Seite 44 von 46
#861 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Bruchflieger 09.09.2015 22:27

avatar

Hab ich letztens ganz vergessen:
Pass blos auf, daß du nicht von der Erde runter fällst, denn da drüben hängen doch alle mit dem Kopf nach unten am Planeten...!? - also niemals springen da unten, sonst bist du weg...!!!
Im Gegenzug zu den regelmäßigen Bildern von der Forumbahn kannst dich dann ja mit Motiven von dort revangschieren... ;)

Grüße Dani.

#862 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 24.09.2015 15:12

avatar

Tag zusammen,

ja, Daniel, aufpassen muss ich, dass ich da nicht ruterfalle. Vielen Dank für deine guten Wünsche!

Heute hat die DEAG nochmal Zuwachs bekommen:



Issie nich süß?

Sie ist noch Normalspur und ohne Decoder. Das stellt aber alles kein Problem dar, sobald ich herausgefunden habe, wie ich sie aufbekomme...
Es ist ein Halling-Antrieb drunter, das Umspuren ist also kein Problem. Sogar Licht hat sie. Das Gehäuse ist aus Metall, daher bringt sie ein recht ordentliches Gewicht auf die Gleise.
Edit: Es ist ein Hamann-Modell, sieht der Mixnitz aber irgendwie sehr ähnlich, oder?

Aus dem Basteln wird aber erst wieder was, wenn ich unten drunter angekommen bin und ein zuhause habe und der Container da ist... Aber es kribbelt bereits in den Fingern!-))

Fahren kann mein H0m-Fuhrpark eh erst wieder, wenn ich zwei bis vier neue Module gebaut habe. Meine "alten" sind ja bei Frank im Asyl (sie wollen bei Treffen gern benutzt werden). Vielen, vielen Dank nochmal an dich Frank!

Grüße

Jörg

#863 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von cauchy 24.09.2015 15:21

avatar

Hallo Straßenbahner!


Schönes Teil ... und peppige Ralleystreifen!

Die Mixnitz waren von Halling, m.W. nicht gleich mit denen von Hamann (ich glaube, die Mixnitz-Lok ware auch zu schmal für eine Normalspurvariante ... aber wirklich nur Bauchgefühl von Bildern, die ich kenne).


Grüße,
Harald

#864 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von wknarf 24.09.2015 15:35

avatar

Boah, ey, Jörg,

warst Du nochmal kurz beim Meder? :-)

Die Lok ist wirklich schön und im Gegensatz zur Kastendampflok auch von den Ausmaßen her passend. Fährt die eigentlich auch auf Kapspur? ;-)

Viele Grüße,

Frank

#865 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 24.09.2015 15:40

avatar

Tag.

Danke, ihr Zwei.

Ja, ich war bei Meder. Das war ein "Notkauf", nachdem ich grade dabei bin, den australischen Markt ein wenig zu sondieren. Außerdem habe ich vergangene Woche das Auto verkauft!

Kapspur waren doch irgendwie 1065mm, oder? Das wid schon gehen.

Grüße

Jörg

#866 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von LKB 24.09.2015 15:56

Hallo,

Zitat von Lernkern im Beitrag #865
Kapspur waren doch irgendwie 1065mm, oder?

von mir aus nenne es kleinkariert, wenn ich mich zur Korrektur veranlasst sehe. Das korrekte Maß für die Kapspur lautet: 1067mm

mfg

LKB

#867 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von hans hirsch 24.09.2015 21:27

avatar

Hallo Jörg,

Das freut mich das es in deiner neuen Heimat dann gleich schmalspurig weiter geht. Ich dachte Du bist dann mal weg.
Also denn bis bald und trotzdem eine gute Zeit.
MfG ueli

Ach ja, hübsch ist der Traktor ja auch. Nur die Nummer finde ich ein bischen Chilbi...

#868 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von wknarf 24.09.2015 23:38

avatar

Moin Jörg,

Zitat von Lernkern im Beitrag #865


Ja, ich war bei Meder. Das war ein "Notkauf", nachdem ich grade dabei bin, den australischen Markt ein wenig zu sondieren. Außerdem habe ich vergangene Woche das Auto verkauft!



Das nenne ich mal einen guten Tausch: Auto gegen Lok. :-)

Damit Du siehst, dass es hier auch voran geht, wenn Du mal eine Weile nicht da bist, zeige ich ein paar Bilder von meinem Tun in den letzten Tagen. Ich habe in Vilvenich und auf dem Tauchmodul mit dem Selbstbaugleis die Straßen grundiert, die Landschaftshaut vervollständigt und die Gleise eingeschottert. Zum Schottern habe ich wieder den braunen Schotter von Minitec verwendet weil ich ein etwas heruntergekommenes Gleis darstellen will, das schon eine Weile liegt.



In Vilvenich wird es noch einen kleinen Stückgutschuppen am Streckengleis geben. Die Straßenbahn in Hagen hatte solche Schuppen an einigen Stationen an der Strecke nach Breckerfeld. In den fünfziger und sechziger Jahren gab es auf einigen Überlandstraßenbahnen noch Stückgutverkehr mit eigenen Stückguttriebwagen.

Zur Kontrolle der Maße habe ich ein Papiermodell gebaut. Passt.



In die Weichen in Vilvenich habe ich noch feine Drähte zur Stromversorgung der Zungen eingebaut. Das Gussmaterial der Zungen ließ sich etwas schwer löten, die Blotschen sieht man aber nur auf dem Bild so genau...



Die Grundierung für die Landschaft habe ich aus gesiebter Erde, Quarzsand, Abtönfarbe und verdünntem Weißleim gemacht. In die feuchte Masse habe ich Turf von Woodland eingestreut.



Die Gleiszwischenräume und den Übergang zwischen Gleisbereich und Straße habe ich zum größten Teil mit Schaufelsplit von Minitec gestaltet, teilweise habe ich noch Permabraunerde aufgestreut.



Zum Kleben verwende ich verdünnten Weißleim, in den ich Fließverbesserer gebe (den hatte ich vom Gipsgießen noch übrig), damit sich der Kleber besser verteilt.

Die Kante zur Ladestraße besteht aus 3mm starkem Balsaholz, in das ich Fugen geritzt habe. Nach dem Aufkleben habe ich das Balsaholz mit Betonfarbe von Heki angemalt und mit verdünntem Schwarz und Sepia gealtert.



Das Planum der Gleise habe ich mit Planumsand von Minitec gemacht, der wirklich wunderbar fein ist.



In Vilvenich habe ich noch einen kleinen Wegübergang gebaut. Zum Spachteln nehme ich für solche Zwecke gern Holzreparaturspachtel von Molto, den es auch in einer großen Dose gibt. Der Spachtel lässt sich mit Wasser glatt abziehen und hat nach dem Trocknen eine schöne sandige Struktur.





Die Ladestraßenkante habe ich nach dem Trocknen der Farbe mit dem gleichen Spachtel zur Straße hin aufgefüllt.



Auf dem nächsten Bild ist zu sehen, wie schön der gealterte Schotter im Zusammenspiel mit dem Selbstbaugleis auf dem Tauchmodul wirkt.



Das Schottern ist dann wieder eine reine Fleißarbeit. Auch hier kam als Kleber wieder schnöder verdünnter Weißleim zum Einsatz, den ich reichlich in den Schotter geträufelt habe.





Das Ladegleis in Vilvenich habe ich mit Schaufelsplit geschottert, der deutlich feiner ist als der Schotter des Streckengleises.











Das Streckengleis bekam dann wieder den H0-Schotter.







Zwei Tage später sah der Schotter so aus:





Der Stückgutschuppen ist im Rohbau fertig und gespachtelt und grundiert.



Und auch an dem Wohnhaus in Inden Kleinbahn habe ich weitergebaut (ich übe ein wenig für das Empfangsgebäude von Bischofsheim...): Die Wände sind gespachtelt und geschliffen und die Fensterbänke sind eingebaut. Die Wände haben sich durch den Spachtelauftrag ein wenig nach außen gebogen. Das biege ich wieder hin, wenn ich die Innenwände im Obergeschoss einbaue.



Soweit fürs erste von mir. Wenn die Lieferung von Langmesser eintrifft, werde ich mit dem Begrasen beginnen.

Viele Grüße,

Frank

Musik dazu:
Beim Bauen habe ich unter anderem das Album Faszination Weltraum von Farin Urlaub gehört.

#869 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 25.09.2015 08:41

avatar

Moin Frank.

Klasse sieht das alles aus und schön, dass es weitergeht!-)

Bei deinen Basteleien kann ich mir eine Menge abgucken, z.B. mit Reparaturspachtel werde ich wohl in Zukunft auch vermehrt arbeiten.

Sag mal, welches Modul ist denn da auf der linken Seite der Foto-Collage zu sehen? Ist das Vilvenich?

Zitat von wknarf im Beitrag #868
Wenn die Lieferung von Langmesser eintrifft, werde ich mit dem Begrasen beginnen.


Genau, mein Gras habe ich nämlich selber behalten, weil der autralische Zoll da nichts gegen hat;-)

Gruß

Jörg

#870 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von wknarf 25.09.2015 09:20

avatar

Moin Jörg,

Zitat von Lernkern im Beitrag #869

(...)
Sag mal, welches Modul ist denn da auf der linken Seite der Foto-Collage zu sehen? Ist das Vilvenich?



Jepp. Ich habe die beiden Module, an denen ich im Moment baue, Längsseite an Längsseite auf zwei Böcken gelagert. Dadurch sieht das manchmal etwas ungwohnt aus. Freut mich, dass Dir meine Basteleien gefallen.

Und auf Deine neue Lok bin ich schon ein bisschen neidisch. :-)

Viele Grüße,

Frank

#871 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von cauchy 25.09.2015 11:20

avatar

Boah, der Frank gibt Gas!

Schaut toll aus ... schon so richtig kleinbahnig!


Grüße,
Harald

#872 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Sinter 25.09.2015 12:36

avatar

Hallo,
habe mir jetzt den ganzen Thread durchgelesen und bin echt begeistert was ihr hier zeigt. Hut ab!

Gruß
Marc

#873 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 25.09.2015 13:27

avatar



Vielen Dank, Marc!

Ach, und Frank: Dafür bin ich bisschen neidisch auf deine AEG-Lok. Da könnten wir doch unseren Neid tauschen und wäre dann bei Null;-)

Gruß

Jörg

#874 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Dominik B 27.09.2015 14:48

avatar

Hallo Frank,

Daumen hoch für das Meisterwerk. Du lieferst immer sehr solide und professionelle Arbeit ab. Zusammen mit den schönen Berichten lese ich bei dir immer gerne. Weiter so.

Gruß

Dominik

#875 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Wilzschhaus 02.10.2015 20:48

Hallo Frank,

Da geht es aber gut voran
Selbstbaugleis: lecker!

Gruß, Peter.

#876 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 07.02.2016 12:29

avatar

Moin.

Frank, ich habe da ein paar Fragen.

Du hattest hier den Bau des Modulkastens für Villvenich beschrieben.

Sind in den Seitenwänden und den Stirnseiten alles 90°-Winkel? Oder hast du die Kanten teilweise zurechtgemacht, so dass sie zu den 4°-Winkeln passen?

Ich denke mir hier grade ein Loch in den Kopf, wie ich meine Modulkästen hinkriege...

GRuß und Dank!

Jörg

#877 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von wknarf 07.02.2016 17:58

avatar

Moin Jörg,

Zitat von Lernkern im Beitrag #876
(...)

Du hattest hier den Bau des Modulkastens für Villvenich beschrieben.

Sind in den Seitenwänden und den Stirnseiten alles 90°-Winkel? Oder hast du die Kanten teilweise zurechtgemacht, so dass sie zu den 4°-Winkeln passen?



Letzteres. Die Schnitte sind alle in einem Winkel, dass der Kasten dann möglichst genau und ohne viel Gespachtel zusammen passt. Ich habe zum Zuschnitt meine kleine Tischkreissäge genommen, bei der ich das Sägeblatt schwenken kann.

Wobei ich inzwischen gelernt habe, dass man sich diesen Aufwand bei Segmentkästen mit so einem kleinen Winkel nicht unbedingt machen muss: Es reicht auch, die rechtwinklig gesägten Einzelteile des Kastens sauber aneinander stoßen zu lassen und die von außen sichtbaren Spalten mit Spachtel zu füllen und ordentlich zu verschleifen.

Viele Grüße,

Frank

#878 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von wknarf 19.02.2016 12:43

avatar

Moin,

Jörg hat mich gebeten, die Segmentkästen für die Zellstofffabrik zu zeichnen, damit er sie genau zuschneiden (lassen) kann.

Die Segmente sind trapezförmig, die längste Seite ist 1000mm lang, die Übergangsprofile haben eine Breite von 400mm. Die Profile stehen in einem Winkel von 3,75° zur Senkrechten. Dadurch haben die Segmente einen Gesamtwinkel von 7,5°.



Mit den oben genannten Maßen lässt sich der Segmentkasten in Sketchup konstruieren (Ansicht von oben):



Es gibt die Zeichnung auch in groß und als Sketchup-Zeichnung.

Beim Holzzuschnitt gilt es, ein Rechteck von 1000mm x 379mm Größe anzuzeichnen oder zuzusägen und dann auf der einen Längsseite an beiden Ecken 26mm nach innen abzumessen.

Wenn man dann die Ecken von der anderen Längsseite mit den soeben angezeichneten Punkten verbindet, hat man das Trapez konstruiert. Der Segmentkasten ist so gezeichnet, dass die Modulprofile unter den Deckel geleimt werden.

Die Längsseiten und Profile müssen bei diesem kleinen Winkel nicht auf Gehrung gesägt werden, ich habe bei einem ähnlichen Kasten die Einzellteile genau angepasst und die verbleibenden kleinen keilförmigen Spalten mit Holzspachtel aufgefüllt und geschliffen.

Als Materialstärke für alle Teile habe ich 10mm angenommen, die Spanten und Modulprofile können aber auch 12mm stark sein.

So kann der Kasten von unten aussehen, es sind drei Spanten im Abstand von 250mm vorgesehen:



Wobei die Lage der Spanten gegebenenfalls noch angepasst werden muss, damit die Spanten den Weichenantrieben nicht im Weg sind.

Viele Grüße,

Frank

Musik dazu:

World That I See von Midnight Oil

#879 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von Lernkern 19.02.2016 13:57

avatar

Na, das nenn' ich einen Service! Danke schön!

Dann kann ich ja losgehen!-)

Gruß und gute Nacht.

Jörg

#880 RE: Mit der Tram zur Forumbahn von br218 19.02.2016 19:02

avatar

Das wird, wenn es einmal fertig ist, dann das am weitesten gereiste Forenbahn-Modul ;-)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz