#1 RE: Segmentanlage geplant von fdl-crimmitschau 24.10.2012 01:42

avatar

Guten Abend/Morgen...

ich plane zur Zeit meine neue Anlage, diesmal zwecks Mobilität als Segmentanlage. Die einzelnen Segmente werden im Bahnhofsbereich 1000x750mm, auf der freien Strecke 1000x50/60mm betragen, je nach Landschaftsgestaltung. Die beiden handgezeichneten (mit Computerprogrammen hab ich es nicht so)Gleispläne stellen den ersten bzw. letzten Stand der Planung dar. Eigentlich wollte ich nun anfangen, aber beim aufzeichnen bzw. auflegen der Gleise kamen mir Zweifel. Ich stelle nun alles noch mal auf die Probe, und zeige euch die ersten Bilder. Dazu versuche ich die Planungshilfe noch auszufüllen, um euch einen gedanklichen Einblick zu ermöglichen.
Code:

Welches Gleissystem soll eingesetzt werden? Tillig Elite

Wieviel Platz hast du zur Verfügung? 4,00m x 2,80m x 4,00m,Raumgröße U-Form, kleines Kellerfenster stört also nicht

Kopfbahnhof? Endbahnhof oder Spitzkehre, wobei ich mir gerne die Option zur Erweiterung (also Durchgangsbahnhof)erhalten würde

Kreisverkehr? nein, evtl. Schattenbahnhof unter der freien Strecke mit FY zum Lok umsetzen

Mindestradien auf der freien Strecke zwischen 1000 und 1350mm, im Bahnhof entsprechend den Weichenradien, also bei Tillig 866 und 1350mm

Epoche 3/4 DR Welches Thema soll deine Anlage haben? 1gleisige Nebenbahn im sächs./thüringisches Mittelgebirge

Welche Fahrzeuge sollen eingesetzt werden? Dampflok´s, Diesellok´s und Triebwagen

Welche Gebäude sollen mit rauf? EG, Gsch, Stw,Fabrikanschluß ( Piko Glasshütte)

Welche Betriebsstellen sollen auf der Anlage sein? der Endbahnhof und evtl. noch ein Haltepunkt am Anschluß

Der Schattenbahnhof wenn dann 5 oder 6 Gleise und den FY zum Umsetzen

Betrieb 2 Leiter Digital mit Handregler

Wer soll auf der Anlage spielen ich selbst

Steuerung meine Wahl wird wohl auf die Multimaus hinauslaufen, mit Anschlüssen an mehreren Segmenten, Weichen werden analog gestellt, jeweils an den betreffenden Stellen

Sonst noch was? Nun noch die Bilder:

der erste Entwurf....


der letzte Entwurf....


Gleisplan mit 3 Bahnsteiggleisen, 2 davon als Stumpfgleis, hier wäre eine mögliche spätere Erweiterung nicht so einfach möglich


...mit der Version gelinge das schon besser. Eventuell fällt das äußerste Bahnsteiggleis zu Gunsten einer besseren Landschaftsgestaltung noch weg.

Beim letzten Plan steht das EG dann in Höhe Bahnsteiganfang in der Biegung, mit einer Unterführung.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich beim 2. Plan noch die zusätzliche Strecke wie im ersten mit einbringe, und so eine Spitzkehre aus dem Bahnhof mache. Das wäre betrieblich gesehen eine tolle Herausforderung. So wie er momentan aussieht, wäre immer am Ende ein Auf-und abgleisen nötig. Die 2. Strecke könnte den Fabrikanschluß beinhalten, und am Ende des letzten Segmentes in einem kleinem Bahnhof enden. Hier wären dann nur Triebwagen oder eine kleine Wendezugeinheit unterwegs.

Mir raucht der Kopf, ich würde gerne eure Meinungen dazu hören. Wie gesagt, ich lege mehr wert auf Zugbildung und Rangieren, sowie vorbildnahe Gestaltung.

Also dann, angenehme Nacht und Gruß Till

[ Editiert von Moderator cauchy am 24.10.12 8:25 ]

#2 RE: Segmentanlage geplant von cauchy 24.10.2012 08:26

avatar

Moin!


Ich habe mir mal erlaubt, den Beitrag mittels ein paar Zeilenumbrüchen lesbarer zu machen ...


Grüße,
Harald

#3 RE: Segmentanlage geplant von fdl-crimmitschau 24.10.2012 11:08

avatar

Guten Morgen,
ich habe das Formular zum ersten Mal benutzt, bin froh das es jemand gerichtet hat. Ich finde es so auch wesentlich übersichtlicher. Danke.

Gruß Till

#4 RE: Segmentanlage geplant von DerTick 26.10.2012 08:29

Hallo!

Gerade der erste Plan mit dem Kanal finde ich höchst interessant!
Die Freiladegleise sind in ersten Plan auch schöner arangiert, ansonsten der Bahnhof im zweiten Plan...

#5 RE: Segmentanlage geplant von burgkim 26.10.2012 11:44

avatar

Hallo, Till,

für mich würde sich eine Kombination aus beiden Plänen anbieten.

Im ersten Plan gefällt mir der Kanal, als auch die beiden abgehenden Strecken sehr gut, dazu noch die beiden gewerblichen Anschlüsse. Als kleine Änderung hier würde ich im unteren Betrieb nicht eine Gleissperre einplanen sondern eher ein Schutzgleis, damit auch im Werk rangiert werden kann, wenn auf der Strecke Verkehr ist. Beim ersten Anschluss reicht die Gleissperre, da es hier deutlich ruhiger zugeht.

Im zweiten Plan gefällt mir der Bahnhof deutlich besser; er ist hier für meinen Geschmack lebendiger und nicht so statisch. Dies macht natürlich auch die schöne Bogenlage aus. Was ich hier vielleicht noch etwas ändern würde wäre das rechte obere (Abstell-?)Gleis. Es ist mir zu grade und sollte vielleicht etwas nach hinten abbiegen um die Parallelität mit der Anlagenkante nicht zu sehr zu betonen. Dies könnte man auch mit den beiden unteren Ladegleisen ähnlich versuchen.

#6 RE: Segmentanlage geplant von fdl-crimmitschau 26.10.2012 19:01

avatar

Guten Abend,
@ Claus und Thomas
ich freue mich, das eure beiden Meinungen in die selbe Richtung gehen. Mir gefällt der erste auch sehr gut, aber er ist noch mit den kleineren Weichen geplant, wohin gegen der letze Plan mit den größeren Flexweichen versehen ist. Außerdem haben die Segmente noch eine Tiefe von 800mm, welche sich im Treppenaufgang als zu unhandlich erwiesen. Die jetzigen mit 750mm sind auch transporttechnisch im Auto besser. Deswegen habe ich nochmal umgeplant. Ich denke ich werde die zweite Strecke doch mit einplanen, und dafür eben nur einen Werksanschluß. Was mir persönlich sehr wichtig erscheint, ist die Brücke an der Bahnhofseinfahrt. Diese sollte erhalten bleiben. Der Kanal im ersten Plan ist schon ein Schmuckstück, aber eben leider mehr Wunsch als Realität. Ich werde mir Mühe geben, damit er den Weg in die abschließende Planung schafft.
Wenn ich nur einen Werksanschluß baue, dann wird dieser zwangsläufig etwas größer. Ich werde mich nochmal ans Zeichenbrett setzen und sehen was sich machen läßt.
Bis dahin Gruß Till.

#7 RE: Segmentanlage geplant von Nordlicht03 26.10.2012 19:55

avatar

Hallo,

Also ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Vom ersten Entwurf den linken und unteren Schenkel und vom zweiten Entwurf oben den Bahnhof, so schön im Bogen zum linken Schenkel. Der Bahnhof des ersten Entwurfs ist zu starr. Der Kanal und die Flußbrücke links müssen unbedingt bleiben! Verkleinere lieber den Anschließer unten mit der kleinen Drehscheibe (z.B. die Gebäude anschneiden oder teilweise als Hintergrund-Halbrelief ausführen), um auf deine geringere Segmenttiefe zu kommen.

Deine Zeichnung finde ich klasse! Wenn du jetzt beim zweiten Entwurf noch deine Zeichnung des Bahnhofs vervollständigst, dann kann man sich das viel besser vorstellen wie es mal werden soll.

#8 RE: Segmentanlage geplant von echoo 26.10.2012 23:02

Hallo,

kleiner Meinungseinwurf meinerseits.
Zwei Bahnsteiggleise sollten eigentlich reichen.
Liegt im Gleisplan 3 eine 484er-DKW? Die macht die Bemühungen um große Weichenradien wieder zunichte.
Kann man den Bahnhof etws schräg legen und die Parallelität zur Anlagenkante entschärfen?

Gruß
echoo

[ Editiert von echoo am 26.10.12 23:03 ]

#9 RE: Segmentanlage geplant von fdl-crimmitschau 27.10.2012 09:07

avatar

Guten Morgen,

@Nordlicht: Ja so sehe ich das auch, ich werde es auf dem nächsten Plan versuchen so einzurichten.

@echoo: Ja eine 484er DKW, da ich der Meinung war, die Baeseler auf ner Nebenbahn im Gebirge wohl eher nicht anzutreffen. Aber vllt läßt sich ja mit der 1050er EKW was planen. Die Gleise habe ich probehalber leicht diagonal versetzt aufgelegt, paßt soweit wenn man nur die 2 Bahnsteiggleise realisiert. Ich gebe dir Recht, es sollte eigentlich reichen.

Mir fehlt aber noch ein Abstellgleis für einen Treibwagen bzw Reisezug. Des weiteren wünsch ich mir einen Kleinlokschuppen, für ne Kö oder V15. Das wird hoffentlich noch passen, ohne das die Landschaft unglaubwürdig aussieht. Ich muß ja auch immer darauf achten, daß die Anlage während einer Ausstellung von außen zu sehen sein wird, wohin gegen ich im Inneren sitzen werde.

Gruß Till

#10 RE: Segmentanlage geplant von fdl-crimmitschau 17.02.2013 17:04

avatar

Hallo,

nach mehreren Monaten Pause hier im Forum, möchte ich mal wieder den momentanen Stand der Dinge mitteilen. Zunächst mal der aktuelle Gleisplan, wobei ich anmerken muß, die Segmente 1 und 2 sind im Bau und fahrtechnisch einsatzbereit. Dazu werde ich demnächst einen Bericht im Bereich Anlagenbau starten. Segment 3 ist zur Hälfte fertig, aber noch nicht verkabelt.




Wie ihr seht, hat sich nicht all zuviel geändert. Als sicher gilt für mich alles bis zum Segment 6. Danach ist noch alles möglich.
Abweichend vom Plan ist die Weichenverbindung im Ladegleis etwas nach links gerückt. Die Segmentgrenze 1/2 befindet sich nun genau zwischen den beiden Weichen. Das resultiert daraus, das ich den Bahnhof etwas mehr diagonal gelegt habe, und damit mehr Ladegleislänge erhalte.
Fest steht auch, das es einen Schattenbahnhof geben wird. Ich favorisiere momentan eine Lösung mit Wechselkassetten, wie sie hier im Forum schon vorgestellt wurde ( mir fällt leider der Beitrag auf die schnelle nicht ein:konfus. Somit ergibt sich aus meiner Sicht eine Spitzkehre, mit vorzüglichem Betriebsgeschehen.
Auch wenn ich schon angefangen habe, ich würde mich trotzdem über Anregungen freuen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz