#1 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von DTS 09.05.2009 17:34

Bei meinem Thema handelt es sich um einen Endbahnhof an dem sich zwei Nebenbahnstrecken treffen.
Mindestens eine davon ist elektrifiziert.

Im linken Bahnhofsteil sind EW3 und im rechten EW1 Weichen von Tillig geplant.
Die EW3 Weichen können noch durch 10° Weichen von Roco getauscht werden. Da im rechten Teil nur Weichen zum umsetzten des Triebfahrzeuges gebaucht werden denke ich reichen die EW1 von Tillig oder Rocos 15° Weichen.

Der Zugverkehr beschränkt sich auf ein stündliches Regional/Eilzugpaar und 2 Güterzüge pro Tag.
Manchmal kann es auch vorkommen dass es einen Umleiterverkehr von IC/EC Zügen gibt.
Links unten gibt es auch noch die Bahnmeisterei, dort soll ein X534 untergebracht werden.
Den Großteil des Güterverkehrs soll der Transport von Holz ausmachen.



Was haltet ihr von meinem Plan und dem Vorhaben.
Was würdet ihr ändern bzw. was stört euch an dem Plan?
Kritik und Anregungen sind gern gesehen.

Ich danke euch für die Aufmerksamkeit.
grüsse DTS

[ Editiert von DTS am 14.07.09 13:54 ]

#2 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von tom tofte 09.05.2009 18:22

avatar

Hallo DTS,

mich würde erstmal interessieren welche Epoche Du darstellen willst, weil es schon wichtig ist um Deinen Entwurf beurteilen zu können.

Auch fehlen mir Angaben welche Funktionen die Gleise haben, also wo die bahnsteige liegen, wo die Ladestr. liegt und wo die Rampe (wenn es eine geben soll).

Etwas Probleme kann die Dkw verusachen die Du links eingeplant hast. Verwendest Du Tilligweichen fehlt eine entsprechende Dkw mit den passenden Radien. Nimmst Du die Dkw von Roco mit 10° müßtest Du die Tilligweichen anpassen (anderer Abzweigwinkel). Die Rocoweichen mit 10° wieder, passen vom Radius her nicht zu der Roco Dkw. Es bliebe nur Selbstbau oder Weller - oder Du nimmst das so hin weil es Dich nicht stört. Allerdings fände ich den Kontrast zwischen den 10° Weichen von Roco und den 15° Weichen von Tillig (rechter Teil) dann zu groß. Da würde ich dann die 12° Weichen von Tillig nehmen (rechts) ...

Mir persönlich wäre der Bahnhof als alleiniges Betriebsobjekt etwas zu wenig Güterverkehrsorientiert. Sprich mir würden ein paar Gleise mehr für den Güterverkehr vor Ort besser gefallen. Aber vielleicht rangierst Du ja nicht so gern oder der Bahnhof ist Teil einer größeren Anlage.

#3 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von DTS 09.05.2009 20:36

Hallo Tom.

Danke für deine Antwort.
Das ganze soll sich in ÖBB Epoche 4-5 abspielen.

Von oben nach unten
Gleis 1: (nächst EG) zufahrt zum Güterschuppen und zur anschliessenden Rampe.
Gleis 2: Hauptgleis für Personenzüge
Gleis 3: Hauptgleis für Personenzüge und für Ausserplanmässige Personenzugkreuzungen
Gleis 4: für von A nach B fahrende Güterzüge zum umsetzen des Tfz
Gleis 5: als Abstellgleis gedacht
Gleis 6: zufahrt zur Bahnmeisterei (BM) und als Ladegleis für den Holztransporte

An einen kleinen Industrieanschluss dachte ich auch schon, aber ich bin mir nicht sicher wohin ich den bauen kann/soll.

An Weller Gleise hab ich auch schon gedacht. Da wird sich sicher noch das passende ergeben. Später möchte ich testen mit Schraubenkupplungen zu fahren, da wären dann die 10° Roco Weichen schon idealer bei maßstäblichen Reisezugwagen.




[ Editiert von DTS am 09.05.09 20:37 ]

[ Editiert von DTS am 09.05.09 20:40 ]

#4 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von tom tofte 09.05.2009 20:51

avatar

Hallo DTS,

wenn Du mal mit Schraubenkupplungen fahren möchtest, dann wäre ja auch der Schritt zu schöneren Rädern bei Lok und Wagen nicht weit. Von daher würde ich versuchen beim Tillig Gleismaterial zu bleiben, denn das funktioniert auch mit RP 25 Radsätzen, während das mit Roco nicht funktioniert. Nur mal so als Überlegung. Ausserdem lässt sich mit Tillig mehr draus machen, durch biegen, durch ablängen, durch Weller ...

Zum Gleisplan:
Vielleicht hast Du eine Vorliebe für Fahrzeuge der Bahnmeisterei, aber ich würde darauf verzichten und lieber genau dort einen Gla platzieren. Eine Bm bringt nicht sonderlich viel (ausser es ist für Dich quasi unverzichtbarer Bestandteil des Bahnhofs).

Auch würde ich nicht alle Gleise bis zum ende des Bahnhofes durchbinden. Vielleicht auch um den Bahnhof nicht allzu symetrisch aussehen zu lassen. Das Gleis an der Holzrampe könnte man gut auch nur als Stumpfgleis planen, was auch die Bedienung des Gleises etwas erschwert, weil es nur aus einer Richtung beschickt werden kann.

Vergesse nicht gänzlich die Ladestraße. Zumindest in Epoche 4 wurde da noch der ein oder Wagen be- oder entladen. Scheint mir etwas zu kurz zu kommen?

Ein Abstellgleis - enden bei Dir auch Personenzüge im Bahnhof? Dann würde ich mir überlegen den Bahnsteig auch an Gleis 4 anzubringen. Und vielleicht ein Stumpfgleis am rechten Rand hinzu zu fügen. Vielleicht stand dort ja ehemals ein Lokschuppen der heute nicht mehr existent ist ...

#5 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von steffend2 09.05.2009 21:18

Hab mir das auch mal angeschaut und mir ein paar Dinge überlegt. Was mich am meisten gestört hat war, dass dein Gleis zwei nur über abzweigende Weichen erreichbar wäre. Ich habe deshalb das Gleis zwei rausgeworfen und 3 +4 mit dessen Aufgaben betraut. Weil dadurch der ganze Bahnhof nach oben rucken kann, erhält man unten noch etwas Platz für ein zusätzliches Gleis. Dann hat man da auf jeden Fall Platz für die Holzverladung und auch zu abstellen übernachtender Personenzüge. Wer will kann unten rechts auch noch einen Lokschuppen hinbasteln. Oder besser einen Gleisanschluss

#6 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von 2043er 09.05.2009 23:12

avatar

Nur so nebenbei bemerkt. In Epoche 4 war es durchaus typisch die Bahnsteige mit Holzbohlen über die Weichen hinweg zu verlängern. So konnte man mitten im Bahnsteiggleis eine Paralellgleisverbindung einbauen um Loks bei kurzen Zügen zu stürzen.

#7 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von DTS 10.05.2009 12:24

Mahlzeit.

Ich hab mal meinen Plan geringfügig geändert.

Gleis 3 ist nun ohne Weichenstrassen von jeder Strecke befahrbar.

Die Bahnmeisterei hab ich an den oberen Teil des Bahnhofes gesetzt, ist mal was anderes.
Muss ja nicht immer ein Wahnsinns BW sein für einen kleinen Bahnhof.

Zum Güterschuppen wurde eine Rampe hinzugefügt.

Die Ladestrasse wurde zu einem Stumpfgleis umgebaut.




grüsse Konstantin

#8 RE: Mein Plan, euer Kommentar! von 2043er 10.05.2009 21:14

avatar

Du könntest die Bahnmeisterei, so wie übrigens im Bahnhof Krems a.d. Donau, genau in's Zwick'l bei der Bahnhofseinfahrt legen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz