Seite 1 von 2
#1 Fahrzeuge für die Schönauer Schleppbahn von cauchy 16.05.2012 15:50

avatar

Hallo zusammen!


Auf der Schönauer Schleppbahn fanden inzwischen erste Fahrten mit der günstig gebraucht erworbenen Lok 589.02 - bei der Anwohnerschaft der Schleppbahn inzwischen als "Fetzen-Karl" bekannt - statt.

Die über einige Umwege, Beziehungen, Bekannt- und Machenschaften erworbene Lok ist nur bekannt, daß sie um 1864 von Schneider&Cie in Le Creusot, Bourgogne-Frankreich, gebaut wurde.

Durch den fehlenden Spurkranz der mittleren Achse erschien die Lok für die engen Radien an der Schleppbahn besonders geeignet.

Einige Umbauten wurden in der Werkstatt der Schleppbahn vorgenommen, jetzt kann die Lok endlich pfeifend und bimmelnd die Schönauer Straßen unsicher machen.



Bild 1: Die Heizerseite ... mit Heizer "Schurli"

Soweit die Fakten , kommen wir zum Modellbauerischen (obwohl das im Vergleich zu anderen in diseem Unterforum gezeigten Umbauten eher banal ist) ...

"Fetzen-Karl - kommt von Ibertren und hat von Haus aus recht gute Fahreigenschaften und feine Spurkränze. Ein Decoder, ein Mini-Schalter am Boden (Strecken- oder Rangierlicht) und ein wenig "Hardware" in Form von schwarzem Fotokarton sorgen dafür, daß mit F0 auf jeder Lokseite eine weiße Funzel leuchtet (die schicke lilane Beleuchtung der NORTE/RENFE ist eher Österreich-untypisch).

Zugleich wurden an allen Laternen die typischen spanischen "Linsen" hinausoperiert und durch solche aus klarem PS ersetzt. Die Rückseite erhielt einen Lampenhalter von Weinert, um wenigstens anzudeuten, daß hier ein Dreilicht-Spitzensignal sein könnte.



Bild 2: Lokführer Otmar, genannt "Otschi", hat wie immer alles im Griff und lehnt cool aus dem "Seitenfenster" (noch wurde der Manta GTE nicht erfunden)

Ebenfalls von Weinert kommt die Glocke. Während die Lokschilder an den Seiten einfach abzurubbeln sind (der Druck sah so dreidimensional aus, daß ich erst lange überlegt habe, wie ich die Schilder wegbekomme), sind die Beschriftungen an den Pufferbohlen tatsächlich erhaben. Hier half für's Erste roter Lack, der Rest muß irgendwie bei der noch fälligen Alterung unkenntlicher gemacht werden.

Die Kohlenkästen bekamen Aufsätze aus PS-Streifchen und 3D-Decals in Nietenform, dann gab's ein paar Schüppen Echtkohle (liegt dem Modell sogar bei) auf Weißleim bzw. Tiefengrund.

Werkzeugkasten (von Preiser), Werkzeug (von Vector Cut/Austro Modell) und die namensgebenden Fetzen geben der Lok "den letzten Rest". Otschi und Schurli waren mal etwas andere Preiserlein - Otschi bei der deutschen Luftwaffe, Schurli m.W. ein Rinderzüchter oder so ...

Wie gesagt: Eine ordentliche Alterung muß noch sein. Es kam, wie es kommen mußte: Nach Lackierung mit diversen Mattlacken kam aus der Spraydose mit dem matten Klarlack nach kurzem "Pffffftttt" ein "Pfrrrzzttttt" mit einigen weißen Spritzern raus. Naja, an einigen Stellen stören sie nicht so wirklich, an anderen habe ich dann gleich nochmal mit dem schwarzen Pinsel nachgearbeitet.

Wenn man sich aber österreichische Dampfloks aus der späten Epoche III anschaut, dann müssen noch Rost- und Dreckspuren sowie Kalkspuren von diversen "Wasserquellen" angebracht werden. Das kommt aber nach dem ersten Einsatz beim FREMO-Treffen im Juni ...


Servus von der Schleppbahn!
Harald

#2 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von Wilzschhaus 16.05.2012 18:00

Hallo Harald,

Die Kleine ist aber schön geworden. Und eine schöne Geschichte dazu auch noch. Es ist genau die richtige Lok für deine Schleppbahn. Auch wenn du jetzt nichts mehr an der Lokomotive änderst ist sie schon ganz toll.

Gruß, Peter.

#3 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 16.05.2012 19:31

avatar

Danke, Peter!


Hier übrigens die "Bastelgrundlage". Meine erste Lok von Ibertren - ich war sehr angenehm überrascht.


Grüße,
Harald

#4 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von Jendris Michalski 16.05.2012 20:29

Hallo Harald,
die Lok sieht schnuckelig aus - ich mag ja die B- und C-Kuppler gerne.
Allerdings verstehe ich, dass Otschi sich so verrenken muss, um überhaupt etwas zu sehen. Beidseits Kohleberge ist schon ´ne Herausforderung - notwendig auf der Schleppbahn?
Bei einigen C-Kupplern hatte ich immer die Anhäufung auf einer, der Heizerseite gesehen - macht eigentlich auch Sinn.

Wo hast Du die Lok gekauft?

Gruß
Jendris

#5 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 16.05.2012 20:55

avatar

Hallo, Jendris!


Sagen wir so: Scheinbar bunkern auch die Spanier ordentlich Kohlen ... und das beidseitig ... durch die Echtkohle ist es noch ein wenig mehr geworden.

Vermutlich ist es aber einfach die Faulheit der beiden, gepaart mit der Tatsache, daß man eh nur Schrittempo fährt, dauernd läutet und beim Verschieben mit Wagen vorne eh der nu der Verschieber am vordersten Wagen überhaupt die Strecke sieht ...

Die Lok hatte Memoba in Wien im Laden - der hat zur Zeit sehr viel in der Richtung (Ibertren, Mabar) und es verkauft sich schienbar recht gut, denn als ich meine abgeholt habe (hatte per Mail reserviert), waren alle anderen (auch die anderen Versionen) schon ausverkauft.


Grüße,
Harald

#6 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von dasa 16.05.2012 22:44

Hallo Harald,
nette Story zu Deiner exklusiven und individuellen Lok.

Auch wenn noch nicht fertig, sie beigestert mich jetzt schon. Was interessant wäre sind noch Front- und Heckbilder von der "Lampen OP" - man kann ja nie genug haben.

Apropo Austro Modell, ich habe die Jungs auf der Intermodellbau in Dortmund kennengelernt. Sympatisches Team mit sehr tollem Sortiment, wo auch ich nicht ohne leere Taschen weggehen konnnte.

#7 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von H0purist 17.05.2012 07:56

avatar

Ein schönes Modell, es gefällt mir sehr gut!
Ich meine beim betrachten der Bilder zu hören, dass die Lok nach richtigen Kupplungen und Puffern "schreit"!
Oder täuscht mich da mein Sinnesorgan ... ?

#8 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von burgkim 17.05.2012 10:11

avatar

@ Harald:
Toll gemacht, bin direkt neidisch!

Ein wirklich "liebliches" kleines Modell. Auch ich kann mich für so kleine Tenderloks begeistern. Und so, wie sie aussieht kann man sie sich auch gut als Privatbahnlok auf irgend einer Nebenstrecke vorstellen.

Du schreibst, dass die Fahreigenschaften recht gut wären; gilt dies auch - oder vor allem! - für die Langsamfahreigenschaften?
Hat das Modell eine Schnittstelle?

Ich würde sie jedenfalls auch gerne in meinen Fuhrpark stellen!

@ alle:
Weiss jemand, wer Ibertren hier in Deutschland vertreibt?

Habe so auf die schnelle nichts gefunden. Danke!

Mit lieben Grüßen von der sonnigen Alb

Thomas

#9 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 17.05.2012 13:11

avatar

Hallo zusammen!


Stefan: Ich sehe zu, daß ich Front- und Heckbilder nachliefere - eventuell dann vom Betrieb beim FREMO-Treffen. Da wird mir die Zeit recht knapp im Augenblick ... Übergangsmodul noch einmal an den Seiten streichen, Gleis drauf, Elektrik, alle Module testen und putzen, Wagenkarten muß ich noch welche drucken, dito Frachtzettel ... und ganz nebenbei war ich so leichtsinnig, mich als einer der zwei Fahrplaner zu melden ...


Zitat
Gepostet von H0purist
Ein schönes Modell, es gefällt mir sehr gut!
Ich meine beim betrachten der Bilder zu hören, dass die Lok nach richtigen Kupplungen und Puffern "schreit"!
Oder täuscht mich da mein Sinnesorgan ... ?



Danke!

Was meinst Du mit richtig? Für FREMO-Europa paßt beides und es funktioniert


Zitat
Gepostet von burgkim
@ Harald:
Toll gemacht, bin direkt neidisch!

Ein wirklich "liebliches" kleines Modell. Auch ich kann mich für so kleine Tenderloks begeistern. Und so, wie sie aussieht kann man sie sich auch gut als Privatbahnlok auf irgend einer Nebenstrecke vorstellen.



Danke ... und: "Fetzen-Karl" ist ja eine Privatbahnlok. Nur ist die SSB eine nicht-öffentliche Bahn, die nur dem Güterverkehr der angeschlossenen Betriebe dient. Über einen bescheidenen Werkspersonenverkehr denkt man aber auch schon nach ... der Werkstattleiter hat angedeutet, daß ein Bekannter des Schwagers vom Cousin dritten Grades da einen günstigen Wagen auftreiben kann, den man nur ein wenig herrichten müßte ...


Zitat
Gepostet von burgkim

Du schreibst, dass die Fahreigenschaften recht gut wären; gilt dies auch - oder vor allem! - für die Langsamfahreigenschaften?
Hat das Modell eine Schnittstelle?



Kurz und knapp: Ja und ja!

Länger: Es gibt natürlich Loks, die noch besser sind im Langsamfahren, aber Fetzen-Karl ist für eine nicht-umgebaute Lok schon recht gut langsam unterwegs. Und er hat eine NEM 651-Schnittstelle (6-polig).


Grüße,
Harald

#10 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von H0purist 17.05.2012 13:31

avatar

Hallo Harald,

mit "richtige" meine ich schöne passende Korb - Federpuffer und eine Schraubenkupplung oder zumindest die SDF Kupplung der H0finer.
Natürlich ist es ganz Dir überlassen welche Bauteile "die richtigen" an dieser sehr schönen Lok sind, aber mein Fevel ist ja nunmal ...., und dabei denke ich beim anschauen einer schönen Lok, wie gut solche Teile an einem schönen Modell wie es Deine Lok darstellt, passen würden.

#11 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 17.05.2012 19:43

avatar

Moin Ingo!


Über schönere Puffer denke ich nochmal nach, das stimmt.

Kupplung ... naja ...


Grüße,
Harald

#12 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von smoker 17.05.2012 21:10

Eine nette kleine Lok und schöne Arbeit.

#13 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 24.01.2013 21:38

avatar

Weia!


Mir ist heute mein "To Do"-Zettelchen in die Hände gefallen.

Da war doch noch was ...




Bild 1: Fetzen-Karl von vorn ...



Bild 2: ... und hinten

Bittesehr!


Grüße von der Schleppbahn!
Harald

#14 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von Wilzschhaus 25.01.2013 01:18

Hallo Harald,

Wow, die ist aber schön. Ich habe die Lokomotive gerade in deinem Schleppbahnthread auch gesehen. Auf diesen Bildern kann man das schöne Gleis mit den einzelnen Betonschwellen besser erkennen .

Gruß, Peter.

#15 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von dasa 25.01.2013 06:52

Zitat
Gepostet von Wilzschhaus
Hallo Harald,

Wow, die ist aber schön. Ich habe die Lokomotive gerade in deinem Schleppbahnthread auch gesehen.

Gruß, Peter.



Ich auch!

Gleis und Lok sind ein Hingucker. Ich hoffe du bist mit der Farbgebung der Gleise zufrieden ... es sieht hervorragend aus.

Schleppbahnfans müssen zwar geduldig sein, dafür kommen sie aber auf ihre Kosten.

#16 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 25.01.2013 10:01

avatar

Uhhhhhh!


Sieht das nach Betonschwellen aus?

Es sollten ausgeblichene und schon etwas verrottete Holzschwellen sein. Ich habe Stunden (!!!) an den Holzschwellen geschnitzt und geritzt.

Ich war bis eben ganz zufrieden damit, möchte den Betoneindruck aber natürlich nicht auf Perspektive und Makromängel der Kamera abwälzen ...


Grüße,
Harald

#17 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von Leuchtkaefer 25.01.2013 10:09

Hi Harald,

Zitat
Gepostet von cauchy
Ich war bis eben ganz zufrieden damit, möchte den Betoneindruck aber natürlich nicht auf Perspektive und Makromängel der Kamera abwälzen ...



im ersten Moment sehen die Schwellen auf dem Foto etwas nach Beton aus. Ich vermute aber hier eher die optische Täuschung durch das weiße Papier unter den Gleisen. Sobald die Gleise "eingeschottert" wurden, sollte das Problem behoben sein.

Ansonsten kann ich nur neidisch auf deine Baukunst schauen

#18 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von Wilzschhaus 25.01.2013 18:36

Hallo Harald,

Da bin ich wohl zu schnell mit meiner Meinung gewesen. Verzeihung dafür. Jetzt wo ich sehe was der Absicht gewesen ist vom Gleis ist es mir klar. Aber immerhin: auch das ist toll!

Gruß, Peter.

#19 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von burgkim 25.01.2013 18:42

avatar

Hallo, Harald,

die kleine Lok ist Dir so gut gelungen, dass Du ihr jetzt auch noch eine feinere Kupplung gönnen solltest. Sie hätte es verdient!

Vielleicht SBK?

#20 RE: Lok für die Schönauer Schleppbahn - "Fetzen-Karl" von cauchy 25.01.2013 18:59

avatar

Hallo!


Peter: Da mußt Du Dich nicht entschuldigen. Kann ja sein, daß ich "betriebsblind" bin ...


Thomas: Ja, ich muß demnächst eh noch feine Kupplungen bestellen. Dann gibt's auch beim Karl eine "Anprobe".


Grüße,
Harald

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz