Seite 8 von 15
#141 RE: Anlage auf sechs Segmenten von DocBrown 09.02.2014 11:51

avatar

Hallo Uwe,

sowhl Gestaltung als auch Farbgebung sind für mich ein Traum. Du hast da ein sehr gutes Händchen!

Die Schranke ist der Knaller.

Viele Grüße
Marcel

#142 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 09.02.2014 21:48

Hallo,

einen Umbaubericht und etwaige Bilder aus dieser Phase hatte ich nicht geplant und deshalb nicht gemacht, bis auf eines.
Nach dem Einlassen der Lackdrähte in die Schrankenbäume und dem Auffüllen mit Epoxidharz, ist hier das Weiß bereits wieder lackiert. In den roten Feldern sind die Lackdrähte zu sehen, denn hier fehlt noch die Farbe.
In die Schrankensockel habe ich einen Schlitz eingearbeitet, bis in die Abdeckungen hinein. So haben die Lackdrähte den nötigen Freiraum bei der Bewegung der Schrankenbäume, ohne größere mechanische Belastung. Die Schlitze fallen auf der Anlage nicht mehr auf. Im Sockel befand sich einst die original „Mechanik“ zum Heben und Senken der Bäume. Für einen störungsfreien Dauerbetrieb erschien sie mir ungeeignet und auch zu dicht am Drehpunkt. Deshalb habe ich Stelldrähte außen „angeschlagen“ und nach unten zu den Servos geführt.



Auch die Lackdrähte zum Blinklicht im Andreaskreuz sind im Mast eingeschlitzt und nun nicht mehr zu sehen. Die von Auhagen sehr gut umgesetzte Haltlichtanlage ist viel stimmiger als beispielsweise das „Rohr mit Blinklicht“ von Busch. Ebenso wie die Halbschranken habe ich die Haltelichter komplett neu lackiert, z.B. um die Farbe der Andreaskreuze um die Kanten herum zu ziehen.



Hier kann man sich Anregungen für seine WSSB -HL oder -HS -Anlage holen:
http://www.boards-4you.de/wbb13/60/threa...02b14e6ca050f50

Abweichend vom Auhagen-Modell waren die Gegengewichte an den Bäumen oft nur einseitig und der Bereich um das Blinklicht im Kreuz in früheren Epochen schwarz.

#143 RE: Anlage auf sechs Segmenten von DR1975 10.02.2014 17:37

avatar

Hallo,
wieder mal absolut große Klasse

Vielleicht trotzdem noch zwei Anmerkungen.

1. Meiner Meinung nach wäre die Stellstange und die Öse im gleichen hellgrau des Sockels unauffälliger.

2. Bei Videos auf you tube kann man sehen, daß die Schranken sich langsamer heben und senken. Vielleicht läßt sich das evt. noch korrigieren.

Aber bitte, das ist wirklich nur ein Haar in der Suppe, ich wäre froh, wenn ich ich das auch so hinbekommen würde...

Beste Grüße und gerne mehr Bilder auch vom restlichen Baufortschritt!

#144 RE: Anlage auf sechs Segmenten von Kute 10.02.2014 18:18

avatar

Hallo Uwe,

der Bahnübergang ist einfach nur Klasse, wie das Orignal.
Ich wußte gar nicht, dass Auhagen so was herstellt.

#145 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 11.02.2014 07:07

Hallo,

danke an alle für die positive Resonanz auf meine kleine Bastelei.

Zitat
... Vielleicht trotzdem noch zwei Anmerkungen. ...

Ja, mit der Farbe der Stellstangen hast Du recht. Das ist mir auch aufgefallen, daß das Schwarz mehr auffällt als erwartet. Am Basteltisch war das ok, aber auf der Anlage wäre grau oder „erdfarben“ besser gewesen. Werde ich sicher noch ändern.
Leider ist das Minimum mit dieser Geschwindigkeit beim Heben und Senken schon erreicht. Die Servos werden analog von einem ESU SwitchPilot gesteuert. Langsamer geht nicht und auch die Begrenzung der oberen und unteren Endlage kann man über die Taster an dem ESU-Dingens nur relativ grob einstellen.

#146 RE: Anlage auf sechs Segmenten von DR-Wagi 11.02.2014 20:49

avatar

Hallo Uwe,

ich finde die Schranken ebenfalls gut umgesetzt.

#147 RE: Anlage auf sechs Segmenten von LutzW 11.02.2014 23:06

avatar

Hallo Uwe,

einfach genial – tolle Effekte . Es stört überhaupt nicht, dass deine Anlage noch nicht fertig ausgestaltet ist. Wie toll soll das denn einmal werden …

#148 RE: Anlage auf sechs Segmenten von rheingold 11.02.2014 23:33

avatar

Hallo Uwe

monumentale Anlage, super gemacht, vor allem auch immer wieder die Gebäude, klasse weiter so.

Gruß
Harry

#149 RE: Anlage auf sechs Segmenten von w-piko 12.02.2014 18:59

avatar

Hallo Uwe,

ich habe mir heute fast alles was hier zu deiner alten und aktuellen im Bau befindlichen Anlage geschrieben steht reingezogen ... echt beeindruckend und ich ziehe meinen virtuellen Hut!

Auf diese Kulissenlösung, den im sichtbaren Bereich (nahezu)vorbildgerechten und dabei (relativ)einfachen und dennoch interessanten Gleisplan, und das alles auf diesem kleinen zur Verfügung stehenden Raum ... darauf muß man erstmal kommen - Respekt.

Auch die Detailverliebtheit in Kombination mit deiner Schreibe hier sind mehr als (nur)unterhaltsam und sucht seinesgleichen ... bitte weiter so ... ;-)

Grüße vom "Saison- u. Gelegenheits-Bahner" ... w-piko

#150 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 21.02.2014 20:37

Hallo,

ich konnte noch ein wenig basteln in den letzten Tagen.
U.a. zwei Schuppen für die Eisenbahnergärten.



Die Lauben stammen von „Joswood“ und sind recht drollig.
Ich habe aber die ursprünglichen Satteldächer entfernt, weil sie mit Pultdach einfachen Schuppen oder Lauben besser entsprechen - zumindest in „meiner Gegend".



Einen Hintergrund hat es nun auch.
Hier noch in der Phase der Entscheidungsfindung. Inzwischen ist das Bildchen fest mit der Kulisse verbunden.

#151 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 23.02.2014 00:47

Auch das Trafohäuschen meiner alten Anlage, farblich überholt und mit Vogelgetier besetzt, hat ein passendes Plätzchen gefunden, …



… doch überall und alles ist noch Baustelle auf der Anlage, so scheint es.

#152 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 09.03.2014 19:24

Ach, blöder Anlagenbau. Der kann warten. Jetzt musste erst mal gespielt werden.



Die 64er soll wohl eine Ausfahrt hinlegen, die sich gewaschen hat.

#153 RE: Anlage auf sechs Segmenten von BR 12 7010 09.03.2014 19:46

avatar

Zitat
Gepostet von FSB
[b]Ach, blöder Anlagenbau. Der kann warten. Jetzt musste erst mal gespielt werden.




Diese Szenerie finde ich sehr schön, was für Sand und Kleber verwendest du? Verfärbt sich der Sand beim Leimauftrag oder nicht.

#154 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 09.03.2014 20:36

Hallo Frank,

das ist gar kein Sand, sondern Fertig-Innenspachtel von Molto. Als ich alles besanden wollte merkte ich, daß ich den falschen Sand hatte – zu grob. Desalb habe ich alles noch mal dünn überzogen. Eine sau Arbeit.
Der Spachtel behält am Ende eine sehr feine Sandstruktur, ist aber fast weiß. Deshalb mußte ich alles naß-in-naß farblich gestalten, obwohl ich das vermeiden wollte. Es ist mir eigentlich zu stressig, denn man muß alles in einem Rutsch durchziehen. „Eingefärbt“ habe ich mit einem Braun mit geringem Rotanteil (ich kenne da nur „Holzbraun 113 von Düfa“) gemischt mit einem Umbra-Farbton. Dazu noch Schwarz und Weiß nach Bedarf.
Inzwischen habe ich auch wieder den richtigen Prerower-Sand, der so fein ist wie das Spachtelzeug.
Die Kleinbahngleise sind gesandet mit (dem mir) für Flächen zu groben Strandsand, ohne farbliche Nachbehandlung.

#155 RE: Anlage auf sechs Segmenten von GD-87 09.03.2014 23:19

Hallo Uwe,

wie immer fenomenal

jedoch frage ich mich ob der Sound der richtige ist
stimmen die Zylinderschläge für eine 64er?

bei uns hier auf der Strecke verkehrt im Sommer ja der Rebenbummler, meist mit einer 64er bespannt, an so viele Zylinderschläge kann ich mich echt nicht erinnern, kann aber auch sein, dass ich mich hier gewaltig irre, denn wirklich Ahnung habe ich davon nicht, dass muss ich zu geben

viele Grüße
Marcel

#156 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 10.03.2014 16:01

Hallo Marcel,

Zitat
...frage ich mich ob der Sound der richtige ist?
stimmen die Zylinderschläge für eine 64er?...

Das ist natürlich völlig richtig, bei dem Sound stimmt gar nichts.
Das darf man auch nicht so ernst nehmen. Quasi die pure Unterhaltung, solche Filmchen – Modelleisenbahn spielen eben.
Gib mal Steinerne Renne HSB und Video ein, dann siehst du auch die passenden Loks zum passenden Sound. So wie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=eCLmU5XwK2Y
Ton auf ganz laut nicht vergessen.

#157 RE: Anlage auf sechs Segmenten von oligluck 10.03.2014 17:32

avatar

Hallo Uwe,
hi Marcel

bei einer Modelllok muss man halt Abstriche beim Sound machen.
Dafür, dass die Aufnahme vermutlich nicht einmal mit einem geeigneten Mikro aufgenommen worden ist, finde ich den Sound wirklich gut, als Untermalung und nicht bloß als Spielerei

Die Dampfschläge sind jedoch nicht radsynchron, das ließe sich sicher noch einstellen.
Wenn mich mein Taktgefühl (und meine rudimentären Mathekenntnisse) nicht täuschen, dann fährt die Lok so bei 0:42 ca. 30km/h schnell, während die Dampfschläge ca. 20km/h entsprechen.
Rein rechnerisch, die Sequenz ist reichlich kurz.


Marcels Einschätzung war also korrekt, nur falsch herum: eigentlich hätten die Dampfschläge noch schneller kommen müssen


Viele Grüße,
Oliver
(der gerade für einen Freund einen Sounddecoder in eine V51 implantiert)

#158 RE: Anlage auf sechs Segmenten von GD-87 10.03.2014 18:53

Hallo Uwe,

coole Idee von dir, aber dachte ich es mir doch, dass es nicht so recht nach den Zylinderschlägen einer 64ger klingt.

Hi Oliver,

danke für deine Aufklärung, aber ich bin der Ansicht, wenn schon Modellbahn, dann auch im Sound, sonnst wird es ja wieder zur Spielbahn

viele Erfolg dir beim einsounden

kannst uns ja gerne daran teilhaben.

viele Grüße
Marcel

#159 RE: Anlage auf sechs Segmenten von FSB 29.03.2014 13:30

Hallo,

zumindest eine Laube ist jetzt da wo sie hingehört.


Weil alles auf dem „Kulissenbrett“ entstand, konnte ich am Basteltisch bauen. Sonst hätte ich mir das wohl nicht angetan.


Etwas kitschig wirkt die Szenerie schon, finde ich. Aber das ist ja später der hintere Anlagenrand und fällt nicht so auf.


Und das hier natürlich alles zur selben Zeit blüht und erntereif ist, versteht sich von selbst.

#160 RE: Anlage auf sechs Segmenten von CAT 29.03.2014 13:48

avatar

Hallo Uwe,
ich komm mal vorbei zum ernten in Deinem Garten. Ist ein hübscher Garten geworden, kitschig find ich aber eigentlich nicht.
Gruß Carsten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz