#1 RE: Bahnhof Schönow .. von Lothar_Berlin 07.01.2010 18:11

.. oder vl. auch anders könnte meine zukünftige Anlage heissen.

Momentan befindet sie sich im Stadium Planung / Bau der Unterkonstruktion und ich füge mal als erstes den Gleisplan ein.

Es handelt sich um einen Spurwechselbahnhof H0 / H0e, 1 gleisige Nebenbahn mit abzw, Schmalspur (750mm), Lage im Mittelgebirge bzw. Vorland, favoritisiert Sachsen, Epoche II - III, also ca. 1930-1960.

Der Unterbau sind drei "Module":
A1-A2-A3-A4 Rechteck ca. 160 x 100
B1-B2-B3-B4 Rechteck ca. 200 x 100
C1-c2-c3-c4-c5 abgeschrägtes Rechteck ca. 200 x 40/100

An C1-C2 (40 breit) werden sich später Streckenmodule anschliessen.

Leider funktioniert einiges nicht so wie ich es gern hätte im Busch-Gleisplaneditor, deswegen die umständlichen Erklärungen.

erstmal die Erklärungen zum Gleisplan:

1 - durchgehendes Hauptgleis am Hausbahnsteig
2 - Überholungs/Kreuzungsgleis, Zwischenbahnsteig
3, 4 - Abstell- und Aufstellgleise
5a - Ladestraßengleis
5b - Normalspur in Rollwagengrube
6 - Ladestraßenbleis
8 - Güterschuppengleis
9 - Ziehgleis (Spitzkehre) für Gla in der Stadt
10 - Köfgleis (mit Schuppen)
1a - Ausziehgleis

Gla I - Fabrik (Relief an Hintergrund)
Gla II-IV - Gleisanschlüsse in der Stadt (oberhalb Gleiswendel)
Gla V - Gleisanschluss (750mm) im Tal

11 - Hauptgleis Schmalspur, Bahnsteiggleis
12 - Lokverkehrsgleis
13,14 - Lokschuppengleise
15 - Umfahrungsgleis
15a - Rollwagengrube
15b - Ziehgleis
16 - Güterzuggleis
16a - Überladegleis
17 - Güterschuppengleis
(11-17 alles Schmalspur)

Der Abgang von und nach Xhausen ist "getürkt", wirklich verschwindet das Gleis in einer Gleiswendel unterhalb der Stadt in den Schattenbahnhof.
Durch eine schräge Strassenbrücke über der Weiche W 0 wird selbige und damit der Abgang später nicht sichtbar sein.

So nun noch den Plan hochladen und dann erwarte ich Eure Kritik aber hoffentlich auch Tipps und Anregungen.

LG Lothar

#2 RE: Bahnhof Schönow .. von Köf 07.01.2010 21:32

avatar

Hallo!

Liest sich gut. Aber ein Bild wäre jetzt total super.

VG

D.

#3 RE: Bahnhof Schönow .. von Jendris Michalski 07.01.2010 21:37

Zitat
Gepostet von Köf
Hallo!

Liest sich gut. Aber ein Bild wäre jetzt total super.

VG

D.



Ne, wir wollen den Gleisplan sehen.
Gruß
Jendris

#4 RE: Bahnhof Schönow .. von Lothar_Berlin 08.01.2010 06:57

Mhm .. dachte eigentlich den hoch geladen zu haben .. aber aller Anfang ist schwer.

Also zweiter Versuch.

[[File:f54859t313510p3462981n1.pdf|none|auto]]

Noch etwas Erläuterung:

Der Betrachter steht im Inneren des U's so dass alle sichtbaren Bögen von innen gesehen werden.

Leider bekomme ich keine Landschaft mit dem BUSCH-Editor hin, werde das wohl nochmal händisch zeichnen müssen ...

LG Lothar

#5 RE: Bahnhof Schönow .. von Lothar_Berlin 08.01.2010 08:28

Hier noch ein Plan mit Landschaft, allerdings "frei Hand"

#6 RE: Bahnhof Schönow .. von Nebenbahner aus Sachsen 08.01.2010 19:43

avatar

Hallo Lothar,

willkommen im Forum!

Mir gefällt der Plan auf den ersten Blick sehr gut , auch wenn ich nicht ganz mit der Bezeichnung deiner Module und den Angaben in der pdf-Datei klar komme . Vorbildlich gestaltet der Regelspurbahnhof, Haus- und Zwischenbahnsteig, ein Gleis für Güterverkehr, Aufstellgleis, viele Anschlußgleise für abwechslungsreichen Güterverkehr... Interessant auch der Anschluß über die Drehscheibe. Willst du das funktionstüchtig gestalten?

Eine Frage zur Schmalspurbahn stellt sich mir. Am Anfangsbahnhof gibt es in der Regel auch Abstellgleise, wo z.B. Reisezugwagen oder nicht benötigte Güter- und Rollwagen abgestellt werden. Eigentlich steht dir dafür nur das lange Gleis 16 a zur Verfügung. Willst du dort alles gemischt abstellen? Oder hat dieses Gleis gar eine andere Funktion? Sicher auch notwendig (zumindest, wenn deine Schmalspurstrecke eine Stichbahn ist) wäre eine Überladerampe, wo deine Schmalspurfahrzeuge für die Fahrt ins RAW (AW) verladen werden können.

Noch ne Frage. Was stellt die pink-farbene Strecke in der Wendel dar? Eine zusätzliche Nebenbahn?

VG Micha

#7 RE: Bahnhof Schönow .. von echoo 08.01.2010 20:04

Hallo,

auch von mir ein paar Bemerkungen:
Die Anlagentiefe von 1m im Mittelteil ist ziemlich viel, wenn man nur von vorn rankommt. Ich würde es dort etwas schmaler machen.
Ist links die abgehende Breite von 45cm fix? Gerade für die Schmalspurbahn bräuchte man doch einen funktionierenden Abgang.
Beim Bahnhof will mir nicht so richtig einleuchten, warum die SMB erst durch die Brücke muss, um danach das Nebenbahnniveau zu kreuzen. Das bedeutet eine ziemliche Steigung, die sich besonders bei Rollbock-/Rollwagenbetrieb nachteilig auswirken dürfte. Da hätte man wohl eher eine zweite Brücke gebaut.
Durch die Brücke wird auch die nutzbare Gleislänge der Nebenbahngleise ziemlich eingeengt. Zudem sind die angedeuteten Weichenverbindungen unterhalb des EG zuviel des Guten.
Für die Gleisanschlüsse im rechten Schenkel ist eine Anbindung durch Regelspur und Schmalspur in meinen Augen auch zuviel. Es bedarf schon einer guten Begründung, um einen Warenfluss sowohl als auch zu finden. Zudem passt die eingezeichnete Brücke nicht zum Werksgelände. Eine Abfahrt in die Wendel wäre besser mit einem Überbau von Fabrikgebäuden über die vermeintliche Strecke getarnt und sei es eine Rohrbrücke.
Auch der Kleinlokschuppen liegt nicht wirklich günstig zur Rangieraufgabe, die DKW und den GLA I würde ich zugunsten eines wesentlich längeren durchgehenden Hauptgleises weglassen, auch um die Realtion der Gleislängen zwischen Regel- und Schmalspur zu wahren.
Streckengleis sollte das jetzige mittlere Gleis sein, das linke bräuchte man als Ausziehgleis (und getarntes Abgangsgleis zur Wendel).
Welches Ziel hat der Gleisanschluss V noch mal?

Als Anregung habe ich mal die Bahnhöfe Schönfeld-Wiesa und Willischthal von der Sachsenschiene-Seite verlinkt.

Auch die Anregung vom vorigen Beitrag zu Abstellgleisen ist nicht verkehrt, vor allem für Rollwagen. Bei Personenwagen könnte man noch davon ausgehen, dass weitere Wagen im Pendelbetrieb stehen.
Ja und eine Überlademöglichkeit von Schmalspur auf Regelspur täte Not.

VG
echoo

#8 RE: Bahnhof Schönow .. von Lothar_Berlin 09.01.2010 07:42

Hallo allerseits und vielen Dank an alle die sich mit meinem Plan beschäftigen ...

Ich verspreche hiermit, auch den Bau zu dokumentieren und hier einzustellen !

Die Kritik am Güterbereich (der Schmalspurbahn) ist völlig richtig, das ganze gefällt auch mir von Anfang an nicht so richtig - deswegen frag ich Euch ja - und deswegen hab ich sowohl kein Abstellgleis als auch keine Übergaberampe mehr eingezeichnet.

Die Striche unterhalb des EG sind der Freihand geschuldet, dort sind KEINE Gleisverbindungen, Weichen gibt es wirkl. nur da wo schwarz ausgelegt - ich versuch das nochmal besser zu machen, auch mit Änderungen vl. schon ...

Da die Normalspur zuerst da war und es auch eine Fabrik gab, wurde ein Anschlussgleis dorthin verlegt.
Später wurde die Schmalspur gebaut um auch das Umland anzuschliessen an die "weite Welt". Weitere Fabriken im Stadtgebiet waren mit normalspurigen Radien nicht erreichbar und es wurden zum Teil auch Rohstoffe verarbeitet, die aus dem von der Schmalspur erschlossenen Tal stammten - ich glaub das reicht als Begründung ?
Für die Streckenführung wurde das Tal benutzt, welches die Normalspur in einem Viadukt überbrückt, d.h. die Schmalspur fällt (zunächst ?) vom Bahnhofsniveau ab, und so hätte man den Höhenunterschied mit einer 2. Brücke nicht bewältigen können, zur Höhengewinnung wird das Tal "ausgefahren" - gibt es auch beim Vorbild, Beispiel Steinerne Renne im Harz (auch wenn das 1000mm sind).

Der Gla V endet am Anlagenrand (Pfeil ist falsch) - kann aber auch weggelassen werden.

Die pinkfarbene Wendel ist der Abgang zum Schattenbahnhof - und die praktisch genutzte Strecke.
Der optisch gefälligere Streckenabgang ist ohne Funktion da er an einer Wand (Schornstein) endet ..

Werde versuchen nochmal einen besseren Plan zu zeichnen .. und auch gleich Eure Vorschläge einarbeiten.

LG aus Berlin an alle Lothar

#9 RE: Bahnhof Schönow .. von Lothar_Berlin 09.01.2010 07:48

Ach so, hab noch was vergessen.

Der Abgang rechts ... also da sind 45cm das Maximum was mir mein zuständiges Bauamt genehmigt (vorgegeben durch darunter stehende Regalmöbel) - und es wurde unmissverständlich klar gemacht, dass es KEINE Ausnahmen geben wird ...

Aber dafür habe ich (und ihr !!) ca. 6m Platz (einschl. der schon verplanten 2m) und nach einer nochmal 90°-Kehre wieder ca. 4m für Strecke, Strecke, Landschaft und Gla'e.

Und vl. kann man ja das Bauamt an einem günstigen Tag "überreden" irgendwo am Ende mal so einen Meter Breite zu genehmigen für ne Kehrschleife ?

So, Nachtrag Ende ..

LG Lothar

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz