#1 RE: MIBA Leseprobe "Rangierwinkel" von cauchy 17.08.2012 09:18

avatar

Moin!


Für die aktuelle MIBA Spezial 93 "Güter auf die Bahn!" gibt es online eine Leseprobe eines Artikels von Ivo Cordes zu einer netten, kleinen L-fömigen Vorstadt-Anlage mit viel Industrie und Rangiermöglichkeiten.

Leider fehlt der Plan eines Schenkels des Ls in der Leseprobe, man kann aber denke ich aus den Grafiken herauslesen, was dort angedacht ist - und planen muß man ja eh mit dem verwendeten Gleismaterial usw. selber ... allenfalls der "Schattenbahnhof" der anderen Seite wäre interessant ...


Grüße,
Harald

#2 RE: MIBA Leseprobe "Rangierwinkel" von nochriwu 17.08.2012 09:55

Moin Harald, moin Kollegen !

Man kann und muß nicht alles an Literatur kaufen, was man uns anbietet.

Ich habe mir dieses Miba-Spezial gegönnt und die 10,-€ dafür sind gut angelegt !!!

Das Heft ist gut und informativ, der Oberknaller ist dieser besagte Artikel von Ivo Cordes !

Neue Ideen und bis ins Kleinste durchgeplant mit vielen informativen Zeichnungen, das macht diesen Artikel von Ico Cordes aus.
Eine tolle Arbeit dieses altgedienten Modellbahn-Planers !
Davon könnte sich manch ein Modellbahn-Redakteur mal eine Scheibe abschneiden.

Ich kann dieses Heft nur jedem empfehlen, wobei Fremo-Leute
sicherlich vieles davon kennen.

Norbert

#3 RE: MIBA Leseprobe "Rangierwinkel" von cauchy 17.08.2012 10:21

avatar

Moin Norbert!


Ich werd's mir auch besorgen, aber ich finde die Idee einer Leseprobe schonmal ganz nett - und diese ist ja wirklich von einem guten Artikel ...


Grüße,
Harald

#4 RE: MIBA Leseprobe "Rangierwinkel" von ductore 17.08.2012 13:31

avatar

Hallo,

ich kenne zwar das Heft nicht, ausser der Leseprobe.....und muss sagen: Wieder mal ein Meisterstück von Ivo Cordes!

Die erste "Begenung" mit ihm hatte ich mit einer Vorstellung einer Ruhrpott-Anlagen-Idee und bin seither ein grosser Fan von seinen Plänen.

Bei ihm finden sich auch Sachen, die andere nicht berücksichtigen, seien es z.B. Gleisstümpfe, die an Brückenlagern enden, unorthodoxe verdeckte Gleisführungen bzw. die Tarnung von Gleisabgängen in den Untergrund und vieles mehr.

Eigentlich ist der Name Ivo Cordes i.d.R. schon Kaufempfehlung an sich.

Viele Grüsse
Holger

#5 RE: MIBA Leseprobe "Rangierwinkel" von masteba 17.08.2012 14:15

avatar

Hallo zusammen,

als ich das Heft neulich im Laden sah, habe ich gleich zugeschlagen. Für mich sind Informationen über Güterverkehr und die zugehörigen Anlagen wichtiger als noch mehr Infos zum Personenverkehr. Aus eigener Anschauung kenne ich den Güterbereich beim Vorbild nicht gut genug... Daher brauche ich gerade hier reichlich Input.

Auch ich kann sagen, das Heft ist eine gute Investition und jedem Interessenten für das Thema zu empfehlen.

Gerade dieser Anlagenentwurf ist schon genial, weil er ohne Kehrbögen auskommt. Imsofern eine spannende Antwort auf das altbekannte Thema "Platzsparen in H0" ohne wieder direkt ins ländliche Kleinbahnmilieu abzutauchen. Der Charakter des Ganzen ist für mich eher "Betriebsdiorama" Etwas derartiges überlege ich mir als Ergänzung zu meiner bestehenden Anlage in einem anderen Zimmer, mit dem Schwerpunkt rangieren statt fahren. Ich finde es persönlich immer schwierig, beide Aufgaben in einer Anlage überzeugend zu kombinieren. Fürs Rangieren ist eine geringe Anlagentiefe und damit gute Zugänglichkeit entscheidend. Fürs Fahren macht man da aber Kompromisse zugunsten großer Radien. Da ist es doch besser, beides zu trennen, und gleich 2 Anlagen zu bauen. Ist aber momentan nur so eine Idee.

Schönes Wochenende an Alle!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz