Seite 1 von 2
#1 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 16.01.2013 21:51

Hi Leute,

viele kleine Tread´s existieren bereits mit so einigen Informationen und Bildmaterial.

diese werde ich nun hier zusammen fügen und vielleicht hat ja mal jemand Lust darauf den einstigen Durchgangsbahnhof / Anschlussbahnhof (Heute könnte man sogar sagen Spitzkehrenbahnhof :danke an der eingleisigen Nebenbahn von Freiburg (Breisgau) nach Colmar (Elsass) Frankreich nach zu bauen.

Weitere Informationen zur Stecke findet ihr HIER

Hier der Gleisplan von anno Dazumal, aber schon nach dem Krieg???

Quelle: aus uralten Deinstunterlagen von mir

Gleisplan Heute (aber auch nicht mehr ganz aktuell, die Weiche 7 und 9 wurden mittlerweile wieder verbunden)


Gesamtplan

und damit ihr was erkennen können kennt:





Quelle: auch aus Deinstunterlagen von mir, nur etwas neuere halt

Beim Ausfahrsignal handelt es sich um ein Gruppenausfahrsignal für die Gleise 1,2 und 4, ein Gleis 3 gibt es nicht, wird wohl früher auf der anderen Seite von Bahnsteig 1 gewesen sein und von der Anschlussbahn (SWEG Kaiserstuhlbahn) angefahren worden sein (ist aber reine Spekulation)


Zitat
Gepostet von burgkim
Hallo, Marcel,

Danke, für das prompte einstellen der Gleispläne von Breisach.

Ich habe 3 Frage dazu, die Stellen sind hier im Gleisplan bezeichnet:




(1) Warum existiert hier immer noch eine Weicheneinheit? Gibt es Bestrebungen das Ausziehgleis auch von den Gleisen 1 und 2 her nutzbar zu machen? Ansonsten macht diese Weichenverbindung keinen Sinn.

(2) Ich nehme mal an, dass die Weichensperre an den von Dir markierten Platz gehört. Meine Frage nun, warum überhaupt eine Gleissperre? Weiche 4 braucht nur auf Abzweig stehen und Bahnhofgleis 4 ist gesichert.

(3) Die Verbindung zwischen den Weichen 7 und 9 ist nach Deinen Angaben wieder hergestellt. Auch hier die Frage warum? Wo besteht hier ein extra Bedürfnis zur Umfahrung? Die eingefahrenen Waggons können über Gleis 5 umfahren werden. Die Rangierlok zieht dann die Wagen über das Ausziehgleis und drückt sie in die entsprechenden Ladegleise. Ergo ist eine Umfahrung nicht nötig. Damit wären 2 Weicheneinheiten ersetzbar und würden einiges an Geld sparen.

Vielleicht kannst Du meine Fragen beantworten, ansonsten würde ich Dich bitte mal nachzufragen. Danke!



Hallo Thomas,

doch das kann ich dir genau sagen , ich hoffe nur das dies nicht zuviel OT wird. Du stellst aber auch Fragen, die gehen jetzt ja schon tief in Betriebliche Abläufe rein
Ich bin gerade am Überlegen ob nicht ein extra Tread über den Bf Breisach dafür besser geeignet wäre

also erstmal beide Pläne sind bereits in meinen Unterlagen, enorm gestaucht, die Gleisanlagen vor den Weichenverbindungen der 3 Hauptgleise sind doch schon etwas länger als nur im Plan eingezeichnet.

zu 1.

wie du im Uraltplan sehen kannst, war dort früher sogar eine Verbindung zum Hauptgleis (Gleis1) aber weil ja der große Anschliesser der Stadt Breisach (dort müßen wohl mehre Firmen gewesen sein) auf der Stadtzugewandten Seite wegfiel und abgebaut wurde, entfiel auch diese Verbindung.

Auch habe ich von den älteren Kollegen erfahren, dass es vor diesem Plan auch schon mal enorme Gleisreduzierungen gab.
die SWEG hatte einen eigenen Bahnsteig, welcher stumpf unterhalb am Hausbahnsteig endete, auch sollen dort noch mehr Rangiergleise gewesen sein.
In wie weit dies der Wahrheit entspricht kann ich dir nicht sagen!



aber wie gesagt, dass ist nur dass was ich mal gehört habe

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

zu 2.

wie gesagt, der Plan ist nicht Massstabsgerecht, dass Gleis zwischen Weiche 12 und Weiche 4 wird wohl so ca 200m lang sein (geschätzt) Nö steht ja im Plan 230m , die Gleisspeere 2 befindet sich direkt nach der Weiche 12 um somit eine möglichst große Nutzlänge für das Gleis rauszuholen.



nun ist es wirklich so wie du schon schriebst, der G-Zug kommt auf Gleis 4 an , die Lok hängt ab und setzt über die Weiche 24 nach gleis 5 um und umfährt den Wagenpark des eingehenden G-Zuges.

Da das Gleis 4 aber schnellstmöglich wieder frei gemacht werden muss, weil ca eine halbe Stunde darauf ein P-Zug in dieses Gleis einfahren muss!

Warum gerade nach Gleis 4:
an rechten Gleisende von Gleis 2 und 4 hinter der Weiche 24 werden Berufsverkehrsbedingt Verstärkungs-fahrzeuge (RS1) der BSB (Linie Freiburg <-> Breisach) abgestellt die wiederum einige Zeit später vom SWEG Zug (Breisach <-> Endingen) aufgenommen und mit in´s BW nach Endingen überführt werden.

Warum gerade auf Gleis 4:
zum einen ist die mit Handschlüssel verschlossene Weiche 24 immer in Grundstellung nach Gleis 4 verriegelt, mit Grund, wenn man die Fahrzeuge am rechten Ende von Gleis 2 abstellen würde, wäre der Nieaugleiche Überweg zum Hausbahnsteig, Empfangsgebäude und zum Ausgang Stadt zugestellt, deswegen

also wird der Eingangsgüterzug so schnell wie möglich zwischen Weiche 03 die GS II gezogen, natürlich nach dem Umsetzen der Zug und Rangierlok.
Danach wird die ferngesteuerte GS II vom Fdl. Breisach geschlossen und der BSB Zug kann auf Gleis 4 einfahren.

Du siehst also dies ist Fahrplanbedingt und wegen des Fahrzeug-Umlaufes so, hauptsächlich aber um einfach dort Wagen abstellen zu können, welche ankommen oder auch abgehen nach Freiburg Güterbahnhof.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu 3.

Die Güterhalle gibt es nicht mehr und das Gelände der Firma Schwarzkopf ist heute eine Internationale Spedition, auch wurden ja wie du im neuen Plan siehst einige Gleisanlage abgebaut wie die DKW 22 und die Weiche 23 auch Teile des Gleises 8 sind Opfer dieser Abrissarbeiten geworden.



Die Ladestraße welche du zwischen der W7 und W9 siehst wurde mittlerweile enorm in beide Richtungen durch die Spedition verlängert.

Und schaut heute ungefähr so aus.


naja, bis vor ca 3 Jahren reichte der Ladestraßen-Stummel auf Gleis 8 auch aus, aber seit dem hat die Spedition soviel Aufträge von der Firma Claas Landmaschinen dass eben die Verbindung zwischen Weiche 7 und 9 wieder hergestellt werden musste um die Menge an Wagen überhaupt noch an der Ladestraße abstellen zu können.

Das Gleis 9 ist komplett im Asphalt eingelassen und hat einen so engen Radius, dass alle Gewindestangen der Kupplungen ganz aufgedreht werden müßen

das schaut dann halt mal so aus (allerdings auch schon wieder 4 Jahre alt)

Wagen an der Ladestraße



hier Gleis 4 mit den abgestellten Wagen welche an den Unterwegsstationen mitgenommen wurden.



die Zug und Rangierlok (ca 1000PS, ausgestattet mit Funkfernsteuerung)





das Cockpit



so Fertsch

und nun noch ein paar Bilder:

wie so oft bei mir, muss ich einfach mit einer Gleissperre beginnen









das Hebelgewicht der Gleissperre, dass Ding ist voll winzig geht mir vielleicht nur etwas bis über die Hüfte

























und noch mal das "Kleine"



dann noch ein paar aus dem Frontfenster um den Verlauf am Streckenrand zu zeigen.

Ausfahrt aus Gleis2 mit Hp2 Zs3 mit Kz5 (dies wird auch gezeigt bei Ausfahrt aus Gleis4, nur bei Ausfahrt aus Gleis1 in Richtung Freiburg kann das Signal Hp1 zeigen, und die Züge der Breisgau-S-Bahn können mit Streckenhöchstgeschwindigkeit (Vmax 80km/h) ausfahren.)













Die Bilder sind alle am 12.1.2012 entstanden.

nun zum Stellwerk:






Die Grünen Hebel sind die Fahrstraßenriegel




Fahrstraßenfestlegung und Streckenblock


Fahrstraßenriegel

Die ganze Bank

Blaue Hebel mit Rotem Band für Sperrsignale

Rote Hebel für Hauptsignale


Blaue Hebel für Weichen und Gleissperren


Es hängt auch ein Uraltgleisplan an der Wand






Und nun zum Abschluss, der Fahrdienstleiterschreibtisch Mit Lampe, Telefon, Funkgeräten und natürlich dem Zugmeldebuch, wo alles nieder geschrieben wird.


die Bilder sind 27.7.2011 entstanden.

und ein paar Bilder von der nicht mehr in Gebrauch befindlichen Laderampe und der noch aktiven Holzverladestraße































Soviel zur Laderampe und Ladestraße

sollte noch jemand Bilder von Breisach haben oder auch von mir hier im Forum finden, dann würde ich darum bitten bescheid zu geben oder aber auch die Bilder selbst hier an zu hängen

vielen Dank
Grüße
Marcel

#2 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von cauchy 16.01.2013 22:13

avatar

Frage:

Hast Du zu allen Plänen, die Du hier aus "alten Dienstunterlagen" einstellst, das Recht, die im Netz zu veröffentlichen?

Falls nein, heißt das wieder einmal, daß Du die Sachen bitte schnellstmöglichst löscht.

Falls doch, solltest Du das bei solchem Material eindeutig dazuschreiben und Moderatoren und Administratoren das Rätseln und Nachfragen ersparen.


Grüße,
Harald

#3 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 16.01.2013 22:54

hallo Harald,

die darf ich verwenden keine Sorge, aber danke das du darauf aufmerksam machst

viele liebe Grüße
Marcel

#4 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von Dominik B 17.01.2013 22:01

avatar

Hallo Marcel,

ich sag einfach mal pauschal vielen Dank für die Arbeit, die du dir gemacht hast. Schöne Informationen sind das. Mal schauen, wann ich mir den Bahnhof live anschauen werden.

Gruß

Dominik

#5 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 17.01.2013 22:19

Hi Dom.

sag bescheid wenn´s soweit ist, bin dabei ist doch klar

Grüße
Marcel

#6 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von Ice68 18.01.2013 09:35

ich auch

Grüsse

Volker

#7 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 18.01.2013 10:04

ach kumm, hör doch uff

#8 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von burgkim 18.01.2013 10:15

avatar

Hallo, zusammen,

ich glaube, da werde ich auch kommen. Und Marcel macht dann eine Führung "live und in Farbe". Er kennt sich schließlich aus, weis an wen man sich wenden muss und ist vor allem auch vor Ort.

Bitte Marcel denk daran Dich nach den alten Gleisplänen zu erkundigen. Vielleicht auch gerade die Zeit, als Breisach noch ein Durchgangsbahnhof war. Vielleicht kannst Du auch die Daten eruieren, wann was war.

Danke Dir für Deine Mühe!

Da fällt mir gerade ein:

Marcel könnte uns doch mal durch die gesamten Anlagen (Bw, Einsatzleitstelle, etc.) der Kaiserstuhlbahn führen, schließlich hockt der Knabe an der Quelle. Und dann eine Tour nach Breisach - Rebenbummler wäre wohl etwas zu teuer - mit einem Regio-Shuttle.

#9 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von IRE KiN 20.01.2013 20:39

Hallo,

die Einfahrt von Endingen wurde in den 70er Jahren geändert. Der Bahnhofsteil der MEG/SWEG lag vorher neben der DB, wo heute der Parkplatz ist.
Interessant am Bahnhof Breisach war die Zeit als die SWEG den Sonntagsverkehr wieder einführte, zu dieser Zeit fuhren die Züge ohne Signal auf Befehl in und aus dem Bahnhof. Es bestand zu dieser kein Sonntagsverkehr von Freiburg/Breisgau über Gottenheim nach Breisach.

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Viele Grüße aus Hof
der IRE KiN

[ Editiert von IRE KiN am 20.01.13 20:43 ]

#10 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 21.01.2013 00:52

hi namenloser

wie heisst du eigentlich?

da liegst du vollkommen richtig, das war wirklich mal so, schon Wahnsinn gelle

was ich jetzt komisch finde, ist das du aus Hof (Nordbayern) grüßt, woher weisst du das mit der geänderten Bahnhofseinfahrt?
Nicht das es falsch wäre, es stimmt aber stammst du aus dem Breisgau?
ich bin nämlich aus ca 60km von Hof

viele Grüße
Marcel

[ Editiert von GD-87 am 21.01.13 0:53 ]

#11 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von IRE KiN 21.01.2013 10:51

Hallo,

der "Namenlose" hat künftig einen Namen!
Auskennen am Kaiserstuhl: Ca. 10 Urlaub in Endingen und Staufen. Da mussten doch täglich die Bahnhöfe kontrolliert werden. Bahnfahren macht sowieso Spass mit dem Konus! Super! Freifahrt im Urlaub mit allen Verkehrsmitteln am Kaiserstuhl und im Schwarzwald!
Meinen Sohn hat es zum Bh Haltingen verschlagen und da sind Besuche am Kaiserstuhl obligatorisch!

Grüße aus Hof
vom IRE KiN Manfred

[ Editiert von IRE KiN am 21.01.13 14:42 ]

#12 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von burgkim 21.01.2013 14:00

avatar

@ Manfred:

Dann würden wir uns freuen, wenn Du einen extra Thread aufmachen würdest und über den Bahnhof Haltingen etwas mehr berichtest (Bilder, Gleispläne einst und jetzt, betriebliche Besonderheiten, etc.!).

Wir freuen und interessieren uns immer dafür, wenn jemand einen Bahnhof etwas intensiver vorstellt!

#13 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von IRE KiN 21.01.2013 14:16

Hallo Thomas,

zum Bahnhof Haltingen müsst Ihr Euch jemand anderes suchen. Im Raum Basel / Weil am Rhein/ Haltingen bin ich 2 bis 3 mal im Jahr zu Besuch. Es gibt in Oberfranken genügend Bahnhöfe, auf denen früher viel Betrieb stattfand.

Der IRE KiN
Manfred

[ Editiert von IRE KiN am 21.01.13 14:43 ]

#14 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 21.01.2013 14:52

Mir fällt da nur noch ein

In haltingen, da hält der Zug,
In stoppingen, da stoppt der Zug
Und in endingen. Ganz klar, da endet er

Grüße
Marcel

#15 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von burgkim 21.01.2013 22:56

avatar

@ Manfred:

Es sollte auch nur ein Versuch sein Dich zu bewegen überhaupt hier ein paar Bahnhöfe vorzustellen. Wo ist eigentlich egal, Hauptsache es wurde und wird vielleicht noch Betrieb gemacht.

Besonders gern gesehen sind zwar Endbahnhöfe, aber es können auch ruhig die "normalen" Zwischenstationen sein. Wir gieren hier immer nach Neuem!

#16 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 21.01.2013 23:53

Hallo Manfred,

da muss ich Thomas Recht geben, ich würde mich auch sehr darüber freuen und vielleicht ist ja deine Einstieg -> Hbf Hof

@ Thomas:

ich hatte mir heute vorgenommen, mal eine paar Bilder von der vollgestellten Ladestraße der Spedition zu machen, leider nix geworden , immer kam was dazwischen: erst regnete es, dann schneite es und dann hatte ich Verspätung, wegen meines Kreuzungszuges , na vielleicht am Freitag, mal schauen
Wann bist du eigentlich mal wieder im Ländle, vielleicht klappst ja endlich mal mit Treffen

viele Grüße
Marcel

PS: ich frage die tage mal bei uns nach ob wir nicht noch einen Gleisplan irgendwo haben, wo die Einbindung in den Bf Breisach von früher drauf zusehen ist, dass wäre doch echt mal interessant, zu sehen wie sich der Bahnhof entwickelt/zurück-entwieckelt hat.

[ Editiert von GD-87 am 21.01.13 23:54 ]

#17 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von Wilzschhaus 25.01.2013 00:55

Hallo Marcel,

Da hast du aber ganz vieles zusammengetragen ! Gleich mehrere Gleispläne mit Erklärungen dazu wie es gerade zu den Gleisfunktionen gekommen ist und wie der Bahnhof im Laufe der Zeit umgebaut ist, je nach Transportaufkommen im Güter- und Personenverkehr. Da kann man die Geschichte des Bahnhofes mit Recht sehr interessant nennen. Der frühere Anschluß nach Neuf-Brisach wäre noch was interessantes für mich. Das ist wohl erst nach der Rheinregulierung durch Tulla gebaut worden, denn zuvor war das Flußbett voller Inseln, die sich nach jedes Hochwasser verlegt hatten. Auf deinen Wanderungen am Rhein entlang hast du auch wohl mal die Informationstafel in Richtung Kulturwehr gesehen?
Die Laderampa ist wohl in den 70er Jahren neu gepflastert worden. Bis dahin hat man wohl gedacht die Rampe noch zu benutzen. Ich denke dabei an einer Benutzung durch die Nato: Beladung von Schienenfahrzeuge mit Tanks. Also echt noch kalter Kriegsgedanken.
Wo war denn eigentlich der Anschluß zum Hafen hin (Anschluß Oiltanking) und wird da überhaupt noch verladen?

Gruß, Peter.

#18 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 31.01.2013 22:45

Hallo Peter,

sorry, dass ich dir erst jetzt Antworte, ich habe es einfach nicht gesehen

also mir ist nicht bekannt das in Breisach mal Militärfahrzeuge verladen wurden und einen Anschluss zum Rhein , Nö , nicht das ich wüste.
aber wie gesagt, ich kenn ihn ja erst seit ca 5 Jahren und im 2.WK ist ja die Rheinbrücke gesprengt wurden, wie das in dieser Richtung mal weiterging entzieht sich meines Wissens

wenn ich wieder mal auf Arbeit bin, kann ich ja mal den Fdl. fragen ob die noch Infos zu haben

aber zur Zeit geht leider nix

Grüße
Marcel

#19 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von Wilzschhaus 02.02.2013 19:58

Hallo Marcel,

Ich danke dir für die Antwort. Mit der Ruhe, nichts überstürzen. Die Rampe sieht ja mit diesen Pflastersteine aus als ob sie so in den 70igern noch mal neu gemacht wurde. Und lasse mich die Frage in Richtung Hafen anders stellen: gibt's es da einen Gleisanschluß? In Neuf-Brisach sieht man auf jeden Fall Wagen stehen.

Gruß, Peter.

#20 RE: Der Bf Breisach (Breisgau) von GD-87 03.02.2013 21:34

tut mir leid Peter, aber von einem ehemaligen Gleisanschluss Richtung Hafen ist vom Bahnhof aus nix zu erkennen, es kann aber sein nach dem Bahnhof da ein Anschluss war, den danach ist ja das neue Industriegebiet und da ist ziemlich viel neu bebaut worden.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz