über das Holledauer Bockerl ist einen genaueren Blick wert. Ich glaube, unser "jowiad" kommt von "denen".

#36 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 25.06.2013 18:23

avatar

Hallo,
in Jendris Mail habe ich mir den Abschnitt zu Posewald einmal genauer durchgelesen, und das ist mir gerade eingefallen, aber leider trotzdem nur Spekulation: Das Gleis wurde um 1970 abgebrochen, in der Zeit wurde auch in der DDR der Güterverkehr langsam auf die Straße verlegt. Meine Idee ist also, dass das Gleis nur mit einer Weiche angebunden war und diente z. B. einem Bauern der seine Kartoffeln wegbringen wollte. Worauf ich hinaus will: Das Gleis wurde vielleicht zwei Mal während der Ernte verwendet. So könnte das ausgesehen haben:
________________
___/_____________________________

Klar soweit? Kann ich die Weiche so primitiv bauen, dass die von oben mit nem Stellhebel geschaltet wird?

*Duckundweg*

Viele Grüße
Christian

Edit: Den Strich "vor" der Weiche bitte wegdenken!

[ Editiert von Bahnfan000 am 25.06.13 18:24 ]

#37 RE: Posewald auf Rügen von Dominik B 25.06.2013 18:52

avatar

Dann wäre es aber doch nicht so verkehrt, wenn das Gleis zwischen Betriebshalt und Hp etwas kürzer ist. Oder anders ausgedrückt, es würde keinen Abbruch tun, wenn es kürzer ist als beim Vorbild. Ich glaube wir gingen davon aus (zumindest ich), dass sowohl beim Hp als auch bei der Ausweiche ein Bahnsteig vorhanden ist. Und dann hätte das etwas seltsam ausgeschaut, wenn der Zug noch nicht mal richtig vom letzten Bahnsteig weg ist und die Lok schon wieder den nächsten Bahnsteig erreicht.

#38 RE: Posewald auf Rügen von DocBrown 25.06.2013 18:53

avatar

Zitat
Gepostet von Bahnfan000
Hallo,
in Jendris Mail habe ich mir den Abschnitt zu Posewald einmal genauer durchgelesen, und das ist mir gerade eingefallen, aber leider trotzdem nur Spekulation: Das Gleis wurde um 1970 abgebrochen, in der Zeit wurde auch in der DDR der Güterverkehr langsam auf die Straße verlegt. Meine Idee ist also, dass das Gleis nur mit einer Weiche angebunden war und diente z. B. einem Bauern der seine Kartoffeln wegbringen wollte. Worauf ich hinaus will: Das Gleis wurde vielleicht zwei Mal während der Ernte verwendet. So könnte das ausgesehen haben:
________________
___/_____________________________

Klar soweit? Kann ich die Weiche so primitiv bauen, dass die von oben mit nem Stellhebel geschaltet wird?

*Duckundweg*

Viele Grüße
Christian

Edit: Den Strich "vor" der Weiche bitte wegdenken!

[ Editiert von Bahnfan000 am 25.06.13 18:24 ]



Ab um 1970 soll in der DDR der Güterverkehr sukzessive von der Schiene auf die Straße verlegt worden sein? Wo kann ich das nachlesen?

#39 RE: Posewald auf Rügen von DR-Ost_Fan 25.06.2013 18:59

avatar

Hm in der DDR der Güterverkehr auf die Strasse na sowas dann muss ich irgendwo in einem anderen Land aufgewachsen sein.

Stell mir das gerade vor Fernverkehr mit einem H6 die ganze Woche unterwegs.

Gruss Mario

[ Editiert von DR-Ost_Fan am 25.06.13 18:59 ]

#40 RE: Posewald auf Rügen von Bahnfan000 25.06.2013 19:05

avatar

Hallo Marcel,
auf Wikipedia, z.B. in dem Artikel über die Kleinbahn. Abschnitt "Streckenbeschreibung".
Viele Grüße
Christian

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz